Wegekreuz Gering

Sitemap

Mein Lebensweg von Joseph SCHWAB 1942
OFB Minkelfeld

Impressum - Kontakt

Datenschutzerklärung

Ortsfamilienbuch Minkelfeld/Maifeld (Auszug)

Index Namen - Orte - Zeitraum

 

Ackermann

Allenz;   Allenz-Berresheim von 1698 bis 1796;   Allenz-Spurtzem von 1692 bis 1796;   Andernach 1823;   Forst/Eifel 1802;   Gappenach 1857;   Kehrig von 1805 bis 1873;   Kelberg 1801;   Kerben 1805;   Mayen-Geisheckerhof 1842;   Möntenich-Weilerhof 1892;   Polch 1768;   Rieden-Langenbahn 1786;   Rübenach 1802.

Adams

Kalt 1676;   Kerben von 1717 bis 1845;   Lonnig 1620;   Naunheim von 1824 bis 1880;   Oberfell 1814;   Plaidt 1881;   Polch von 1680 bis 1864;   Rüber von 1791 bis 1836;   Welling 1874.

Albrecht

Andernach;   Bassenheim-Hof Sackenheim 1727;   Ochtendung-Emminger Hof von 1645 bis 1720.

Barth

Dreckenach von 1784 bis 1816.

Bartz

Betzing 1675;   Ochtendung 1651;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1733;   Polch-Fidel 1756;   Trimbs-Nettehof 1676.

Barz

Ochtendung von 1673 bis 1791.

Becker

Kalt-Heidgermühle 1658;   Küttig 1719;   Lehmen 1848;   Polch-Kaan 1902.

Berresheim

Polch von 1749 bis 1829;   Polch-Kaan.

Bleser

Dünfus-Weyermühle 1790;   Kehrig 1854.

Boos

Polch 1838;   Trimbs von 1672 bis 1709.

Brachtendorff

Gierschnach 1708;   Polch 1752;   Trimbs 1688.

Breil

Andernach 1801;   Kerben von 1680 bis 1772;   Ruitsch von 1725 bis 1763;   Thür 1721.

Coenen

Kalt 1687.

Colligs

Ruitsch 1787.

Cüntzer

Mertloch 1660.

Daum

Münstermaifeld 1728.

Daun

Kobern 1719.

Dietzler

Münstermaifeld 1728.

Diewald

Dreckenach 1826;   Kehrig 1774;   Küttig 1794;   Polch von 1829 bis 1855.

Doetsch

Mertloch 1688;   Trimbs 1726.

Döhr

Andernach 1753;   Polch von 1673 bis 1764;   Polch-Fidel 1767.

Dünchem

Naunheim 1867;   Polch von 1706 bis 1758;   Polch-Fidel von 1679 bis 1760.

Durben

Polch von 1694 bis 1731.

Ebertz

Löf-Kergeshof 1650;   Mörz 1731.

Einig

Allenz-Berresheim 1748;   Kalt 1747;   Mertloch von 1707 bis 1778;   Metternich-Hof Feils 1684;   Pillig von 1847 bis 1920.

Eisenburger

Polch von 1858 bis 1942.

Emmels

Mertloch 1846;   Pillig 1892.

Enderes

Polch von 1679 bis 1759.

Engels

Plaidt von 1645 bis 1673.

Esch

Boppard 1966;   Dreckenach von 1820 bis 1896;   Gierschnach von 1755 bis 1792;   Hatzenport 1870;   Hermeskeil 1961;   Kalt von 1615 bis 1764;   Kehrig 1856;   Koblenz 1883;   Koblenz-Lützel 1965;   Kruft 1912;   Küttig von 1726 bis 1845;   Linz 1945;   Lonnig von 1825 bis 1873;   Meerholz 1964;   Metternich 1730;   Münster 1952;   Münstermaifeld von 1711 bis 1805;   Naunheim von 1848 bis 1939;   Niedermendig 1968;   Ochtendung von 1756 bis 1928;   Pillig von 1835 bis 1927;   Polch von 1804 bis 1931;   Roes-Pyrmonter Höfe 1802;   Rüber 1850;   Wuppertal 1956.

Eulgem

Mayen 1682.

Evan

Dreckenach 1841.

Feils

Gappenach 1802.

Fell

Welling 1691.

Finck

Gappenach 1788;   Naunheim von 1713 bis 1748.

Flick

Mülheim-Kärlich 1724;   Ochtendung 1764;   Polch 1832.

Frießem

Mertloch von 1863 bis 1873;   Münstermaifeld 1831;   Pillig von 1797 bis 1907;   Polch von 1725 bis 1817.

Fuchs

Polch-Kaan 1837;   Polch-Nettemühle von 1684 bis 1760.

Gappenach

Rübenach von 1779 bis 1814.

Gayll

Welling von 1650 bis 1693.

Geisbüsch

Allenz 1757.

Geisen

Andernach 1726;   Kerben von 1812 bis 1882;   Ochtendung von 1717 bis 1871;   Polch 1822;   Polch-Kaan 1952;   Ruitsch von 1645 bis 1715.

Geyer

Polch 1831.

Göderts

Bassenheim von 1673 bis 1747;   Kobern-Solliger Hof 1715;   Neuwied-Rommersdorfer Mühle 1742;   Ochtendung 1705;   Plaidt von 1640 bis 1711;   Ruitsch 1718.

Gödertz

Plaidt von 1636 bis 1680.

Goebel

Metternich 1716.

Graeber

Polch 1849.

Haupt

Kerben 1862.

Haußman

Gondorf von 1691 bis 1735.

Heidger

Dreckenach von 1784 bis 1896;   Pillig von 1727 bis 1776;   Ruitsch 1865.

Heintz

Lonnig von 1684 bis 1733.

Henn

Naunheim 1796;   Rüber 1734.

Henrici

Mayen von 1737 bis 1788.

Hermen

Dreckenach 1856;   Polch 1791.

Hilger

Kretz 1842;   Mertloch 1867;   Polch-Nettesürsch 1731.

Hulley

Ochtendung von 1804 bis 1890.

Israel

Bassenheim 1681;   Polch 1740.

Kaiser

Kehrig 1827.

Kalter

Gierschnach 1744;   Naunheim 1673;   Rüber von 1771 bis 1846.

Kasper

  Dreckenach-Kaspersmühle.

Kayser

Allenz-Berresheim 1804;   Kehrig von 1787 bis 1861;   Monreal-Monrealer Mühle 1810;   Monreal-Schnürenhof von 1744 bis 1752;   Trimbs von 1656 bis 1709;   Welling 1731.

Kemper

Münstermaifeld 1700.

Klöckner

Bassenheim von 1675 bis 1719;   Gierschnach von 1768 bis 1838;   Küttig 1832;   Rüber von 1739 bis 1822.

Klöppel

Bornhofen 1918.

Knodt

Küttig 1703.

Köhn

Mertloch 1807;   Rüber von 1687 bis 1848.

Kohns

Kerben 1853;   Polch 1885.

Kolligs

Polch von 1674 bis 1768;   Ruitsch 1806.

Kraef

Koblenz 1883.

Kraft

Ochtendung-Emminger Hof 1912;   Ochtendung-Fressenhof 1843.

Krayer

Naunheim 1881;   Rüden 1856.

Krechel

Kerben 1839;   Mertloch 1800;   Naunheim 1872;   Pillig 1771.

Kreuter

Kehrig von 1802 bis 1916.

Künster

  Wolken.

Küntzer

Wolken 1754.

Kütscher

Obermendig von 1748 bis 1813.

Langenbahn

Ochtendung 1842;   Polch 1738;   Welling 1783.

Lauxen

Allenz-Spurtzem 1747;   Klotten-Kavelocherhof 1703.

Leimich

Vallendar 1750.

Lellman

Gondorf-Villa Weyden 1670.

Lenardt

Polch 1645.

Lenarz

Ochtendung von 1774 bis 1841;   Polch 1827.

Ley

Kobern-Sürtzer Hof 1679.

Loch

Küttig-Nothenmühle 1828;   Lonnig 1884.

Lunnebach

Kobern-Sürtzer Hof von 1850 bis 1904;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1971.

Mannheim

Kärlich 1836.

Marx

Lonnig von 1843 bis 1874;   Möntenich von 1767 bis 1802;   Moselsürsch 1877;   Pillig 1877.

Maur

Mertloch von 1838 bis 1867;   Pillig 1907.

May

Kehrig von 1778 bis 1863.

Michels

Allenz 1797;   Betzing 1751;   Binningen-Birschinger Hof von 1741 bis 1775;   Kerben 1778;   Pillig;   Polch 1658.

Mohr

Dreckenach;   Kobern-Solliger Hof von 1690 bis 1744;   Mertloch 1661.

Monreal

Kerben 1713.

Moritz

Moselkern 1767.

Moskopf

Welling von 1657 bis 1687.

Müller

Allenz;   Allenz-Hof Wüsterath von 1716 bis 1795;   Allenz-Spurtzem 1792;   Andernach von 1709 bis 1810;   Ehrenbreitstein 1911;   Kerben von 1819 bis 1858;   Lonnig von 1838 bis 1875;   Mayen-Geisbüscherhof 1809;   Naunheim 1861;   Ochtendung von 1709 bis 1844;   Ochtendung-Waldorfer Hof von 1651 bis 1719;   Polch 1822;   Rübenach 1830.

Münch

Kobern-Euliger Hof von 1628 bis 1730;   Metternich von 1780 bis 1813;   Polch von 1660 bis 1806;   Polch-Fidel 1734;   Trimbs 1866.

Nachtsheim

Mörz 1818.

Nebinger

Mayen von 1740 bis 1818.

Nell

Kehrig von 1832 bis 1900.

Nn

Kalt;   Kerben 1735;   Kobern;   Kobern-Hof Achterspan 1688;   Polch 1686;   Polch-Kaan 1776;   Wolken 1713.

Ockenfeld

Andernach von 1678 bis 1725.

Ott

Niedermendig 1863.

Palm

  Ettringen.

Peters

Koblenz 1913;   Ochtendung-Emminger Hof von 1835 bis 1905.

Pichart

Welling 1719.

Pickel

Thür von 1689 bis 1766;   Welling 1740.

Pitsch

Dreckenach 1808;   Küttig 1820;   Metternich von 1707 bis 1818.

Pölicher

Naunheim von 1703 bis 1780;   Rüber 1820.

Porth

Gierschnach von 1689 bis 1814;   Kalt-Heidgermühle von 1730 bis 1762;   Metternich 1856;   Münstermaifeld 1817;   Polch-Kaan 1837;   Wierschem 1814.

Probstfeld

Dreckenach 1752;   Kalt von 1686 bis 1787.

Reiff

Niederfell-Fellerhof 1779.

Reitz

Kalt 1687;   Küttig 1701;   Polch-Fidel von 1710 bis 1767.

Richter

Adenau 1921;   Altenahr 1960;   Betzing von 1698 bis 1759;   Dreckenach 1728;   Gondorf 1673;   Gondorf-Villa Weyden 1695;   Kalt-Heidgermühle 1770;   Kobern 1700;   Koblenz 1679;   Koblenz-Moselweiß 1733;   Lonnig von 1826 bis 1873;   Münstermaifeld von 1745 bis 1752;   Ochtendung-Waldorfer Hof von 1698 bis 1756;   Plaidt von 1705 bis 1706;   Polch von 1873 bis 1955;   Polch-Nettesürsch 1719;   Trimbs 1703;   Welling 1714.

Rieden

Plaidt von 1645 bis 1676.

Rohm

Ochtendung von 1657 bis 1730.

Rüber

Allenz-Hof Wüsterath 1835;   Kottenheim 1771;   Mayen-Geisbüscherhof 1759;   Ochtendung-Waldorfer Hof von 1842 bis 1945;   Polch 1846;   Ruitsch 1800;   Trimbs 1835.

Rübsam

Ochtendung 1655;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1698.

Sauer

  Dreckenach.

Saurborn

Dreckenach von 1650 bis 1752;   Gappenach-Neumühle 1737;   Hausen 1767;   Kerben 1783;   Lonnig 1874;   Mertloch 1817.

Schaefer

Lonnig 1859;   Polch von 1867 bis 1886;   Polch-Kaan von 1833 bis 1838.

Schaeffer

Gappenach-Rüber-Schleifmühle 1863;   Gondorf 1910;   Koblenz 1918;   Lonnig von 1780 bis 1897;   Ochtendung 1846;   Polch von 1806 bis 1858;   Polch-Kaan von 1775 bis 1792;   Rüber von 1820 bis 1863.

Schäfer

Grafschaft-Niederich 1859;   Kobern-Sürtzer Hof 1951;   Koblenz 1942;   Ochtendung 1860;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1804;   Polch 1922.

Schäffer

Lehmen-Lehmerhöfe von 1710 bis 1756;   Lonnig 1698;   Niederfell von 1752 bis 1785;   Niederfell-Fellerhof von 1718 bis 1754;   Ochtendung 1743;   Polch 1823;   Polch-Kaan von 1750 bis 1855.

Scheffer

Lehmen-Lehmerhöfe 1750.

Scherhag

Bassenheim-Hof Sackenheim 1720;   Kerben 1787;   Ochtendung 1796;   Rüber von 1748 bis 1812.

Schmid

Rüber 1723.

Schmidt

Kalt-Windhäuserhof 1727.

Schmitt

Ruitsch 1703.

Schmitz

Kruft 1849;   Ochtendung-Waldorfer Hof 1907.

Schneider

Allenz-Berresheim 1750;   Gappenach-Neumühle von 1714 bis 1787;   Mayen 1681;   Rüber von 1716 bis 1780.

Schommer

Plaidt 1731;   Saffig 1645.

Schwab

Kalt-Heidgermühle 1754;   Kobern-Euliger Hof von 1690 bis 1752;   Polch von 1620 bis 1707;   Trimbs 1699.

Schwarz

Hausen 1737.

Sesterhenn

Küttig-Kleeburgerhof 1744;   Rüber 1804.

Seul

Kerben 1963;   Lonnig von 1785 bis 1890;   Mayen 1973;   Polch 1852;   Polch-Kaan von 1842 bis 1942.

Simonis

Einig 1790;   Kehrig von 1791 bis 1834;   Kerben von 1705 bis 1761.

Steffens

Naunheim von 1703 bis 1795.

Stein

Brieden 1776;   Einig 1839;   Koblenz-Moselweiß 1771.

Strahl

Polch-Nettemühle 1704;   Welling von 1673 bis 1760.

Stratten

Ochtendung von 1637 bis 1804.

Stuckenholz

  Witten.

Süsterhenn

Metternich von 1737 bis 1791;   Roes-Pyrmonter Höfe von 1779 bis 1849.

Theisen

Rüber von 1749 bis 1850.

Tresser

Kobern 1695.

Ulmen

Kell 1765;   Trimbs von 1806 bis 1893.

Veith

  Rohrbach.

Waldorf

Allenz-Berresheim 1770.

Wasserscheid

Kobern-Hof Achterspan von 1658 bis 1703.

Weber

Kobern-Hof Achterspan von 1686 bis 1779;   Kobern-Sürtzer Hof 1732;   Metternich von 1877 bis 1951;   Naunheim von 1765 bis 1881;   Wolken von 1656 bis 1703.

Weckbecker

Dreckenach 1679;   Kalt-Windhäuserhof 1642;   Naunheim von 1764 bis 1873;   Pillig 1836;   Polch 1825;   Polch-Kaan 1811.

Weichelhöver

Welling 1670.

Weiler

Einig von 1787 bis 1864;   Gappenach 1880;   Kehrig von 1797 bis 1853;   Mertloch 1843;   Ochtendung 1823.

Weinreich

Kerben;   Ochtendung 1687.

Welling

Kobern-Hof Achterspan 1731;   Polch 1754;   Ruitsch 1680.

Welsch

Naunheim 1775;   Wierschem 1706.

Westerburger

Andernach 1762.

Wierschem

Dreckenach von 1757 bis 1838;   Mertloch 1813;   Metternich 1845;   Polch-Nettesürsch 1783.

Willems

Kelberg 1774.

Wirz

Boppard 1840;   Naunheim 1865.

Wolff

Dreckenach von 1778 bis 1861;   Küttig 1761;   Niederfell 1789.