Wegekreuz Gering

Sitemap

Mein Lebensweg von Joseph SCHWAB 1942
Polch A-K

Impressum - Kontakt

Datenschutzerklärung

Index Namen - Orte - Zeitraum

Acht

Polch von 1719 bis 1853;   Trimbs von 1660 bis 1765.

Achter

Kottenheim 1680;   Plaidt 1791;   Polch von 1723 bis 1857;   Ruitsch von 1723 bis 1734;   Trimbs 1791.

Ackermann

Allenz von 1738 bis 1888;   Allenz-Berresheim von 1696 bis 1837;   Allenz-Hof Wüsterath 1764;   Allenz-Spurtzem von 1676 bis 1796;   Andernach 1823;   Bassenheim 1756;   Bell von 1706 bis 1760;   Bonn 1822;   Dreckenach von 1926 bis 1927;   Einig 1979;   Forst/Eifel 1802;   Gamlen;   Gappenach von 1652 bis 1858;   Gappenach-Gänsmühle 1832;   Gering von 1847 bis 1923;   Gierschnach 1753;   Hambuch 1743;   Hausen 1739;   Illerich von 1782 bis 1785;   Kalt-Windhäuserhof 1772;   Kattenes 1837;   Kehrig von 1678 bis 1904;   Kehrig-Kehriger Mühle 1770;   Kelberg 1801;   Keldung 1636;   Kerben von 1805 bis 1864;   Klotten-Kavelocherhof von 1717 bis 1868;   Kobern-Hof Achterspan 1795;   Kollig von 1895 bis 1939;   Küttig 1813;   Landkern-Neuhof 1779;   Lasserg von 1666 bis 1741;   Mayen 1819;   Mayen-Geisheckerhof 1834;   Mertloch 1746;   Mertloch-Künzerhof 1761;   Metternich 1789;   Minkelfeld 1818;   Monreal 1776;   Monreal-Schäfereihof 1798;   Möntenich 1877;   Möntenich-Weilerhof 1892;   Mörz 1765;   Moselsürsch von 1695 bis 1829;   Münstermaifeld 1701;   Naunheim 1836;   Obermendig 1742;   Pillig von 1665 bis 1781;   Polch von 1768 bis 1847;   Polch-Döllermühle 1813;   Polch-Fidel 1786;   Polch-Kaan 1771;   Rieden 1757;   Rieden-Langenbahn 1786;   Roes 1898;   Rüber von 1802 bis 1828;   Sevenich von 1633 bis 1725;   Thür 1809;   Weibern-Wabern 1741;   Wirfus-Annischer Hof 1764.

Adami

Münstermaifeld 1756.

Adams

Allenz von 1775 bis 1840;   Dreckenach von 1784 bis 1796;   Gappenach 1776;   Gierschnach 1739;   Kalt von 1644 bis 1655;   Kehrig 1858;   Kerben von 1717 bis 1912;   Kobern 1781;   Kollig von 1852 bis 1901;   Kollig-Ölmühle von 1819 bis 1852;   Lonnig 1620;   Masburg 1789;   Mertloch von 1822 bis 1921;   Minkelfeld 1836;   Monreal-Augstmühle 1777;   Monreal-Burghof 1724;   Monreal-Schäfereihof 1675;   Moselkern-Tholeisterhof 1805;   Münstermaifeld von 1645 bis 1788;   Naunheim von 1717 bis 1868;   Oberfell 1814;   Ochtendung 1736;   Pillig von 1659 bis 1781;   Plaidt 1881;   Polch von 1637 bis 1885;   Polch-Kaan 1853;   Rüber 1791;   Ruitsch von 1810 bis 1877;   Saffig 1763;   Wassenach 1790;   Weiler 1807;   Welling 1874.

Adorf

Kürrenberg von 1801 bis 1847.

Ähl

Lasserg 1758.

Ahrweiler

Lehmen 1799;   Moselkern 1844;   Polch 1869.

Albert

Mertloch 1815;   Trimbs 1810.

Albrecht

Andernach;   Bassenheim-Hof Sackenheim 1727;   Bickenbach 1824;   Kehrig von 1859 bis 1906;   Koblenz-Liebfrauen 1833;   Ochtendung von 1709 bis 1756;   Ochtendung-Emminger Hof von 1645 bis 1795;   Sevenich 1834;   Wolken 1743.

Alflen

Kaisersesch 1800.

Alken

Monreal 1892.

Allens

Trimbs von 1663 bis 1766.

Allentz

Allenz 1810;   Cochem 1747;   Polch von 1682 bis 1791;   Trimbs 1680.

Alsbach

Koblenz-Metternich 1789;   Maeystown, Illinois, USA 1857;   Ruitsch von 1814 bis 1860.

Aman

Mayen von 1685 bis 1716;   Polch 1765.

Andernach

Gering 1764;   Kärlich 1723;   Polch 1835.

Anheier

Kobern-Solliger Hof 1832;   Polch von 1859 bis 1860.

Anheyer

Kobern-Solliger Hof 1747;   Mülheim-Kärlich 1741.

Anna

  Polch.

Annen

Brachtendorf 1860;   Polch 1885;   Polch-Kaan.

Anschau

Polch 1747.

Antweiler

Polch von 1704 bis 1735;   Polch-Fidel 1770.

Ar

Mayen 1857;   Waldesch 1828.

Arenz

Einig 1838;   Gering von 1864 bis 1947;   Hauroth von 1789 bis 1848;   Kehrig von 1864 bis 1887;   Kollig von 1808 bis 1934;   Müllenbach 1867;   Pillig von 1820 bis 1835;   Polch von 1725 bis 1884.

Arff

Ettringen 1654;   Kehrig 1696.

Arfft

Ettringen von 1710 bis 1767.

Argendorf

Bad Bertrich-Kennfus 1863;   Münstermaifeld von 1755 bis 1770;   Naunheim 1752;   Pillig von 1688 bis 1796;   Polch 1818.

Armbrust

Polch von 1722 bis 1724.

Arnold

Meiserich 1835;   Ulmen 1869;   Ulmen-Meiserich 1792;   Welling von 1900 bis 1964.

Auel

Kattenes 1732;   Polch-Fidel 1774.

Augsten

Mertloch 1912.

Ax

Polch von 1716 bis 1728.

Bach

Allenz 1848;   Andernach 1909;   Kehrig 1885;   Mertloch von 1724 bis 1956;   Miesenheim 1909;   Naunheim 1942;   Pillig 1848;   Polch 1814;   Rüber 1856.

Baecker

Polch 1868;   Ruitsch 1843.

Baertgen

Niedermendig 1843.

Balmes

Gappenach 1873;   Moselkern 1742;   Polch 1767;   Rüber 1840.

Balthasar

Trimbs von 1740 bis 1784;   Waldalgesheim 1712.

Bambach

Polch von 1758 bis 1854;   Polch-Kurbenhof von 1716 bis 1842.

Bantes

Andernach 1929;   Gering 1903;   Gering-Geringer Mühle 1857;   Kehrig 1857;   Mertloch 1886;   Pillig von 1819 bis 1852;   Polch 1885.

Banthus

Kollig 1819;   Pillig von 1751 bis 1785.

Barch

Burg/Eifel 1833;   Polch 1858.

Bardt

Kollig von 1763 bis 1873.

Bart

Keldung 1791;   Mörz 1854.

Bartel

Polch 1839.

Barth

Münstermaifeld von 1862 bis 1928.

Barthen

Einig 1818;   Lütz 1749.

Bartz

Allenz-Hof Wüsterath 1753;   Betzing 1660;   Dreckenach 1695;   Düngenheim-Düngenheimer Mühle 1816;   Einig von 1741 bis 1742;   Kerben 1784;   Kruft-Bahnerhof;   Mayen 1699;   Mayen-Geisbüscherhof 1700;   Monreal-Müsch von 1779 bis 1815;   Naunheim 1743;   Ochtendung von 1651 bis 1789;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1733;   Plaidt von 1766 bis 1837;   Polch von 1727 bis 1747;   Polch-Fidel von 1650 bis 1653;   Polch-Nettesürsch von 1630 bis 1679;   Ruitsch;   Thür von 1676 bis 1753;   Trimbs von 1693 bis 1795;   Trimbs-Nettehof von 1668 bis 1697;   Welling 1704.

Barz

Dreckenach 1816;   Gamlen 1828;   Keldung 1799;   Kerben;   Lonnig 1829;   Minkelfeld 1737;   Ochtendung von 1673 bis 1846;   Plaidt 1895;   Polch von 1800 bis 1884.

Bast

Gering 1940;   Keldung 1856;   Moselkern-Tholeisterhof;   Wierschem-Neuhof.

Batta

Polch 1819.

Bauer

Forst/Eifel 1886;   Gering 1890;   Kehrig von 1795 bis 1867;   Kerben von 1816 bis 1823;   Kobern 1834;   Koblenz von 1912 bis 1928;   Kollig von 1854 bis 1937;   Mertloch 1853;   Polch von 1797 bis 1862;   Roes 1886;   Ruitsch von 1815 bis 1861;   Sosberg von 1798 bis 1875;   Wilmette, Cook, Illinois, USA 1871.

Bauermann

Bonn-Holzlar 1813;   Gering von 1853 bis 1875;   Ruitsch 1876;   Trimbs 1821.

Baur

Allenz 1705;   Einig 1807;   Heimbach-Weis 1680;   Kaisersesch 1827;   Kerben von 1673 bis 1853;   Kobern 1728;   Küttig von 1737 bis 1791;   Naunheim von 1706 bis 1785;   Polch von 1720 bis 1831;   Ruitsch;   Trimbs von 1733 bis 1755.

Baus

Polch von 1650 bis 1685.

Becker

Bassenheim von 1766 bis 1808;   Brachtendorf 1874;   Brohl von 1799 bis 1865;   Gappenach-Gänsmühle von 1692 bis 1777;   Gering 1941;   Hatzenport 1842;   Kalt-Heidgermühle 1658;   Kerben 1848;   Klotten 1732;   Kobern 1815;   Küttig 1719;   Lehmen 1848;   Lonnig 1813;   Mertloch;   Pfaffenhausen 1783;  Plaidt 1796;   Polch von 1817 bis 1865;   Polch-Kaan 1902;   Rüber von 1760 bis 1875;   Ruitsch von 1830 bis 1862.

Beils

Monreal von 1788 bis 1944.

Beiltz

Monreal von 1677 bis 1803;   Polch 1723.

Bell

Kehrig 1909;   Polch 1819.

Bender

Brohl 1807;   Kollig 1865;   Kollig-Kolliger Mühle 1654;   Mertloch 1827;   Rüber von 1842 bis 1940.

Bengel

Saffig 1755.

Benz

Kettig 1771;   Polch 1820.

Berens

Gering von 1918 bis 1930;   Kaifenheim 1884;   Kehrig von 1704 bis 1772;   Polch 1970.

Berenz

Kürrenberg 1944;   Masburg 1853.

Bereshem

Ochtendung von 1719 bis 1775.

Berg

Gappenach 1870;   Kaifenheim 1835;   Weiler 1828.

Bergweiler

Mayen 1809;   Monreal von 1755 bis 1897.

Berhausen

Ochtendung 1851;   Polch 1876.

Bermel

Allenz-Berresheim;   Dreckenach von 1682 bis 1859;   Düngenheim 1700;   Einig von 1728 bis 1802;   Gondorf von 1742 bis 1787;   Gondorf-Kehrmühle 1844;   Kehrig von 1627 bis 1709;   Kollig 1682;   Mertloch 1859;   Naunheim 1776;   Polch 1673;   Rüber 1909;   Urmersbach 1732.

Bernardi

  Güls.

Berresheim

Allenz 1779;   Allenz-Berresheim 1768;   Betzing;   Düngenheim 1900;   Einig 1871;   Gappenach-Mehlmühle 1847;   Hambuch 1889;   Kaisersesch von 1769 bis 1770;   Kerben;   Koblenz 1839;   Kretz 1800;   Küttig;   Mayen 1779;   Mertloch 1785;   Monreal von 1730 bis 1804;   Naunheim von 1768 bis 1871;   Oberzissen;   Polch von 1630 bis 1886;   Polch-Fidel von 1720 bis 1768;   Polch-Kaan;   Polch-Kurbenhof von 1786 bis 1835;   Thür von 1737 bis 1786;   Thür-Frauenkirch 1776;   Trimbs 1699;   Welling 1795.

Berressem

Polch von 1791 bis 1888.

Bersinger

Gering 1828;   Kail 1760.

Bertges

Müden 1749.

Bertram

Gamlen von 1820 bis 1893.

Betting

Mertloch 1695;   Polch von 1650 bis 1706.

Betzing

Gering von 1846 bis 1857;   Kehrig von 1843 bis 1855;   Mertloch von 1740 bis 1824;   Polch 1843.

Beucher

  Graach (Mosel).

Beyer

Gierschnach 1743;   Rüber 1779;   Thür von 1655 bis 1738.

Biber

Rüber von 1656 bis 1681.

Bierbrauer

Polch von 1820 bis 1862.

Bintges

Eich 1746.

Birsching

Mayen 1788;   Wirfus 1733.

Birsing

Gappenach 1718;   Pillig von 1686 bis 1688.

Biver

Naunheim 1727.

Bläser

Kürrenberg 1835.

Bleser

Dünfus-Weyermühle 1790;   Düngenheim 1762;   Kehrig 1854;   Polch von 1787 bis 1848.

Blott

Gering 1872;   Karden 1841.

Blum

  Polch.

Blumenthal

Nohn-Nohner Mühle 1828.

Böckel

Mülheim-Kärlich 1823;   Polch 1856.

Boden

Alflen 1783.

Boeckeler

Altstrimming 1822;   Polch 1851;   Ruitsch von 1851 bis 1860.

Boehm

Großmaischeid 1799;   Polch von 1824 bis 1844.

Bohl

Cond 1783;   Masburg von 1792 bis 1846;   Polch 1832;   Urmersbach 1826.

Bohn

Münstermaifeld 1729.

Böhr

Engers 1803;   Gering 1904;   Polch von 1861 bis 1880;   Rübenach von 1835 bis 1847.

Bois

Bell 1769;   Kruft 1708.

Bon

Monreal von 1654 bis 1765.

Bongard

Laubach von 1786 bis 1828.

Bonzel

Drolshagen 1773;   Polch 1828.

Boos

Allenz von 1685 bis 1796;   Dreckenach 1788;   Ettringen 1860;   Kehrig 1753;   Keldung 1816;   Moselkern-Kauerhof;   Polch von 1755 bis 1859;   Trimbs von 1667 bis 1780;   Wierschem von 1749 bis 1788.

Boost

Allenz von 1679 bis 1722.

Borgener

Münstermaifeld 1652;   Polch 1695.

Borsch

Mehren von 1752 bis 1805.

Börsching

Einig von 1764 bis 1871;   Gering 1877;   Kehrig 1867;   Mertloch 1871;   Polch von 1852 bis 1854.

Bott

Forst/Eifel 1719;   Möntenich von 1690 bis 1786.

Botter

Polch 1832.

Bouchard

Polch von 1802 bis 1947.

Brachtendorf

Allenz-Berresheim von 1647 bis 1739;   Gappenach 1888;   Gering 1951;   Gierschnach 1945;   Kalt;   Kehrig 1887;   Kollig von 1777 bis 1877;   Löf-Kergeshof 1871;   Mertloch von 1776 bis 1962;   Monreal-Heunenhof 1725;   Pillig;   Polch 1840;   Polch-Kaan von 1872 bis 1874;   Rüber 1816;   Trimbs 1690.

Brachtendorff

Gierschnach 1708;   Kerben;   Kollig 1776;   Löf-Kergeshof 1731;   Mertloch von 1623 bis 1826;   Metternich-Hof Feils von 1641 bis 1676;   Ochtendung 1735;   Polch von 1687 bis 1732;   Trimbs von 1688 bis 1704.

Braden

Allenz von 1822 bis 1850.

Brand

  Polch.

Braun

Betzing 1793;   Einig 1726;   Forst/Eifel 1863;   Gappenach von 1660 bis 1699;   Gappenach-Gänsmühle von 1660 bis 1706;   Gering von 1762 bis 1818;   Koblenz 1932;   Küttig;   Mayen 1828;   Mertloch von 1734 bis 1923;   Metternich von 1701 bis 1769;   Metternich-Hof Feils 1737;   Minkelfeld von 1555 bis 1629;   Naunheim von 1630 bis 1908;   Nickenich 1829;   Pillig 1682;   Polch von 1742 bis 1885;   Polch-Fidel 1736;   Ruitsch 1861.

Braunschädel

Allenz;   Gering von 1720 bis 1935;   Greimersburg 1780;   Greimersburg-Maxmehrmühle von 1792 bis 1798;   Güls;   Kehrig von 1817 bis 1863;   Kollig 1859;   Köln-Nippes 1934;   Mertloch 1853;   Münstermaifeld 1883;   Polch von 1821 bis 1872;   Polch-Döllermühle 1863;   Polch-Kaan von 1821 bis 1859;   Waldbreitbach 1899.

Breidbach

Pillig 1735;   Polch von 1763 bis 1836;   Rübenach von 1759 bis 1761.

Breil

Allenz 1760;   Andernach 1801;   Forst/Eifel 1794;   Gering 1868;   Kerben von 1679 bis 1772;   Kobern-Hof Achterspan 1759;   Mertloch von 1786 bis 1830;   Polch von 1716 bis 1727;   Rüber von 1729 bis 1784;   Ruitsch von 1716 bis 1763;   Thür von 1713 bis 1808.

Breill

Rüber 1738.

Breitbach

Allenz von 1777 bis 1864;   Gering von 1889 bis 1951;   Kehrig 1868;   Kollig 1961;   Köln 1958;   Mayen 1982;   Polch von 1770 bis 1883;   Rübenach 1760.

Breitenbach

Polch 1883.

Bretz

Kaisersesch von 1811 bis 1859;   Ulmen 1802;   Urmersbach 1869.

Breuel

  Münstermaifeld-Kalscher Hof.

Breul

Einig 1870;   Mertloch von 1773 bis 1818;   Rüber 1733.

Breuling

Gappenach 1752.

Breunling

Gappenach von 1701 bis 1770;   Gierschnach-Gierschnachermühle 1798;   Keldung 1789.

Brink

Plaidt 1861;   Welling 1922.

Britz

  Kaltenborn.

Brixius

Monreal von 1882 bis 1960.

Brodam

Gering von 1839 bis 1927;   Kehrig von 1839 bis 1849;   Kollig 1975;   Lahr 1812;   Polch von 1839 bis 1933.

Brogsitter

Polch 1879.

Brohl

Naunheim 1762;   Roes-Pyrmonter Höfe 1719.

Bröhling

Düngenheim von 1812 bis 1886.

Broll

Monreal von 1669 bis 1744.

Brück

Allenz von 1716 bis 1807;   Binningen von 1713 bis 1788;   Kehrig von 1643 bis 1830;   Polch von 1841 bis 1861;   Ulmen 1778;   Wirfus 1773.

Brückenmann

Polch von 1687 bis 1688.

Brümmendorf

Koblenz-Pfaffendorf von 1887 bis 1943.

Bubenheim

Mertloch von 1783 bis 1857.

Buch

Ulmen von 1802 bis 1835.

Büchel

Münstermaifeld von 1755 bis 1792.

Bungert

Dithweiler 1896;   Polch 1917.

Burchardt

Polch 1655.

Burckard

Polch von 1819 bis 1821.

Burckart

Düngenheim 1773.

Burger

Düngenheim von 1798 bis 1842;   Gamlen 1841;   Polch von 1691 bis 1852;   Polch-Kaan von 1842 bis 1852;   Urmersbach von 1675 bis 1851.

Bürger

Euskirchen-Stotzheim 1890;   Polch 1924.

Burkard

Cochem von 1737 bis 1815;   Küttig.

Burkhardt

  Koblenz.

Busch

Obermendig von 1729 bis 1809.

Buse

Polch von 1836 bis 1855.

Busenkell

Ochtendung von 1707 bis 1778.

Butter

Polch von 1839 bis 1877;   Wolken 1832.

Buttinger

Ruitsch von 1834 bis 1848.

Cadenbach

Polch von 1754 bis 1836.

Calenborn

Ochtendung 1728;   Trimbs von 1645 bis 1793;   Welling 1687.

Cardenbach

Mertloch 1798;   Polch von 1761 bis 1869.

Caspar

  Engeln.

Casper

Dreckenach 1820;   Mertloch 1814;   Polch von 1804 bis 1852;   Rüber von 1736 bis 1810.

Caster

Mertloch 1795;   Roes-Schwanenkirche 1810.

Casters

Kerben 1761.

Castor

Brachtendorf 1821;   Gering 1903;   Gering-Geringer Mühle 1903;   Hatzenport 1699;   Karden-Windhauserhof von 1675 bis 1758;   Moselsürsch 1775;   Pillig 1774;   Polch 1796;   Welling 1839.

Christman

Helena Montana/USA 1907.

Cillis

  Polch.

Claas

Wirfus-Annischer Hof von 1734 bis 1793.

Claer

Monreal 1775;   Zell 1746.

Clasen

Niederelz 1786;   Polch 1854;   Urmersbach 1831.

Clemens

Ediger 1718;   Monreal 1776.

Clever

Koblenz 1831;   Polch 1866.

Cochem

Polch von 1763 bis 1870.

Coen

Lasserg 1742.

Coenen

Gappenach 1763;   Kalt 1687;   Lasserg 1769;   Mertloch 1792;   Metternich 1696;   Polch von 1757 bis 1848;   Rüber von 1696 bis 1727.

Colle

Polch von 1843 bis 1857.

Colligs

Ochtendung-Waldorfer Hof 1821;   Polch von 1750 bis 1883;   Polch-Fidel 1785;   Polch-Kaan 1864;   Polch-Nettesürsch;   Ruitsch von 1793 bis 1860;   Welling 1826.

Comes

Mayen von 1820 bis 1923.

Conchen

  Ruitsch.

Conrad

Kaperich von 1765 bis 1837;   Mülheim-Kärlich 1768;   Plaidt 1687;   Polch von 1831 bis 1860;   Welling 1729.

Contzen

Allenz-Hof Wüsterath von 1630 bis 1635;   Monreal von 1705 bis 1753;   Monreal-Schäfereihof von 1658 bis 1727.

Conz

Ochtendung von 1732 bis 1794.

Conzen

Ochtendung von 1710 bis 1755.

Corneli

Landkern von 1780 bis 1803;   Polch 1844;   Wirfus 1811.

Cornely

Polch von 1852 bis 1884;   Reckershausen 1825.

Cosman

Polch von 1842 bis 1850;   Trimbs von 1720 bis 1763.

Cosmann

Polch von 1842 bis 1884;   Trimbs 1822.

Coutier

Polch 1859;   Ruitsch.

Cüntzer

Einig von 1676 bis 1819;   Gering 1824;   Kehrig 1824;   Kerben;   Mertloch 1650;   Mertloch-Künzerhof;   Polch 1840;   Roes von 1715 bis 1780.

Custor

Mayen von 1640 bis 1831;   Monreal von 1624 bis 1712;   Münstermaifeld 1696.

Daehler

Polch 1862;   Welling 1829.

Daheim

Müllenbach 1828;   Polch von 1851 bis 1859;   Ulmen von 1710 bis 1851.

Dahler

Allenz 1733;   Allenz-Berresheim 1758;   Polch 1815.

Dahmen

Gering 1940;   Hambach Kreis Jülich 1836;   Polch von 1865 bis 1948.

Daniel

Kobern 1821;   Polch von 1849 bis 1873.

Dany

Niederfell 1827;   Polch 1858.

Darscheid

Düngenheim 1786;   Hambuch 1798;   Kehrig von 1827 bis 1900.

Daub

Einig von 1775 bis 1872;   Kehrig von 1730 bis 1793;   Kollig von 1818 bis 1855;   Masburg 1754;   Polch von 1869 bis 1870;   St. Johann 1861.

Daum

Betzing 1725;   Binningen von 1730 bis 1786;   Einig von 1835 bis 1842;   Gierschnach von 1749 bis 1768;   Hatzenport von 1778 bis 1800;   Hausen 1792;   Kalt;   Keldung von 1703 bis 1786;   Kollig 1800;   Lieg 1781;   Lütz 1767;   Mertloch von 1756 bis 1871;   Metternich 1669;   Metternich-Schrumpftal 1743;   Münstermaifeld 1728;   Pillig 1728;   Polch 1851;   Polch-Kurbenhof.

Daun

Gierschnach 1774;   Kalt von 1734 bis 1791;   Kobern 1719;   Polch von 1855 bis 1861;   Rüber 1698.

de KAYSERSFELD

  Münstermaifeld.

Degen

  Polch.

Dehen

Kliding 1831;   Polch 1875.

Dehenn

Binningen-Birschinger Hof 1741;   Müden.

Deidenbach

Herschbroich 1848.

Deisen

Mertloch von 1836 bis 1858;   Polch 1872.

Delport

Polch 1799.

Demarczyk

Bad Honnef 1956;   Lobdowo / Westpreußen 1874.

Dengeler

Polch 1661.

Dengler

Allenz 1680;   Polch von 1655 bis 1718;   Polch-Fidel von 1656 bis 1660.

Dettmer

Polch 1853;   Potsdam 1831.

Deusen

Allenz 1774;   Binningen 1793;   Hambuch 1719;   Zettingen 1713.

Deutsch

Gappenach-Neumühle 1691;   Gering 1615;   Mertloch von 1644 bis 1650;   Mertloch-Künzerhof.

Dewald

Polch;   Trimbs 1794.

Dickscheid

Allenz 1777;   Polch 1825;   Ruitsch von 1659 bis 1675;   Trimbs von 1690 bis 1796.

Diederich

Allenz von 1774 bis 1836;   Arbach 1813;   Brohl 1833;   Düngenheim 1841;   Einig 1840;   Gamlen 1808;   Gering 1864;   Kehrig von 1773 bis 1846;   Kelberg 1750;   Lirstal 1773;   Monreal 1805;   Polch 1842;   Urmersbach 1784;   Virneburg 1793.

Diederichs

Polch 1906.

Diedrich

Dünfus-Weyermühle 1789;   Kehrig von 1604 bis 1822;   Monreal von 1725 bis 1796.

Dieler

Bickenbach 1726;   Kattenes;   Lieg 1812.

Dietz

Allenz von 1778 bis 1811;   Mayen von 1698 bis 1857;   Mertloch 1825;   Monreal von 1715 bis 1769;   Monreal-Heunenhof 1702;   Polch von 1801 bis 1879.

Dietzler

Lasserg von 1706 bis 1760;   Münstermaifeld 1728;   Niederfell 1847;   Saffig 1744;   Urmersbach 1858.

Diewald

Dreckenach 1826;   Einig 1880;   Kehrig von 1733 bis 1923;   Küttig 1794;   Masburg 1680;   Polch von 1819 bis 1858.

Dittert

Gering 1869;   Kobern 1793.

Doetsch

Allenz 1726;   Allenz-Berresheim 1694;   Gierschnach 1683;   Hausen von 1650 bis 1680;   Kärlich 1695;   Kollig von 1882 bis 1980;   Lonnig 1716;   Mayen von 1640 bis 1828;   Mertloch von 1595 bis 1908;   Polch von 1675 bis 1884;   Polch-Fidel von 1670 bis 1683;   Rübenach 1687;   Rüber 1825;   Trimbs von 1654 bis 1791.

Dohm

Welling 1674.

Dohr

Küttig 1811;   Polch-Fidel von 1652 bis 1729.

Döhr

Andernach 1753;   Mertloch 1843;   Polch von 1673 bis 1842;   Polch-Fidel 1767;   Polch-Kaan 1681.

Dötsch

Mayen 1746;   Mertloch von 1822 bis 1892;   Mülheim-Kärlich 1753;   Ochtendung 1872;   Polch 1843;   Polch-Kaan 1907;   Trimbs 1784.

Draiser

Mertloch 1759;   Polch von 1792 bis 1850;   Ruitsch 1786.

Dreis

Ulmen von 1800 bis 1856.

Dreiser

Mayen 1670;   Naunheim 1728.

Drexler

Gering 1941;   Ochtendung 1863;   Plaidt-Keltershäuserhof;   Polch 1946;   Welling 1889.

Dreymüller

Gering 1905;   Kehrig von 1881 bis 1964.

Dreyser

Mayen 1682;   Monreal von 1706 bis 1770;   Welcherath 1782.

Dries

Oberehe 1845.

Driesch

Cochem von 1833 bis 1834;   Polch von 1848 bis 1861;   Pommern 1805.

Düming

Polch 1867;   Strohn 1842.

Dünchem

Brohl 1761;   Kalt von 1782 bis 1819;   Kerben;   Lonnig 1859;   Minkelfeld 1762;   Naunheim von 1778 bis 1943;   Polch von 1749 bis 1884;   Polch-Fidel von 1680 bis 1797;   Ruitsch 1781.

Dünchenheim

Kalt 1755;   Metternich 1739;   Metternich-Schrumpftal 1783;   Rüber 1781;   Trimbs 1697.

Düngenheim

Naunheim 1739.

Dupont

Polch 1816.

Düppe

  Nachtsheim.

Durben

Einig von 1714 bis 1939;   Gering von 1890 bis 1892;   Mertloch 1801;   Polch von 1655 bis 1874.

Eberts

Dreckenach 1725;   Küttig-Nothenmühle 1761;   Metternich-Hof Feils;   Möntenich 1831.

Ebertz

Allenz 1777;   Dreckenach von 1774 bis 1846;   Gering 1721;   Gierschnach 1674;   Kehrig 1857;   Kollig von 1776 bis 1866;   Löf-Kergeshof 1650;   Möntenich 1783;   Mörz 1731;   Polch 1804;   Polch-Kaan 1885;   Roes 1775.

Eberz

Forst/Eifel 1806;   Polch;   Roes 1848.

Ecker

Birkesdorf 1969;   Kelz 1909.

Ehlen

Ariendorf 1858.

Ehs

Allenz 1843;   Polch von 1835 bis 1852;   Welling 1816.

Eich

Polch von 1833 bis 1844.

Eiden

Kollig 1762;   Kollig-Ölmühle 1771;   Ochtendung von 1710 bis 1793;   Polch 1821;   Ruitsch.

Eiffeler

Gappenach von 1610 bis 1727;   Küttig von 1550 bis 1610;   Minkelfeld 1744;   Polch von 1683 bis 1684.

Eiffler

Einig 1773;   Gappenach von 1660 bis 1693;   Kehrig 1690;   Naunheim 1742;   Polch von 1707 bis 1787;   Polch-Fidel von 1707 bis 1777.

Eifler

Mertloch 1815;   Polch von 1776 bis 1841;   Polch-Fidel von 1746 bis 1795;   Ulmen 1809.

Einig

Allenz-Berresheim 1748;   Cochem-Lescherhof;   Einig von 1677 bis 1694;   Gappenach 1831;   Gierschnach 1747;   Kalt 1747;   Kehrig 1814;   Koblenz-Lützel 1938;   Kollig von 1833 bis 1913;   Mertloch von 1620 bis 1872;   Mertloch-Künzerhof;   Metternich-Hof Feils von 1676 bis 1749;   Molzig 1771;   Münstermaifeld 1862;   Naunheim von 1635 bis 1822;   Ochtendung;   Pillig 1749;   Polch von 1708 bis 1821;   Polch-Fidel 1819;   Polch-Kaan 1750;   Roes 1875;   Rübenach von 1854 bis 1938;   Rüber 1908.

Eisenburger

Allenz-Hof Wüsterath 1847;   Lonnig von 1714 bis 1769;   Polch von 1802 bis 1942;   Rüber von 1675 bis 1753.

Eisenbürger

Gappenach 1831;   Polch von 1862 bis 1863.

Eisener

Polch von 1843 bis 1853;   Virneburg 1818.

Eisenmenger

Polch von 1747 bis 1825.

Eisner

Polch von 1858 bis 1859.

Eller

Rüber von 1811 bis 1880.

Ellerheid

Düngenheim 1837;   Masburg 1812.

Elos

Naunheim 1788.

Elosge

Naunheim 1835.

Eltzer

Polch von 1722 bis 1847;   Ruitsch 1718;   Trimbs 1780;   Welling von 1661 bis 1760.

Elzer

Mayen 1850;   Polch von 1812 bis 1861;   Welling von 1745 bis 1782.

Emden

  Brohl.

Emmel

Mayen;   Mertloch von 1769 bis 1827.

Emmels

Mertloch von 1665 bis 1857.

Emmerich

Düngenheim von 1808 bis 1877;   Eulgem von 1729 bis 1897;   Faid 1818;   Gamlen 1811;   Gering von 1899 bis 1904;   Harper 1913;   Illerich 1756;   Kehrig von 1803 bis 1917;   Kollig 1918;   Landkern 1785;   Münstereifel 1952;   Polch von 1825 bis 1903;   Roes 1902;   Wirfus von 1785 bis 1797.

Enderes

Polch 1684;   Polch-Döllermühle 1745;   Polch-Fidel von 1670 bis 1760.

Endres

Polch von 1723 bis 1867;   Polch-Nettesürsch von 1830 bis 1850;   Rüber 1767;   St. Johann von 1718 bis 1793;   Trimbs von 1797 bis 1835.

Engel

Gering 1884;   Müllenbach 1855;   Nitz/St. Johann;   Welling 1831.

Engels

Düngenheim 1844;   Hirten 1665;   Mayen 1784;   Monreal von 1749 bis 1772;   Monreal-Schnürenhof von 1691 bis 1716;   Niederelz;   Plaidt von 1645 bis 1673;   Polch 1863;   Reudelsterz von 1791 bis 1910;   Weiler 1690.

Esch

Boppard 1966;   Dreckenach von 1820 bis 1896;   Fliesteden von 1950 bis 1965;   Gappenach 1718;   Gierschnach von 1755 bis 1792;   Hermeskeil 1961;   Kalt von 1615 bis 1868;   Kehrig 1856;   Koblenz 1674;   Koblenz-Lützel 1965;   Kruft 1785;   Küttig von 1726 bis 1845;   Linz 1945;   Löf 1762;   Löf-Kergeshof 1836;   Lonnig 1940;   Mayen 1650;   Meerholz 1964;   Mertloch 1625;   Metternich von 1655 bis 1764;   Minkelfeld von 1768 bis 1954;   Moselsürsch von 1650 bis 1857;   Münster 1952;   Münstermaifeld von 1711 bis 1970;   Naunheim von 1739 bis 1952;   Niedermendig 1968;   Ochtendung von 1756 bis 1928;   Pillig 1835;   Polch von 1678 bis 1890;   Roes 1864;   Roes-Pyrmonter Höfe 1802;   Ruitsch 1827;   Wuppertal 1956.

Esper

Binningen von 1837 bis 1866;   Brohl 1836;   Dünfus von 1678 bis 1755;   Kehrig 1838;   Metternich 1836;   Polch von 1751 bis 1791.

Espert

Polch von 1805 bis 1876.

Ess

Rüber von 1743 bis 1783.

Etzkorn

Gamlen 1742;   Gierschnach 1772;   Hambuch 1698;   Mertloch 1758;   Metternich 1766;   Mörz 1729;   Moselsürsch 1752;   Münstermaifeld 1794;   Polch 1883.

Eulgem

Mayen 1682;   Polch 1707.

Ewald

Gappenach von 1719 bis 1794.

Eyden

Gappenach von 1747 bis 1796;   Kollig 1807;   Rüber 1715;   Ruitsch 1862.

Faber

Allenz 1842;   Beuel 1946;   Brohl von 1672 bis 1761;   Brühl 1946;   Dortmund 1929;   Dünfus 1818;   Einig von 1780 bis 1882;   Gering von 1817 bis 1955;   Gunderath 1861;   Kehrig von 1816 bis 1944;   Kollig 1884;   Köln-Ehrenfeld von 1940 bis 1941;   Mayen 1847;   Mertloch von 1717 bis 1889;   Metternich-Schrumpftal 1881;   Möntenich von 1737 bis 1785;   Möntenich-Weilerhof 1823;   Nerdlen 1824;   Pillig;   Polch von 1819 bis 1867;   Polch-Kaan 1901;   Rheinbreitbach 1967;   Roes 1828.

Falkenbach

Polch von 1831 bis 1852.

Faust

Forst/Eifel 1730;   Kehrig 1688;   Monreal 1796.

Feidt

Kobern 1662;   Polch.

Feils

Dreckenach;   Gappenach von 1734 bis 1867;   Gappenach-Gänsmühle von 1779 bis 1795;   Gappenach-Neumühle 1737;   Gierschnach 1942;   Kalt von 1699 bis 1703;   Lonnig 1682;   Monreal von 1896 bis 1923;   Münstermaifeld-Kalscher Hof 1835;   Naunheim 1933;   Pfaffenhausen 1860;   Polch von 1816 bis 1854;   Polch-Kaan von 1820 bis 1858;   Rüber.

Feiltzer

Polch 1702.

Feld

Gondorf;   Pillig 1785.

Fell

Forst/Eifel 1879;   Gappenach 1768;   Kollig von 1794 bis 1885;   Mertloch von 1834 bis 1872;   Naunheim 1721;   Polch von 1834 bis 1854;   Trimbs von 1767 bis 1877;   Welling von 1606 bis 1867.

Ferwer

Oberehe 1809.

Finck

Allenz 1813;   Gappenach 1748;   Gering von 1670 bis 1864;   Kehrig von 1688 bis 1768;   Kollig 1849;   Mertloch von 1759 bis 1857;   Naunheim von 1681 bis 1796;   Polch 1858;   Saffig 1811;   Welling 1789.

Fink

Gering von 1819 bis 1933;   Kehrig von 1819 bis 1863;   Mertloch von 1815 bis 1861;   Morshausen 1836;   Naunheim von 1827 bis 1933;   Pillig 1891;   Polch 1847.

Firges

Pillig 1690.

Fischbach

Kattenes 1785.

Fischenich

Polch 1843.

Fischer

Einig von 1759 bis 1766;   Koblenz von 1829 bis 1851;   Köln-Dellbrück;   Oberfell;   Polch 1876.

Flick

Mülheim-Kärlich von 1724 bis 1770;   Ochtendung von 1752 bis 1790;   Polch 1832.

Flöck

Metternich 1843;   Polch 1869.

Floeck

Dieblich;   Rübenach 1849;   Ruitsch von 1814 bis 1861;   Ruitsch-Ruitscher Mühle von 1809 bis 1852.

Floecken

Bonn 1775.

Flück

  Ruitsch.

Franck

Forst/Eifel 1825;   Kaifenheim 1765.

Frank

Andernach 1977;   Forst/Eifel von 1801 bis 1827;   Gering von 1895 bis 1918;   Kaifenheim 1766;   Kollig von 1831 bis 1873;   Mayen 1840;   Mertloch 1862;   Oberwesel 1812;   Pfaffenhausen 1786;   Polch von 1839 bis 1880;   Ruitsch.

Franken

Polch 1875.

Franz

  Ruitsch.

Franzner

Brohl von 1801 bis 1839.

Frein

Kettig 1692;   Plaidt 1731.

Fress

Gappenach 1759.

Freß

Gappenach 1829.

Fress

Gappenach von 1774 bis 1868.

Fressen

Naunheim von 1703 bis 1753.

Freth

  Polch.

Freund

Kirchesch 1725;   Monreal 1798.

Frevel

Bell 1724;   Polch von 1761 bis 1774.

Friedrich

Cochem;   Polch 1930;   Roes 1756.

Fries

Polch 1825;   Trimbs von 1770 bis 1771;   Wirges 1745.

Friesem

Lonnig 1829;   Mertloch 1863;   Pillig von 1800 bis 1838;   Polch von 1761 bis 1818.

Friesen

Mayen 1671.

Frießem

Mayen von 1677 bis 1689;   Mertloch 1873;   Minkelfeld 1922;   Monreal von 1720 bis 1725;   Niedermendig 1764;   Pillig von 1843 bis 1848;   Plaidt-Pommerhof 1768;   Polch von 1711 bis 1842.

Frißem

Minkelfeld 1887;   Pillig von 1797 bis 1808;   Polch von 1759 bis 1849.

Fritsch

Trimbs 1773.

Fröhlich

Mertloch von 1805 bis 1838;   Mertloch-Brückenmühle 1815;   Monreal-Augstmühle 1879;   Roes 1771.

Fröhlig

Landkern 1781;   Polch 1855;   Roes 1843.

Fronert

Mertloch 1685.

Fuchs

Einig 1770;   Gappenach 1717;   Kehrig 1768;   Kerben 1854;   Mertloch 1866;   Monreal 1939;   Polch von 1660 bis 1864;   Polch-Kaan von 1720 bis 1936;   Polch-Kurbenhof von 1934 bis 1936;   Polch-Nettemühle von 1655 bis 1760;   Ruitsch 1857;   Trimbs von 1743 bis 1796;   Welling 1749.

Fuhrmann

Allenz-Berresheim 1728;   Binningen 1764;   Binningen-Birschinger Hof von 1665 bis 1699;   Brachtendorf 1655;   Brieden 1777;   Brohl 1806;   Bürresheim-Bürresheimer Mühlen 1843;   Dünfus von 1757 bis 1888;   Düngenheim von 1765 bis 1900;   Forst/Eifel 1715;   Gamlen 1695;   Gering von 1808 bis 1910;   Gierschnach von 1650 bis 1768;   Hambuch 1769;   Kaifenheim von 1754 bis 1791;   Kalt;   Kehrig von 1784 bis 1930;   Kerben 1922;   Kollig-Kolliger Mühle 1868;   Münstermaifeld 1953;   Pillig von 1774 bis 1888;   Polch von 1694 bis 1847;   Roes 1882;   Saffig 1835;   Zettingen 1862.

Fühs

Hatzenport;   Polch 1826.

Füllenz

Demerath von 1782 bis 1829.

Funk

Düngenheim 1834;   Polch 1865.

Fürst

  Lahr.

Fux

Polch 1767;   Polch-Kaan von 1721 bis 1787;   Ruitsch 1784.

Gail

Boppard von 1927 bis 1970;   Bornhofen 1911;   Einig 1827;   Forst/Eifel 1863;   Gappenach 1780;   Gering von 1826 bis 1936;   im Krieg gefallen 1943;   Kaifenheim von 1825 bis 1852;   Kehrig von 1826 bis 1898;   Kollig von 1650 bis 1970;   Lehmen 1862;   Maeystown, Illinois, USA von 1861 bis 1877;   Mayen 1960;   Mertloch von 1825 bis 1920;   Merzig 1973;   Monreal 1859;   Polch von 1736 bis 1945;   Roes von 1873 bis 1911;   Rüber 1901;   Spay 1927.

Gaill

Polch von 1741 bis 1816;   Polch-Fidel 1723.

Gallevier

Polch 1844.

Ganser

Mayen von 1748 bis 1825;   Polch von 1808 bis 1860.

Gappenach

Rübenach von 1712 bis 1871;   Rüber 1754.

Gartener

Allenz 1758.

Gatzen

  Hambach Kreis Jülich.

Gayll

Welling von 1650 bis 1745.

Gehl

Polch 1862.

Geiermann

Brohl 1819;   Kollig von 1886 bis 1953;   Mertloch von 1772 bis 1860;   Polch 1843;   Rübenach 1877;   Weißenthurm 1877;   Wirfus.

Geil

Allenz-Berresheim 1752;   Polch 1728;   Polch-Fidel von 1698 bis 1723;   Polch-Kaan von 1687 bis 1764.

Geilen

Polch von 1664 bis 1712;   Polch-Döllermühle 1765;   Polch-Kaan von 1680 bis 1742.

Geisbusch

Forst/Eifel 1858;   Mertloch 1858;   Roes von 1824 bis 1895.

Geisbüsch

Allenz von 1665 bis 1830;   Allenz-Berresheim 1803;   Brachtendorf;   Brieden 1754;   Dünfus 1784;   Einig von 1772 bis 1826;   Kaperich 1795;   Mayen von 1787 bis 1830;   Monreal 1774;   Polch von 1738 bis 1853;   Polch-Döllermühle 1804;   Pommern 1728;   Roes von 1761 bis 1840;   Rüber 1861;   Trimbs 1824.

Geisen

Allenz 1763;   Andernach 1708;   Betzing 1776;   Ettringen 1752;   Gappenach von 1726 bis 1754;   Gering 1807;   Hausen 1740;   Kalt-Heidgermühle 1764;   Kehrig von 1793 bis 1845;   Kerben von 1808 bis 1883;   Kobern 1794;   Koblenz von 1767 bis 1803;   Kottenheim 1812;   Lonnig 1948;   Mayen von 1688 bis 1809;   Mayen-Geisbüscherhof 1793;   Mertloch von 1677 bis 1909;   Minkelfeld 1882;   Münstermaifeld 1678;   Naunheim 1791;   Obermendig 1723;   Ochtendung von 1711 bis 1822;   Polch von 1679 bis 1938;   Polch-Kaan von 1675 bis 1925;   Rübenach von 1806 bis 1826;   Rüber 1775;   Ruitsch von 1530 bis 1850;   Rußland (im 2.Weltkrieg) 1942;   Thür von 1705 bis 1754;   Wolken von 1704 bis 1738.

Geishecker

Allenz von 1621 bis 1778;   Düngenheim 1861;   Mayen von 1772 bis 1811;   Mayen-Geisheckerhof 1738;   Monreal von 1796 bis 1886;   Monreal-Augstmühle von 1811 bis 1881;   Monreal-Lauxhof von 1706 bis 1787;   Monreal-Monrealer Mühle von 1771 bis 1866;   Polch von 1847 bis 1848;   Reudelsterz 1669;   Trimbs 1790;   Urmersbach-Schuwerackerhof 1870;   Welling 1701.

Gellenkirch

Kollig 1826;   Löf 1797;   Mertloch von 1830 bis 1835;   Polch von 1845 bis 1848.

Gensmüller

Küttig von 1712 bis 1792.

Gerber

Monreal 1756;   Ürsfeld 1680.

Gerhard

Plaidt von 1714 bis 1756.

Gerhards

Büchel-Bücheler Mühle 1768.

Gerhartz

Büchel 1870.

Gering

Kerben von 1815 bis 1863;   Ochtendung von 1688 bis 1786;   Polch von 1814 bis 1845;   Thür 1730.

Gersabeck

Butshost/Mähren 1762;   Duisdorf 1962;   Gering von 1901 bis 1943;   Hausen/Wied 1950;   Kobern 1963;   Köln 1898;   Köln-Sülz 1939;   Kruft 1928;   Mertloch von 1807 bis 1949;   Pillig 1881;   Polch 1834;   Ruitsch 1930.

Gesell

Nickenich 1839;   Polch von 1823 bis 1824.

Geyer

Polch von 1756 bis 1854.

Geyermann

Mertloch 1785;   Polch von 1751 bis 1822.

Gilbert

Hatzenport 1776.

Gilgenbach

Gappenach 1867;   Reifferscheid/Adenau 1828.

Gilles

Gappenach von 1860 bis 1942;   Gering von 1737 bis 1928;   Gierschnach 1964;   Illerich von 1755 bis 1828;   Kehrig von 1807 bis 1871;   Kollig von 1650 bis 1941;   Kollig-Kolliger Mühle 1687;   Küttig;   Mayen 1800;   Mertloch von 1695 bis 1969;   Mertloch-Künzerhof 1850;   Monreal 1861;   Möntenich 1764;   Mt. Calvary, USA 1881;   Müllenbach 1879;   Münstermaifeld von 1803 bis 1874;   Polch von 1808 bis 1881;   Polch-Kaan 1856;   Thür 1757;   Trimbs 1797;   Welling.

Gilson

Düngenheim von 1772 bis 1837;   Polch-Kaan.

Gimmenich

Polch von 1807 bis 1882.

Gimmnich

Lonnig 1946;   Polch von 1838 bis 1868.

Gimnich

Polch von 1855 bis 1900.

Giring

Ochtendung von 1633 bis 1729.

Glasner

Weiler 1770.

Glöckener

Mülheim-Kärlich 1768.

Glück

  Polch.

Göbel

Büchel 1842;   Dieblich;   Gamlen von 1804 bis 1879;   Koblenz-Arenberg von 1878 bis 1933;   Münstermaifeld von 1783 bis 1820;   Polch;   Ruitsch 1971.

Göderts

Bassenheim von 1673 bis 1747;   Kobern-Solliger Hof 1715;   Miesenheim 1775;   Minkelfeld von 1671 bis 1809;   Neuwied-Rommersdorfer Mühle 1742;   Ochtendung 1705;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1766;   Plaidt von 1640 bis 1711;   Ruitsch 1718.

Gödertz

Andernach 1843;   Plaidt von 1779 bis 1860;   Polch 1843.

Goebel

Blankenrath 1744;   Brodenbach 1725;   Gappenach 1817;   Metternich 1708;   Münstermaifeld 1793;   Naunheim 1740;   Polch von 1769 bis 1870.

Goedert

Brohl von 1775 bis 1847;   Gappenach von 1749 bis 1792;   Gering 1870;   Kaifenheim 1841;   Kruft 1721;   Miesenheim von 1771 bis 1835;   Polch 1746;   Rüber 1747.

Goedertz

Gappenach 1778;   Kalt 1753.

Goederz

Lonnig von 1840 bis 1920;   Ochtendung von 1769 bis 1826;   Polch 1836.

Goergen

Allenz 1724;   Kehrig von 1679 bis 1850;   Kehrig-Kehriger Mühle von 1732 bis 1789.

Goerres

  Gammelshausen.

Gores

Mayen von 1754 bis 1820;   Polch 1777.

Görgen

Kehrig von 1852 bis 1894.

Görres

Dreckenach-Kaspersmühle 1926;   Kattenes 1855.

Gräbner

Polch von 1750 bis 1832.

Graeber

Polch von 1780 bis 1885.

Graef

Polch von 1797 bis 1853.

Graeff

Damscheid 1872;   Polch 1843.

Gräf

Küttig 1894;   Monreal von 1806 bis 1867;   Polch 1958;   Zettingen von 1818 bis 1883.

Gräfen

Gering 1924;   Laubach 1886.

Graff

Polch von 1855 bis 1861.

Gräff

Kehrig 1760;   Lasserg 1755;   Münstermaifeld 1780;   Polch 1794.

Gras

Brodenbach 1899;   Kollig 1976.

Gregorius

Kollig von 1861 bis 1973.

Greif

Monreal von 1785 bis 1810.

Greiff

Monreal von 1652 bis 1822;   Polch 1776;   Treis-Karden 1790.

Grein

Ulmen von 1804 bis 1853.

Grimming

Mertloch von 1661 bis 1718.

Grittelbach

Polch 1848.

Grober

Allenz 1855;   Polch von 1788 bis 1868;   Polch-Kaan 1862.

Groeff

Allenz-Berresheim 1698;   Kehrig 1730;   Koblenz-Metternich 1759;   Möntenich 1825;   Polch von 1762 bis 1772.

Grohs

  Polch.

Gruber

Polch 1835.

Grün

  Polch.

Grünewald

Ochtendung 1827;   Polch 1851.

Guenter

Metternich-Schrumpftal von 1681 bis 1749.

Gugel

Gappenach 1775;   Polch 1750.

Gügel

Allenz 1803;   Einig von 1718 bis 1731;   Kehrig 1746;   Kollig von 1788 bis 1839;   Lonnig 1762;   Monreal von 1680 bis 1725;   Monreal-Müsch von 1680 bis 1795;   Polch von 1703 bis 1886;   Polch-Fidel von 1630 bis 1818;   Ruitsch 1784.

Gundert

Gering 1877;   Gunderath 1829;   Hauroth von 1807 bis 1843.

Günster

Einig 1857;   Ochtendung von 1702 bis 1756.

Gutman

Gering;   Naunheim 1660.

Haas

Bell 1686;   Nickenich.

Hacht

Polch 1798;   Rübenach 1733.

Hackenbruch

Polch 1825.

Hackmüller

Metternich-Schrumpftal von 1675 bis 1748.

Haendgen

Burgen 1832;   Polch 1860.

Hahm

Miesenheim 1734.

Haidger

Dreckenach von 1778 bis 1828.

Haimann

Polch von 1800 bis 1915.

Halbedel

Thür 1760.

Halbfeld

Reudelsterz von 1815 bis 1865.

Halfen

Polch 1833;   Ruitsch von 1814 bis 1863.

Hallebach

Ruitsch 1853.

Hallefeld

Monreal 1741.

Hamann

Lutzerath 1841;   Polch 1864;   Wittlich 1812.

Hammann

Polch 1852.

Hammes

Masburg von 1767 bis 1805;   Münstermaifeld.

Hans

Polch 1835;   Pottum 1805.

Hansel

Polch von 1830 bis 1873.

Hansen

Allenz von 1778 bis 1857;   Gering 1924;   Mayen 1789;   Monreal;   Polch von 1707 bis 1783;   Polch-Fidel von 1710 bis 1715.

Hardung

Lasserg 1795;   Monreal von 1631 bis 1771;   Polch von 1682 bis 1859;   Polch-Fidel 1654.

Härig

Düngenheim von 1857 bis 1933;   Gering 1964;   Ruitsch;   Urmersbach von 1767 bis 1865.

Haring

Urmitz 1759.

Hartman

Naunheim 1766.

Hartmann

Koblenz;   Weißenthurm von 1711 bis 1739.

Hartung

Gappenach 1832;   Polch von 1748 bis 1862.

Has

Ochtendung 1731;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1634.

Hastenplug

Münstermaifeld 1847;   Polch 1872.

Hastenteufel

Kobern von 1795 bis 1824;   Polch von 1854 bis 1863.

Hauberich

  Fischbacherhütte.

Haubrich

Kaisersesch von 1807 bis 1874.

Haubt

  Gondorf-Delcherhof.

Haupt

Gering von 1889 bis 1901;   Gondorf von 1765 bis 1771;   Gondorf-Delcherhof von 1700 bis 1771;   Kehrig von 1798 bis 1855;   Kerben 1862;   Kollig von 1790 bis 1887;   Mayen von 1877 bis 1936;   Mertloch von 1811 bis 1877;   Ochtendung 1771;   Polch von 1822 bis 1877;   Rüber 1771.

Haurötter

  Welling.

Hausen

Urmersbach 1760.

Haußman

Gondorf von 1691 bis 1735.

Hayman

Polch von 1761 bis 1825.

Haymann

Polch von 1748 bis 1880.

Heck

Polch 1823.

Hecking

Gering 1994.

Hehseler

Niederfell 1844.

Heidgen

Daun 1836.

Heidger

Dreckenach von 1733 bis 1977;   Lahnstein 1980;   Lonnig 1842;   Mertloch 1821;   Metternich von 1734 bis 1803;   Naunheim;   Pillig von 1727 bis 1776;   Polch 1815;   Welling 1849;   Wierschem von 1725 bis 1793.

Heimermann

  Allenz-Berresheim.

Hein

Dreckenach-Kaspersmühle 1890;   Lonnig von 1809 bis 1847;   Mertloch 1832;   Polch 1831.

Heinsgen

Sinzig 1721.

Heintz

Lonnig von 1672 bis 1851;   Mertloch von 1698 bis 1821;   Polch 1805;   St. Sebastian-Engers 1749.

Heinz

Gappenach von 1778 bis 1781;   Mertloch 1743;   Polch 1781.

Heitger

Binningen-Birschinger Hof 1781;   Metternich von 1695 bis 1742;   Pillig von 1723 bis 1769.

Helden

Andernach 1793.

Helff

Bubenheim 1765.

Helmes

Mayen von 1764 bis 1826;   Polch von 1853 bis 1862;   Polch-Nettemühle von 1854 bis 1862.

Henn

Allenz-Berresheim 1780;   Düngenheim 1723;   Einig 1750;   Forst/Eifel 1717;   Gappenach von 1742 bis 1753;   Gappenach-Mehlmühle 1691;   Gering von 1625 bis 1755;   Kalt 1705;   Kehrig 1706;   Küttig 1659;   Lirstal 1774;   Mertloch 1774;   Monreal 1776;   Naunheim 1796;   Pillig 1748;   Polch von 1704 bis 1952;   Polch-Fidel 1682;   Rüber von 1734 bis 1852;   Ruitsch;   Welling 1789.

Henrich

Allenz von 1625 bis 1847;   Gappenach-Geismühle von 1863 bis 1904;   Gering 1956;   Lay 1819;   Polch 1929.

Henrichs

Faid 1776;   Polch von 1834 bis 1885;   Ulmen von 1802 bis 1851.

Henrici

Mayen von 1737 bis 1852;   Polch 1846.

Hens

Gefell 1896;   Lirstal 1778;   Mertloch 1922;   Polch 1922.

Hensgen

Gering von 1830 bis 1890;   Hambuch von 1748 bis 1814;   Kehrig von 1829 bis 1872;   Kollig von 1863 bis 1879;   Polch 1829.

Hentgen

Mertloch 1620;   Naunheim von 1668 bis 1742.

Herbst

Polch von 1828 bis 1863.

Herman

Kaifenheim 1748;   Kollig 1852;   Pillig 1701;   Polch-Fidel 1719.

Hermann

Hausen;   Kaifenheim 1810;   Mertloch 1905;   Pillig 1879;   Polch von 1840 bis 1841.

Hermans

Ochtendung 1777;   Polch.

Hermel

Einig 1830;   Polch 1805.

Hermen

Dreckenach 1826;   Hausen 1757;   Kalt 1790;   Mertloch 1920;   Polch von 1650 bis 1882;   Polch-Fidel von 1679 bis 1773;   Ruitsch von 1761 bis 1857;   Welling 1760.

Hermes

Düngenheim von 1833 bis 1899;   Kalenborn 1781;   Kehrig von 1710 bis 1852;   Kobern;   Polch 1824;   Ruitsch.

Hetzler

Lasserg von 1750 bis 1790;   Polch-Kaan.

Heucher

Binningen-Birschinger Hof;   Kail;   Landkern-Brauweiler Hof 1740;   Landkern-Farender Hof 1743.

Heuft

Mayen von 1717 bis 1766.

Hild

Andernach;   Polch 1771;   Polch-Fidel von 1725 bis 1770;   Wassenach 1719.

Hilden

Kettig 1660;   Wolken 1687.

Hildesheim

Polch 1814.

Hilger

Düngenheim 1702;   Hausen 1650;   Kollig-Ölmühle 1824;   Kretz 1842;   Lasserg 1750;   Mertloch 1867;   Monreal-Müsch 1780;   Moselsürsch;   Polch-Nettesürsch 1731;   Thür 1729.

Hilgers

Bassenheim-Katscheckerhof 1727;   Welling 1690.

Hilgert

Ochtendung 1804;   Polch;   Welling von 1681 bis 1871.

Hillesheim

Einig von 1696 bis 1763;   Kehrig 1738;   Kettig 1831;   Mertloch von 1660 bis 1670;   Polch von 1727 bis 1773;   Thür 1697.

Hillessem

Polch von 1726 bis 1798.

Himmer

Monreal von 1754 bis 1803.

Hirz

  Dommershausen.

Hoef

Kollig 1819.

Hoelzer

Daun 1767;   Kaisersesch von 1799 bis 1857.

Hoeninghausen

Bonn 1790;   Polch 1815.

Hoers

Naunheim von 1698 bis 1766.

Hoersch

Kalt;   Kollig 1847;   Mertloch 1858;   Naunheim von 1767 bis 1835;   Polch.

Hof

Polch 1871;   Weiler 1842.

Höf

Kollig von 1835 bis 1966.

Höfer

Brohl 1881;   Kaltenengers;   Pfaffenhausen von 1843 bis 1920;   Polch 1909;   Ruitsch 1920.

Hoff

Kehrig 1852;   Kollig 1794;   Niederelz 1749.

Hoffman

Allenz von 1729 bis 1788;   Allenz-Berresheim 1856;   Gering von 1692 bis 1854;   Kehrig 1669.

Hoffmann

Allenz-Berresheim 1857;   Gering von 1815 bis 1901;   Greimersburg-Maxmehrmühle von 1754 bis 1795;   Kehrig von 1815 bis 1892;   Klotten 1854;   Mayen 1804;   Mertloch 1803;   Monreal von 1743 bis 1843;   Polch 1777;   Rüber von 1824 bis 1941;   Ruitsch 1905;   Weiler 1707;   Wierschem 1830;   Wirfus 1940.

Hollmann

Polch von 1844 bis 1854.

Höltzgen

Dahlem von 1721 bis 1785.

Holtzheuer

Allenz-Hof Wüsterath 1659;   Monreal-Burghof 1729.

Hölzer

Rüber 1749.

Holzknecht

Alf 1805;   Ulmen-Meiserich 1894.

Hommer

Kettig 1829.

Horbert

Demerath von 1777 bis 1848;   Polch 1854;   Urmersbach 1891.

Hörsch

Dreckenach 1874;   Gappenach von 1901 bis 1974;   Gering von 1907 bis 1962;   Naunheim;   Polch 1902.

Host

Andernach 1659;   Polch 1683.

Huart

Monreal von 1655 bis 1746.

Huber

Polch von 1816 bis 1819.

Hug

Polch 1920;   Untervaz, Schweiz 1882.

Hulley

Ochtendung 1766.

Hürsch

Moselsürsch 1732;   Naunheim 1647.

Hürter

Brachtendorf 1780;   Forst/Eifel 1815;   Gamlen von 1801 bis 1853;   Gappenach von 1666 bis 1784;   Gering von 1798 bis 1826;   Kaifenheim;   Kaisersesch 1809;   Kehrig von 1749 bis 1911;   Küttig 1691;   Küttig-Kleeburgerhof 1625;   Küttig-Nothenmühle von 1761 bis 1780;   Lonnig von 1703 bis 1785;   Mayen 1813;   Mertloch 1752;   Metternich 1740;   Monreal 1813;   Münstermaifeld von 1666 bis 1768;   Naunheim 1855;   Ochtendung von 1689 bis 1729;   Polch von 1655 bis 1881;   Polch-Kaan von 1630 bis 1838;   Polch-Nettesürsch 1791;   Roes 1790;   Rüber 1705;   Ruitsch von 1745 bis 1798;   Welling von 1665 bis 1704;   Wierschem von 1737 bis 1750;   Wierschem-Neuhof von 1711 bis 1784.

Ibald

Lehmen 1881;   Münstermaifeld 1826;   Polch 1854;   Rüber 1908.

Illgen

Allenz 1859;   Kerben;   Polch 1884.

Illigen

Darscheid von 1803 bis 1856;   Thür 1777;   Trimbs 1819.

Irmen

Lonnig 1928.

Irmiter

Dünfus;   Gering 1738;   Hambuch von 1768 bis 1868;   Kaifenheim 1665;   Polch 1860.

Iser

Polch 1818.

Israel

Bassenheim von 1670 bis 1722;   Bassenheim-Katscheckerhof 1761;   Polch von 1712 bis 1874.

Istas

Polch 1837.

Jackel

Gappenach;   Halsenbach 1765.

Jacobi

Niederelz 1820;   Polch 1852.

Jacobs

Dorweiler 1723;   Gappenach 1835;   Kobern 1805;   Mayen von 1831 bis 1852;   Pillig von 1755 bis 1802;   Polch von 1850 bis 1854;   Polch-Kaan 1832.

Jaep

  Hirten.

Jamis

Kehrig von 1625 bis 1661.

Jansen

Flamersheim 1888;   Koblenz-Horchheim 1957.

Jasper

Wassenach 1749.

Jax

Bermel 1778;   Polch 1849;   Retterath von 1804 bis 1810.

Jenen

  Mehren.

Jepp

Mayen 1804;   Polch 1854.

Johann

Einig 1884;   Kaifenheim.

Johannes

Hausen 1812.

Josten

Polch 1873;   Trimbs 1848.

Juchem

Mertloch 1918;   Pillig;   Ruitsch;   Trimbs;   Wirfus 1885.

Junck

Kerben 1738;   Küttig 1743.

Junckerin

Gering 1789.

Jung

Forst/Eifel 1868;   Kaifenheim 1800;   Mayen 1893;   Monreal von 1740 bis 1933;   Pfaffenhausen von 1797 bis 1868;   Pfaffenhausen-Pfaffenhauser Mühle 1759;   Polch 1822;   Welling von 1696 bis 1871.

Jungblut

Kruft 1660;   Lonnig 1731;   Polch von 1759 bis 1834.

Jungbluth

Lonnig von 1697 bis 1723;   Polch von 1799 bis 1859;   Roes-Burg Pyrmont 1741;   Rüber 1959.

Jünger

Kürrenberg von 1826 bis 1857;   Polch 1883.

Jungklas

  Illerich.

Junglas

Alflen 1874;   Brieden 1757;   Gering von 1864 bis 1896;   Gierschnach 1841;   Greimersburg 1846;   Kehrig von 1864 bis 1896;   Kollig 1808;   Mertloch 1949;   Neuhof/Landkern 1875;   Polch von 1815 bis 1860;   Wirfus von 1793 bis 1875.

Juny

Kerben 1846;   Polch 1846;   Welling 1823.

Just

Rübenach 1800.

Justen

Einig 1945;   Mayen 1878;   Mertloch 1908;   Mörsdorf 1799;   Polch von 1832 bis 1905;   Trimbs 1817.

Juter

  Polch.

Kaes

Einig 1821;   Mayen von 1780 bis 1835;   Polch von 1841 bis 1860.

Kaifenheim

Gappenach von 1833 bis 1903.

Kaiffenheim

Kollig 1850;   Mertloch von 1715 bis 1876;   Naunheim 1838;   Polch von 1846 bis 1849.

Kaiser

Brachtendorf 1772;   Forst/Eifel 1811;   Gierschnach 1842;   Hambuch von 1830 bis 1858;   Kaifenheim 1728;   Kehrig von 1781 bis 1827;   Mayen von 1782 bis 1820;   Mertloch 1857;   Monreal von 1806 bis 1837;   Monreal-Schnürenhof von 1764 bis 1834;   Roes 1791.

Kalenbach

Düngenheim von 1816 bis 1817;   Kehrig 1881.

Kalt

Ahrhütte 1878;   Andernach 1787;   Bell;   Kalt 1570;   Kalt-Windhäuserhof 1770;   Lommersdorf 1857;   Münstermaifeld 1783;   Ochtendung von 1703 bis 1792;   Ochtendung-Emminger Hof 1735;   Plaidt 1605;   Polch von 1825 bis 1846;   Polch-Kaan von 1630 bis 1750;   Saffig von 1753 bis 1830.

Kalter

Gierschnach von 1675 bis 1783;   Kehrig von 1753 bis 1846;   Kollig 1783;   Mertloch 1774;   Münstermaifeld 1744;   Naunheim von 1673 bis 1750;   Pillig 1708;   Polch von 1743 bis 1962;   Rüber 1721;   Ruitsch.

Kannengieser

Kehrig von 1898 bis 1915;   Polch 1915.

Kardenbach

Koblenz 1910;   Polch.

Kaspary

  Polch.

Kasper

Dreckenach 1807;   Dreckenach-Kaspersmühle von 1852 bis 1939;   Koblenz 1925;   Mayen;   Möntenich 1900;   Münstermaifeld 1880;   Polch 1839.

Kaspers

Lasserg 1908.

Kaufmann

Karden 1780;   Kerben von 1815 bis 1859;   Koblenz 1921;   Polch von 1839 bis 1855.

Kaul

Reudelsterz 1827.

Kaulen

Allenz 1796.

Kavenheim

Mertloch 1753.

Kawelig

Kollig 1770.

Kayser

Allenz 1811;   Allenz-Berresheim 1804;   Brachtendorf von 1778 bis 1811;   Gering 1835;   Kehrig von 1694 bis 1861;   Kerben;   Maeystown, Illinois, USA 1853;   Mayen 1814;   Monreal 1847;   Monreal-Monrealer Mühle 1810;   Monreal-Schnürenhof von 1744 bis 1803;   Trimbs von 1656 bis 1766;   Welling 1731.

Kees

  Pommern.

Keher

Virneburg 1742.

Kehrich

Polch von 1656 bis 1689.

Kehrig

  Polch.

Keifenheim

Kehrig von 1816 bis 1893.

Keiffenheim

Monreal von 1634 bis 1726.

Kemmer

Mehren von 1751 bis 1818.

Kemper

Münstermaifeld 1700.

Kenn

  Polch.

Kepler

Polch 1854.

Kerich

Allenz-Berresheim von 1690 bis 1779;   Gappenach 1680;   Kehrig 1670;   Mayen 1650.

Kerichs

Kottenheim von 1670 bis 1759;   Polch von 1776 bis 1777.

Kerig

Düngenheim von 1726 bis 1760;   Polch 1789.

Kern

Münstermaifeld von 1756 bis 1788;   Polch 1817.

Kerpen

Gevenich 1765;   Kaisersesch 1806;   Mayen 1804;   Monreal von 1717 bis 1831;   Monreal-Lauxhof 1830;   Wirfus 1834.

Keßel

Duisdorf 1878;   Polch 1901.

Kessenig

Pillig 1706.

Ketter

Düngenheim von 1817 bis 1888;   Eulgem 1795;   Hambuch 1858;   Polch von 1849 bis 1855;   Urmersbach 1823.

Keuser

Allenz 1779;   Thür 1744.

Kevenheim

Mertloch von 1712 bis 1779.

Keyser

Allenz-Berresheim 1700;   Gappenach;   Kaifenheim von 1700 bis 1748;   Kehrig von 1606 bis 1697.

Kieselbach

Münstermaifeld von 1763 bis 1789;   Polch von 1820 bis 1846.

Kill

  Koblenz.

Killberg

Obermendig 1666;   Polch-Döllermühle 1696.

Kind

Gappenach von 1842 bis 1870;   Kaifenheim 1752;   Kobern 1816;   Küttig 1786;   Naunheim von 1693 bis 1798;   Polch von 1845 bis 1860;   Polch-Kaan 1847.

Kinzen

  Polch.

Kirchem

Mertloch von 1697 bis 1797.

Kircher

Monreal 1808;   Monreal-Monrealer Mühle 1857.

Kirst

Kehrig 1898.

Kirsten

Kelberg 1735;   Monreal 1771.

Kirstges

Polch von 1819 bis 1920;   Uersfeld 1746;   Ulmen von 1773 bis 1855;   Ulmen-Meiserich von 1787 bis 1790.

Kisselbach

Münstermaifeld von 1700 bis 1760.

Klasen

Arbach 1844;   Arbach 1837;   Brachtendorf 1825;   Cochem-Sehl 1787;   Cond 1848;   Gering von 1871 bis 1955;   Hausen 1942;   Kehrig von 1872 bis 1966;   Monreal 1931;   Niederelz 1802;   Polch 1903;   Urmersbach.

Kleber

Koblenz 1826;   Polch 1864.

Klee

Gappenach von 1862 bis 1902;   im Krieg gefallen 1945;   Münstermaifeld 1939;   Polch 1894;   Welling.

Klein

Brohl 1875;   Dünfus von 1806 bis 1872;   Gering von 1799 bis 1871;   Gering-Geringer Mühle von 1795 bis 1856;   Kehrig von 1831 bis 1846;   Kollig von 1710 bis 1802;   Mayen von 1749 bis 1813;   Mertloch von 1766 bis 1884;   Naunheim von 1745 bis 1750;   Oberelz 1838;   Polch 1715;   Polch-Kurbenhof 1818.

Kleinkauf

2. Weltkrieg gefallen;   Kollig von 1918 bis 1919;   Leipzig 1889;   Polch 1918.

Klemmer

Mayen 1644.

Klin

Welling von 1726 bis 1785.

Klingeler

Ulmen 1793.

Klinkner

Eulgem von 1821 bis 1864;   Kaisersesch 1845;   Keldung 1813;   Polch 1881.

Klöckener

Mörz 1732.

Klöckner

Bassenheim von 1675 bis 1719;   Gappenach von 1550 bis 1901;   Gierschnach von 1630 bis 1838;   Gierschnach-Gierschnachermühle von 1862 bis 1944;   Küttig von 1826 bis 1856;   Metternich;   Metternich-Hof Feils 1655;   Polch von 1659 bis 1860;   Rüber von 1692 bis 1768.

Klöppel

Polch 1918.

Klöppels

Polch-Fidel von 1688 bis 1735.

Knauf

Monreal von 1787 bis 1835;   Polch von 1835 bis 1863.

Knauff

Mayen von 1746 bis 1814;   Monreal von 1771 bis 1861;   Mörsdorf 1892;   Polch 1845.

Knevel

Polch 1824.

Knieper

Binningen 1811;   Binningen-Eltzerhöfe 1782;   Kehrig von 1872 bis 1889;   Kollig 1813.

Kniepper

Binningen-Eltzerhöfe von 1712 bis 1774.

Knippen

Kollig 1822.

Knoden

Mertloch 1667.

Knodt

Kalt 1826;   Küttig von 1702 bis 1796;   Polch 1788;   Rüber von 1810 bis 1871.

Knöll

Burgbrohl 1823;   Kell von 1783 bis 1838;   Polch 1823.

Knoodt

Gappenach;   Rüber 1752.

Koch

Bremm 1811;   Eich 1767;   Miesenheim 1885;   Polch 1833.

Koehn

Gappenach 1809;   Gering 1868;   Kattenes 1817.

Koelner

Welling 1836.

Kohl

Adenau 1690;   Mertloch 1834;   Polch von 1716 bis 1883.

Kohlhaas

Mayen von 1757 bis 1806;   Niedermendig 1739;   Polch 1780.

Kohlscheid

Hausen 1821;   Polch 1848.

Köhn

Gappenach 1815;   Gering 1881;   Kaifenheim 1855;   Kerben von 1848 bis 1860;   Mertloch 1875;   Metternich von 1625 bis 1686;   Pillig 1816;   Polch von 1779 bis 1854.

Köhnen

Binningen 1878;   Landkern 1808.

Kohns

Gappenach 1857;   Kerben von 1795 bis 1853;   Lonnig 1827;   Ochtendung 1763;   Polch von 1809 bis 1885;   Ruitsch;   Trimbs von 1812 bis 1910;   Wierschem 1825.

Kolhas

Trimbs von 1661 bis 1735.

Kollener

Ochtendung von 1708 bis 1781.

Kolligs

Betzing 1716;   Ettringen 1855;   Gering von 1860 bis 1975;   Kehrig von 1825 bis 1917;   Kerben;   Lonnig 1767;   Mayen 1825;   Metternich 1679;   Metternich-Hof Feils 1679;   Monreal 1776;   Niedermendig 1764;   Ochtendung 1800;   Polch von 1610 bis 1935;   Polch-Fidel von 1645 bis 1726;   Polch-Kaan von 1690 bis 1791;   Polch-Kurbenhof von 1800 bis 1860;   Ruitsch von 1681 bis 1862;   Welling von 1679 bis 1746;   Wetzlar 1965.

Köllner

Ochtendung 1846;   Polch 1888.

Konzen

  Polch.

Kopperstein

Polch von 1699 bis 1796;   Polch-Kaan 1797;   Ruitsch 1790.

Kort

Polch von 1849 bis 1861;   Strohn 1821.

Kraef

Koblenz 1883.

Kraemer

Allenz von 1814 bis 1843;   Kerben von 1851 bis 1853;   Luxem 1815;   Polch von 1848 bis 1948;   Polch-Kaan von 1820 bis 1858;   Reudelsterz 1875.

Kraerst

Polch 1731.

Kräff

Polch 1796.

Kraft

Allenz 1735;   Ochtendung 1932;   Ochtendung-Emminger Hof 1912;   Ochtendung-Fressenhof 1843;   Trimbs 1779.

Krämer

Allenz 1838;   Eulgem 1873;   Gamlen 1826;   Hambuch 1719;   Hauroth 1798;   Illerich 1832;   Kehrig 1851;   Landkern 1789;   Mertloch;   Polch von 1745 bis 1863;   Polch-Kaan von 1829 bis 1841;   Reidenhausen 1822.

Kramp

  Polch.

Kranz

Koblenz 1835;   Münstermaifeld 1823;   Polch von 1856 bis 1859.

Kratz

  Polch.

Kraus

Polch von 1816 bis 1863.

Krautkrämer

Lieg 1828;   Polch von 1853 bis 1859.

Kray

Lehmen 1770;   Polch.

Krayer

Polch 1839;   Ruitsch von 1840 bis 1854;   Trimbs.

Krechel

Allenz 1836;   Beinhausen 1884;   Betzing von 1725 bis 1816;   Binningen 1878;   Dreckenach von 1771 bis 1798;   Einig von 1752 bis 1953;   Gappenach 1788;   Gappenach-Mehlmühle von 1696 bis 1792;   Gering von 1759 bis 1962;   Kehrig von 1821 bis 1855;   Kerben 1839;   Kollig 1802;   Mertloch von 1660 bis 1952;   Metternich 1918;   Münstermaifeld 1768;   Naunheim;   Pillig von 1760 bis 1781;   Polch von 1697 bis 1910;   Polch-Döllermühle von 1723 bis 1724;  Polch-Fidel von 1660 bis 1764;   Rüber von 1821 bis 1886;   Ruitsch 1851;   Ruitsch-Ruitscher Mühle 1851;   Trimbs 1746;   Welling 1822.

Kremer

Allenz von 1695 bis 1837;   Betzing 1759;   Kehrig von 1797 bis 1847;   Müllenbach 1772;   Ochtendung von 1784 bis 1848;   Rüdenhausen 1802;   Sosberg 1858;   Wirfus 1700.

Krems

Mayen 1831.

Kretten

Polch von 1815 bis 1817.

Kretzer

Hausen von 1756 bis 1861.

Kreuser

Ruitsch;   Thür 1836.

Kreuter

Einig von 1751 bis 1755;   Kehrig von 1802 bis 1922;   Neuendorf 1725;   Polch von 1757 bis 1861.

Kreyer

Bell 1751.

Krieger

Polch von 1723 bis 1753.

Kriger

Mertloch 1689;   Polch von 1686 bis 1795.

Krings

Nickenich 1819.

Krob

Miesenheim von 1734 bis 1777.

Kroell

Allenz 1795.

Kröhl

  Polch.

Kröll

Allenz 1795;   Gappenach 1898;   Polch von 1655 bis 1871.

Krone

Maeystown, Illinois, USA von 1861 bis 1890;   Minden/Westfalen 1833.

Kühn

Metternich 1731;   Monreal-Schäfereihof 1796.

Kuns

Lonnig von 1717 bis 1795.

Künster

Polch 1855;   Wolken 1820.

Küntzer

Andernach 1705;   Gierschnach von 1640 bis 1674;   Gondorf 1679;   Lehmen-Lehmerhöfe 1668;   Polch 1687;   Polch-Fidel von 1570 bis 1687;   Rüber 1706;   Wolken von 1610 bis 1786.

Kunzen

Hetzerath 1821;   Polch 1846.

Kütscher

Obermendig von 1748 bis 1813.