Wegekreuz Gering

Sitemap

Mein Lebensweg von Joseph SCHWAB 1942
OFB Moselsürsch

Impressum - Kontakt

Datenschutzerklärung

Ortsfamilienbuch Moselsürsch (Auszug)

Index Namen - Orte - Zeitraum

 

Ackermann

Gappenach 1650;   Gierschnach von 1702 bis 1780;   Gondorf 1780;   Gondorf (Moselsürsch) von 1806 bis 1815;   Kalt 1868;   Kalt-Windhäuserhof 1772;   Kattenes 1834;   Kobern-Hof Achterspan 1762;   Küttig 1927;   Lehmen 1826;   Löf 1738;   Löf-Kergeshof 1750;   Mertloch 1758;   Mertloch-Künzerhof 1761;   Metternich 1779;   Mörz von 1733 bis 1803;   Münstermaifeld 1800;   Münstermaifeld (Kalt) 1829;   Münstermaifeld (Kattenes) 1837;   Münstermaifeld (Küttig) 1881;   Münstermaifeld (Lehmen) 1861;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1803 bis 1892;   Münstermaifeld (Wierschem) 1838;   Polch (Dreckenach) von 1876 bis 1879;   Sevenich von 1725 bis 1871;   Wierschem 1841.

Adams

Münstermaifeld 1824;   Pillig von 1709 bis 1814.

Bach

Mertloch 1732.

Bantes

Mertloch von 1820 bis 1822;   Pillig von 1791 bis 1799;   Polch (Mertloch) von 1820 bis 1822.

Banthes

Mertloch 1822;   Müllenbach 1825;   Pillig 1797.

Banthus

Kollig von 1807 bis 1819;   Pillig von 1751 bis 1796.

Bast

Dreckenach 1877;   Keldung von 1719 bis 1762;   Küttig 1854;   Lütz 1695.

Bauer

Gondorf 1873;   Lehmen 1961;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1860.

Baur

Lehmen 1817.

Becker

Keldung 1834;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1908;   Münstermaifeld (Pillig) 1877;   Pillig-Schweizermühle 1844;   Roes von 1768 bis 1826.

Bender

Kattenes 1878;   Münstermaifeld (Kattenes) 1904.

Berens

Küttig 1797;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1905.

Berenz

Kail 1844;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1876.

Berresheim

Polch von 1717 bis 1813;   Thür von 1738 bis 1785.

Best

Immenhof 1855;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1885.

Blein

Greimersburg 1840;   Sehlem 1837.

Bleser

Hatzenport 1855.

Boos

Dreckenach 1783;   Wierschem 1752.

Börsch

Sabershausen 1860.

Botsch

Gondorf (Moselsürsch) 1806;   Hatzenport-Betzemerhof 1738;   Metternich 1759;   Mörz 1773.

Brachtendorf

Kalt 1832;   Löf 1766;   Löf-Kergeshof von 1690 bis 1805;   Münstermaifeld (Löf) 1824;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1890;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) 1844.

Braden

Allenz 1825.

Braun

Löf 1833;   Münstermaifeld (Löf) 1862;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1895.

Breil

Rüber von 1730 bis 1821.

Breyel

Hatzenport-Betzemerhof 1708.

Brück

Münstermaifeld 1946;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1827 bis 1938;   Pillig 1938.

Busch

Kattenes von 1711 bis 1750.

Cabalo

Lonnig von 1817 bis 1878.

Capitain

Güls 1849.

Caspar

Lehmen von 1847 bis 1922;   Lonnig 1837;   Mörz 1740;   Münstermaifeld (Gondorf) 1863;   Münstermaifeld (Lehmen) 1857;   Münstermaifeld (Mörz) 1821;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1826 bis 1855;   Naunheim 1817;   Polch (Lonnig) von 1837 bis 1849;   Polch (Rüber) 1842;   Rüber 1842.

Casper

Münstermaifeld (Moselsürsch) 1881;   Naunheim 1881.

Castor

Hatzenport 1699.

Cochem

Lehmen von 1799 bis 1866.

Comes

Löf 1747.

Dany

Kobern 1857;   Lehmen 1871;   Löf von 1797 bis 1862.

Daum

Gappenach 1753;   Gondorf 1800;   Gondorf (Moselsürsch) 1813;   Kalt 1804;   Lasserg 1843;   Lehmen-Lehmerhöfe 1845;   Löf 1695;   Metternich 1667;   Metternich-Schrumpftal 1640;   Münstermaifeld 1840;   Münstermaifeld (Gierschnach) 1850;   Münstermaifeld (Kalt) 1807;   Münstermaifeld (Lasserg) 1814;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1854 bis 1899;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) 1809;   Münstermaifeld (Pillig) 1877;   Naunheim 1809;   Welling von 1868 bis 1900.

Daun

Gappenach von 1738 bis 1786;   Kalt von 1791 bis 1852;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1854 bis 1896;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) 1889;   Polch (Polch) 1887;   Rüber von 1679 bis 1706.

Dick

Pillig 1920.

Dietzeler

Münstermaifeld von 1695 bis 1768.

Dietzler

Lasserg von 1747 bis 1814;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1821 bis 1862.

Dirschel

Rüber 1680.

Dittert

Lehmen 1858.

Doetsch

Trimbs von 1811 bis 1870.

Dünchem

Kalt 1822.

Düngenheim

Metternich 1702;   Naunheim 1774.

Durben

Naunheim von 1819 bis 1885.

Dürschel

Rüber von 1650 bis 1713.

Ebertz

Mayen (Allenz) 1855;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1809;   Polch (Trimbs) 1838;   Trimbs 1850.

Eberz

Naunheim 1848.

Ehrenburg

Gondorf (Moselsürsch) 1811;   Münstermaifeld (Löf) 1825;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1836 bis 1863.

Einig

Mertloch von 1755 bis 1826;   Münstermaifeld 1862;   Roes 1790;   Wierschem 1832.

Eller

Rüber 1808.

Elosge

Naunheim 1855.

Elscheid

Brachtendorf 1840.

Emmels

Mertloch von 1784 bis 1807;   Mertloch (Kollig) 1807.

Endres

Rüber von 1797 bis 1874.

Endris

Burgen 1821.

Esch

Dreckenach 1955;   Düngenheim von 1784 bis 1785;   Gappenach 1680;   Gierschnach 1958;   Gierschnach-Gierschnachermühle;   Gondorf 1816;   Gondorf (Lehmen) 1815;   Gondorf (Moselsürsch) 1816;   Hatzenport 1777;   im Krieg gefallen 1943;   Kalt von 1716 bis 1835;   Koblenz 1916;   Küttig 1853;   Lehmen von 1793 bis 1869;   Lehmen-Fißmühle 1786;   Lehmen-Lehmerhöfe;   Metternich von 1655 bis 1764;   Mörz 1981;   Münstermaifeld 1757;   Münstermaifeld (Gierschnach) 1955;   Münstermaifeld (Lehmen) 1822;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1826 bis 1906;   Naunheim von 1671 bis 1736;   Polch 1715;   Polch (Polch) 1949.

Ess

Gappenach 1782.

Etzkorn

Dreckenach 1835;   Gierschnach 1772;   Gondorf (Moselsürsch) 1815;   Kalt 1950;   Löf 1837;   Metternich 1771;   Mörz von 1685 bis 1805;   Münstermaifeld 1794;   Münstermaifeld (Kalt) 1901;   Münstermaifeld (Kattenes) 1877;   Münstermaifeld (Löf) 1881;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1831 bis 1905;   Münstermaifeld (Pillig) 1843;   Pillig 1893;   Polch 1870;   Polch (Polch) 1870.

Exius

Müllenbach 1790.

Eyden

Ochtendung 1684;   Rüber.

Faber

Brohl von 1691 bis 1761.

Feils

Gappenach von 1731 bis 1809;   Kalt von 1701 bis 1853;   Lehmen-Lehmerhöfe 1784;   Münstermaifeld von 1858 bis 1937;   Münstermaifeld-Kalscher Hof 1804.

Fell

Naunheim 1726.

Fink

Gondorf (Moselsürsch) 1813;   Münstermaifeld (Lehmen) 1837;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1852.

Fischer

Gondorf 1743.

Fuhrmann

Binningen-Birschinger Hof 1670;   Brohl 1722;   Rüber 1715.

Gail

Forst/Eifel 1863;   Gondorf (Moselsürsch) 1808;   Kollig von 1829 bis 1887;   Lehmen 1791;   Lehmen-Fißmühle 1783;   Lehmen-Lehmerhöfe 1810;   Mertloch 1863;   Polch (Kollig) 1869;   Roes 1895.

Gansen

Lasserg 1861.

Geil

Rüber 1702.

Geirman

Mertloch 1732.

Geisen

Mertloch von 1784 bis 1844;   Wolken 1726.

Geismann

Selm 1904.

Gilles

Bürresheim 1861;   Mertloch 1828;   Münstermaifeld von 1766 bis 1888;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) von 1839 bis 1853;   Polch 1857.

Goergen

Niederhirzenach 1862.

Goerres

Kattenes von 1775 bis 1832.

Graf

Mörz 1770.

Greiff

Monreal 1718;   Polch 1789.

Gries

Alken 1808;   Kattenes 1812;   Münstermaifeld (Kalt) 1843;   Münstermaifeld (Kattenes) 1831;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1867 bis 1876.

Grimming

Mertloch 1720.

Grünewald

Nörtershausen 1839.

Haendchen

Wierschem 1813.

Hammelrath

Gladbach 1828.

Hammes

Dommershausen 1838;   Udenhausen 1815.

Haupt

Gondorf von 1789 bis 1855;   Löf 1821;   Münstermaifeld (Gondorf) 1817;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1852 bis 1878;   Polch (Rüber) 1921.

Hecken

Münstermaifeld 1848.

Heidger

Dreckenach von 1650 bis 1895;   Küttig 1841;   Lonnig von 1790 bis 1865;   Metternich von 1731 bis 1803;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1833 bis 1868;   Pillig 1727.

Hein

Münstermaifeld von 1815 bis 1856.

Henn

Hatzenport 1760;   Pillig 1806.

Hermes

Hübingen 1806.

Heucher

Kalt von 1873 bis 1946.

Hilger

Naunheim 1795.

Hilgert

Metternich-Schrumpftal 1743.

Himpen

Lehmen 1809.

Hirsch

Lasserg 1826;   Münstermaifeld (Lasserg) 1806;   Plaidt von 1743 bis 1792.

Hoersch

Naunheim 1770.

Hoerter

Dieblich 1851;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1870;   Nörtershausen 1834.

Hoffmann

Münstermaifeld (Löf) 1862.

Hürsch

Naunheim 1647.

Hürter

Alken 1851;   Kalt 1733;   Kattenes 1870;   Küttig 1654;   Lehmen von 1771 bis 1804;   Münstermaifeld (Lehmen) 1832;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1883;   Naunheim 1843;   Oberfell 1774;   Polch (Naunheim) 1843;   Rüber 1722;   Wierschem-Neuhof von 1711 bis 1784.

Ibald

Löf 1832.

Jung

Lehmen 1815.

Junglas

Polch von 1875 bis 1939;   Polch (Polch) 1919.

Kaiffenheim

Mertloch von 1755 bis 1832;   Mertloch (Mertloch) 1815.

Kalsch

Hambuch 1666.

Kalt

Kalt-Windhäuserhof von 1781 bis 1887;   Münstermaifeld 1835;   Münstermaifeld (Kalt) 1866.

Kasper

Mörz 1855;   Münstermaifeld (Hatzenport) 1883;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1887;   Roes 1871.

Kenn

Löf von 1834 bis 1869.

Klee

Münstermaifeld 1782.

Klöcjner

  Gierschnach.

Klöckner

Kalt 1814;   Metternich 1678;   Münstermaifeld 1714.

Kniepper

Binningen von 1698 bis 1726.

Knodt

Keldung von 1669 bis 1745;   Wierschem von 1797 bis 1858.

Kohlbecher

Münstermaifeld von 1804 bis 1943.

Köhn

Metternich von 1625 bis 1686;   Mörz 1741;   Pillig von 1850 bis 1937.

Könn

Rüber 1665.

Konter

Mitlosheim 1873.

Krafft

Lehmen von 1785 bis 1844.

Kranz

Münstermaifeld 1745.

Krebsbach

Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1854 bis 1893;   Welcherath 1816.

Krechel

Mertloch von 1730 bis 1825;   Münstermaifeld von 1815 bis 1868;   Pillig 1782.

Krewer

Kattenes 1874;   Koblenz-Metternich 1941.

Künster

Löf 1819.

Langen

Kattenes 1823;   Löf 1808;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1852 bis 1883;   Polch (Dreckenach) 1926;   Saffig 1972.

Laupenthal

Binningen 1725;   Roes von 1775 bis 1793.

Laux

Mertloch von 1752 bis 1815.

Lellman

Gondorf-Scheidter Hof 1792.

Lellmann

Gondorf 1821;   Kattenes 1808;   Münstermaifeld (Kattenes) 1840.

Lenz

Münstermaifeld 1916;   Urschmitt 1868.

Ley

Kobern-Sürtzer Hof 1733;   Wolken 1805.

Link

Kalt von 1814 bis 1850;   Kattenes 1939;   Koblenz 1940;   Münstermaifeld (Kalt) 1841;   Münstermaifeld (Kattenes) von 1894 bis 1901;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1867 bis 1904;   Polch (Lonnig) 1913;   Wierschem von 1812 bis 1858.

Loch

Dreckenach 1815;   Küttig-Nothenmühle 1758;   Lonnig von 1835 bis 1889;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1862 bis 1889.

Löhr

Löf 1750;   Oberfell 1789.

Lunenbach

Kobern 1831;   Kobern-Sürtzer Hof 1774.

Mallmann

Herschwiesen 1823.

Marci

Naunheim von 1723 bis 1780.

Martini

Brachtendorf 1843.

Marx

Düngenheim 1756;   Metternich 1655;   Metternich-Hof Feils 1738;   Minkelfeld 1902;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1873 bis 1907;   Niederfell-Schwalberhof 1761;   Polch 1951;   Polch (Minkelfeld) 1902.

Maur

Dreckenach;   Mertloch von 1659 bis 1693;   Rüber 1728.

Meurer

Keldung von 1668 bis 1729;   Wierschem-Burg Eltz 1700.

Michels

Betzing 1772;   Gappenach 1855;   Möntenich 1827;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1841.

Mieden

Allenz 1910;   im Krieg gefallen 1941.

Mohr

Gamlen 1807.

Moritz

Hatzenport von 1733 bis 1850;   Koblenz 1909;   Moselkern 1816.

Morstein

Kliding 1886.

Müller

Betzing 1728;   Keldung 1839;   Kobern-Hof Achterspan 1775;   Minkelfeld von 1874 bis 1956;   Münstermaifeld 1941;   Münstermaifeld (Keldung) 1869;   Niedermendig 1821;   Rübenach 1856;   Wolken 1749.

Münch

Binningen 1782;   Mertloch 1859;   Metternich 1844;   Molzig 1724;   Polch von 1696 bis 1850;   Polch-Fidel 1769.

Nachtsheim

Gappenach 1761;   Kattenesserbach von 1726 bis 1742;   Mörz von 1739 bis 1790;   Rüber 1679.

Nell

Münstermaifeld 1962;   Polch 1886.

Niederelz

Polch 1719;   Rüber von 1754 bis 1784.

Nn

Gappenach 1714;   Lehmen;   Metternich.

Noll

Löf 1847.

Nürnberg

Lehmen 1802;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1845.

Olzheim

Lehmen 1750.

Oster

Binningen von 1719 bis 1781;   Brieden von 1742 bis 1743;   Gierschnach;   Kattenesserbach 1743;   Münstermaifeld (Gondorf) 1862;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1828 bis 1902;   Roes 1765;   Rüber von 1653 bis 1718.

Pauli

Gamlen von 1719 bis 1793;   Roes von 1682 bis 1822.

Persch

Rüber von 1779 bis 1846.

Pies

Gondorf (Moselsürsch) 1807;   Kalt 1781;   Moselkern 1845;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1833;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) 1845;   Münstermaifeld (Sevenich) 1873;   Naunheim von 1847 bis 1867;   Polch (Naunheim) 1847.

Pietsch

Metternich 1695;   Mörz 1746.

Pilcher

Dreckenach von 1738 bis 1762.

Pillicher

Kollig 1845.

Pitsch

Metternich von 1702 bis 1773;   Naunheim 1733.

Poer

Brachtendorf 1711;   Roes 1757.

Port

Pillig von 1713 bis 1759.

Porth

Gierschnach 1750;   Mertloch 1783;   Pillig 1750.

Poth

Gappenach 1655.

Probst

Gondorf 1823;   Kattenes 1788.

Probstfeld

Kalt von 1712 bis 1787;   Polch 1781.

Pulicher

Einig von 1729 bis 1768.

Püllicher

Gappenach 1717.

Puth

Gondorf von 1800 bis 1803;   Lonnig 1872;   Metternich 1855;   Münstermaifeld (Metternich) 1829;   Münstermaifeld (Mörz) von 1880 bis 1885;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1843 bis 1901;   Münstermaifeld (Pillig) 1829;   Naunheim 1846;   Pillig 1829;   Polch (Lonnig) 1872.

Rahm

Keldung 1718;   Küttig 1669.

Reck

Hatzenport 1851;   Kattenes 1808;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1836.

Reif

Dieblich 1877;   Dreckenach 1951.

Reitz

Polch von 1874 bis 1949.

Remmel

Lehmen-Lehmerhöfe 1857.

Reudelstertz

Gierschnach 1821.

Richter

Dreckenach 1807;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1856;   Polch 1941;   Polch (Polch) 1900;   Polch-Nettesürsch von 1747 bis 1817.

Ring

Brieden 1768.

Roeder

Lehmen 1785.

Roeser

Polch von 1809 bis 1862;   Polch (Polch) 1842.

Roos

Alken 1750;   Niederfell 1724.

Rüssel

Kattenes 1859.

Sauerborn

Hausen 1845.

Saur

Dreckenach 1785;   Gondorf 1793;   Kalt 1842;   Kalt-Windhäuserhof von 1874 bis 1917;   Keldung 1848;   Küttig 1724;   Lehmen-Fißmühle von 1740 bis 1808;   Lonnig 1765;   Mertloch 1763;   Münstermaifeld (Kalt) 1824;   Münstermaifeld (Kattenes) 1827;   Münstermaifeld (Keldung) 1813;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1831 bis 1873;   Rüber von 1727 bis 1788.

Saurborn

Dreckenach von 1744 bis 1833;   Gappenach 1815;   Gondorf (Moselsürsch) 1810;   Mertloch von 1776 bis 1816;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1821;   Polch 1827.

Schaefer

Gondorf (Moselsürsch) 1817;   Keldung 1712;   Lehmen-Lehmerhöfe 1788;   Münstermaifeld (Kattenes) 1851;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1826 bis 1853.

Schaeffer

Rüber 1813.

Schäfer

Essen-Altendorf 1899;   Essen-Rüttenscheid 1894;   Köln-Bayenthal 1952;   Lehmen 1834;   Lehmen-Lehmerhöfe 1834;   Lonnig 1860;   Münstermaifeld 1949.

Schäffer

Löf-Kergeshof 1785;   Lonnig 1728.

Scharbach

Lasserg von 1873 bis 1881;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1908.

Scheffer

Keldung von 1646 bis 1819;   Lehmen-Lehmerhöfe von 1715 bis 1817;   Münstermaifeld 1813.

Schmidt

Anschau 1704;   Gappenach 1754;   Kalt 1815;   Kalt-Windhäuserhof von 1687 bis 1724;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1826;   Rüber 1689.

Schmit

Polch 1691.

Schmitt

Kattenes von 1808 bis 1941;   Koblenz von 1935 bis 1941;   Lehmen von 1806 bis 1885;   Lonnig 1862;   Polch (Lonnig) 1930.

Schmitz

Hambuch von 1674 bis 1726;   Polch (Welling) 1897;   Welling von 1865 bis 1916.

Schneider

Gappenach von 1770 bis 1814;   Gappenach-Neumühle von 1710 bis 1787;   Kattenes von 1785 bis 1793;   Lehmen von 1834 bis 1837;   Mehren 1810;   Münstermaifeld (Kalt) 1821;   Münstermaifeld (Lehmen) 1834;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1826 bis 1834;   Münstermaifeld (Wierschem) 1821;   Rüber von 1665 bis 1675.

Schneiders

Neumühl (?) 1737.

Schnorpfeil

Lasserg 1784;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1819.

Schomer

Polch 1832.

Schorr

Löf von 1818 bis 1867.

Schüller

Polch 1857.

Schutz

Pronsfeld/Eifel 1692.

Schwab

Dreckenach 1861;   Einig 1678;   Gappenach von 1758 bis 1848;   Kattenes von 1680 bis 1823;   Kattenesserbach von 1655 bis 1697;   Koblenz 1916;   Kollig 1874;   Küttig 1798;   Münstermaifeld (Lehmen) 1826;   Münstermaifeld (Löf) 1857;   Münstermaifeld (Mörz) 1864;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1828 bis 1904;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) 1870;   Münstermaifeld (Pillig) 1804;   Pillig von 1797 bis 1839;   Polch von 1879 bis 1945;   Polch (Dreckenach) 1861;   Polch (Kollig) 1874;   Wierschem 1833.

Schweitzer

Keldung von 1695 bis 1744;   Münstermaifeld (Lehmen) 1871;   Pillig von 1797 bis 1872.

Schwoll

Gondorf (Moselsürsch) 1807;   Kollig von 1754 bis 1838.

Seibert

Gappenach von 1679 bis 1774.

Seibertz

Gappenach 1690;   Kalt 1712.

Sesterhenn

Keldung von 1657 bis 1703;   Metternich-Schrumpftal;   Mörz 1854;   Roes von 1841 bis 1876;   Roes-Burg Pyrmont 1806.

Seul

Kalt-Windhäuserhof 1767;   Lonnig 1695.

Sevenich

Pillig 1884;   Roes-Pyrmonter Mühle 1841;   Sevenich von 1622 bis 1705.

Sewenich

Brohl 1874.

Simonis

Kerben 1720;   Mertloch-Künzerhof 1758;   Zettingen von 1663 bis 1714.

Sommer

Nörtershausen 1825.

Stein

Karden-Klickerthof 1756;   Metternich 1610;   Metternich-Schrumpftal 1640;   Münstermaifeld 1761;   Oberfell 1878.

Stricker

Münstermaifeld 1824.

Struth

Lehmen-Lehmerhöfe 1725.

Sudarius

Pillig von 1772 bis 1849.

Süsterhen

Klotten-Kavelocherhof 1739.

Süsterhenn

Burgen-Gänshof 1828;   Metternich-Schrumpftal 1814.

Thelen

  Oberfell.

Thomas

Lehmen 1870.

Tilman

Rüber von 1670 bis 1751.

Unkels

Keldung 1652.

Virges

Gappenach von 1735 bis 1772.

Vogt

Gondorf 1831.

Wagener

Kalt von 1745 bis 1797.

Waldecker

Kaifenheim 1720;   Lehmen 1800;   Lehmen-Lehmerhöfe von 1753 bis 1825;   Rüber von 1685 bis 1726.

Waldorf

Einig 1819;   Kalt 1699;   Küttig 1691;   Thür 1735.

Waldorff

Gappenach 1753;   Naunheim 1690.

Weber

Bernkastel 1754;   Bitburg 1864;   Dreckenach 1787;   Gondorf von 1825 bis 1826;   Gondorf (Gondorf) 1817;   Gondorf (Moselsürsch) 1813;   Kattenes 1806;   Kollig 1763;   Kollig-Kolliger Mühle 1805;   Lehmen von 1842 bis 1871;   Metternich 1910;   Moselkern 1782;   Münstermaifeld 1821;   Münstermaifeld (Kattenes) 1849;   Münstermaifeld (Löf) 1852;   Münstermaifeld (Metternich) 1872;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1849 bis 1901;   Münstermaifeld (Münstermaifeld) 1815;   Naunheim 1753;   Niederfell 1792;   Pillig 1767;   Polch 1718;   Wierschem 1737;   Wierschem-Neuhof 1770.

Weckbecker

Bassenheim 1781;   Einig 1781;   Gierschnach 1817;   Gondorf (Moselsürsch) 1803;   Kattenes 1851;   Koblenz-Metternich von 1955 bis 1959;   Kollig 1734;   Lehmen 1943;   Mertloch 1779;   Münstermaifeld (Kattenes) von 1884 bis 1901;   Münstermaifeld (Löf) 1846;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1801 bis 1900;   Naunheim von 1691 bis 1843;   Polch 1807;   Sevenich von 1729 bis 1763.

Weichelhöver

Lehmen 1845;   Münstermaifeld (Lehmen) 1825;   Münstermaifeld (Mörz) 1883;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1837 bis 1886.

Weiler

Kehrig 1848;   Kollig 1843;   Lonnig von 1729 bis 1794;   Naunheim 1884;   Polch 1959.

Weinand

Gondorf 1828;   Gondorf (Moselsürsch) von 1807 bis 1815;   im Krieg gefallen 1942;   Koblenz von 1915 bis 1921;   Koblenz-Moselweiß 1947;   Lasserg von 1791 bis 1814;   Löf 1774;   Mörz 1823;   Münstermaifeld 1955;   Münstermaifeld (Gondorf) 1828;   Münstermaifeld (Kalt) 1836;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1828 bis 1906;   Plaidt 1795.

Welsch

Gappenach von 1726 bis 1797;   Wierschem 1809.

Wendel

Küttig 1672.

Wey

Kattenes 1831;   Metternich-Schrumpftal 1780;   Mörz 1794;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1904 bis 1945.

Wiersch

Münstermaifeld (Moselsürsch) 1835;   Wirfus von 1807 bis 1835.

Wierscheim

Münstermaifeld (Moselsürsch) 1902.

Wierschem

Allenz 1937;   Kalt 1799;   Lasserg von 1785 bis 1836;   Münstermaifeld 1955.

Wierschheim

Kaisersesch 1837;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1867.

Wilbert

Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1877 bis 1899;   Polch 1925.

Windheuser

  Beulich.

Wirschem

Gappenach von 1681 bis 1752.

Wirth

Münstermaifeld (Hatzenport) 1880;   Münstermaifeld (Lehmen) 1820;   Münstermaifeld (Moselsürsch) von 1842 bis 1893.

Wolf

Dreckenach 1858;   Kerben 1949;   Mörz 1833;   Münstermaifeld (Moselsürsch) 1898;   Polch 1880;   Polch (Polch) von 1921 bis 1949;   Polch-Kaan von 1880 bis 1924.

Wolff

Gappenach von 1723 bis 1792;   Mörz von 1788 bis 1841.

Wüstert

Mertloch von 1742 bis 1810.

Zens

Valwig-Valwiger Berghof 1755.

Zentner

Kalt von 1669 bis 1746.