Wegekreuz Gering

Sitemap

Mein Lebensweg von Joseph SCHWAB 1942
OFB Allenz und Berresheim

Impressum - Kontakt

Datenschutzerklärung

Ortsfamilienbuch Allenz und Berresheim/Vordereifel (Auszug)

Index Namen - Orte - Zeitraum

Acht

Trimbs von 1660 bis 1716.

Achter

Polch von 1730 bis 1774.

Ackermann

Allenz von 1738 bis 1888;   Allenz-Berresheim von 1696 bis 1894;   Allenz-Hof Wüsterath 1764;   Allenz-Spurtzem von 1675 bis 1808;   Andernach von 1760 bis 1823;   Andernach-Hackenmühle 1763;   Bell von 1709 bis 1711;   Bonn 1822;   Dünfus 1885;   Einig 1979;   Forst/Eifel 1802;   Gamlen;   Gappenach von 1650 bis 1891;   Gering von 1898 bis 1981;   Gierschnach 1751;   Hillesheim 1934;   Karden-Klickerthof 1751;   Kehrig von 1674 bis 1890;   Kehrig-Kehriger Mühle 1770;   Kerben 1805;   Klotten-Kavelocherhof 1711;   Küttig-Kleeburgerhof 1755;   Lasserg 1696;   Mayen 1819;   Mayen-Geisheckerhof von 1831 bis 1833;   Mertloch 1746;   Metternich von 1661 bis 1670;   Minkelfeld 1818;   Monreal-Schäfereihof 1829;   Möntenich-Weilerhof 1892;   Mörz von 1728 bis 1734;   Moselsürsch 1683;   Münstermaifeld von 1608 bis 1731;   Naunheim 1741;   Obermendig 1745;   Pillig von 1667 bis 1709;   Polch von 1717 bis 1768;   Polch-Döllermühle 1813;   Polch-Fidel 1786;   Polch-Kaan 1771;   Rieden 1757;   Rieden-Langenbahn 1786;   Sevenich von 1632 bis 1741;   St.Hubert 1933;   Weibern-Wabern 1771;   Welling 1694;   Wierschem von 1707 bis 1715.

Adam

  Pillig.

Adams

Allenz von 1723 bis 1849;   Allenz-Berresheim 1907;   Kalt 1644;   Kerben von 1724 bis 1805;   Masburg 1789;   Monreal 1931;   Monreal-Augstmühle 1814;   Monreal-Burghof 1724;   Pillig von 1668 bis 1783;   Polch von 1640 bis 1762.

Albert

Mayen von 1919 bis 1985.

Alius

Uersfeld/Eifel 1965.

Allentz

Allenz 1810;   Polch von 1709 bis 1791.

Andres

Allenz 1863;   Allenz-Berresheim 1853;   Andernach 1855;   Kürrenberg 1826;   Miesenheim 1933;   Ostpreußen 1945.

Ar

Mayen 1857;   Waldesch 1828.

Arenz

Bermel von 1763 bis 1831;   Kaisersesch von 1748 bis 1793;   Mayen 1813;   Monreal von 1837 bis 1860;   Polch 1763.

Arff

Ettringen 1654;   Kehrig von 1696 bis 1731.

Arfft

Ettringen von 1710 bis 1767.

Arft

Ettringen von 1701 bis 1737.

Argendorf

Kaifenheim 1808;   Pillig 1728.

Arnold

Allenz von 1737 bis 1772;   Düngenheim 1708;   Hambuch 1734;   Mayen 1781.

Astor

Monreal von 1810 bis 1884.

Bach

Allenz von 1848 bis 1939;   Einig von 1848 bis 1873;   Mertloch von 1804 bis 1952.

Balthasar

Trimbs von 1740 bis 1784;   Waldalgesheim 1712.

Bambach

Polch-Kurbenhof 1764.

Banthus

Hirten 1849.

Barth

Kehrig 1739;   Münstermaifeld von 1862 bis 1928;   Pillig von 1697 bis 1798.

Barthen

Einig 1818;   Lütz 1749.

Bartz

Allenz-Hof Wüsterath 1753;   Betzing von 1660 bis 1675;   Mayen 1684;   Polch 1798;   Polch-Nettesürsch 1635;   Trimbs von 1730 bis 1795;   Trimbs-Nettehof von 1677 bis 1694;   Welling 1700.

Barz

  Ochtendung.

Bauer

Miesenheim von 1850 bis 1921.

Baur

Allenz von 1705 bis 1715;   Heimbach-Weis 1680;   Kerben 1710;   Trimbs von 1742 bis 1755.

Becker

Allenz 1797;   Binningen von 1726 bis 1777;   Brachtendorf 1695;   Kaifenheim 1797;   Kehrig 1840;   Kirchesch 1767;   Roes 1733.

Beiltz

Monreal von 1685 bis 1771.

Bell

Boos 1699;   Ettringen 1770.

Berens

Kehrig von 1640 bis 1748.

Berenz

Müllenbach 1757.

Berg

Weiler 1828.

Bermel

Allenz-Berresheim;   Düngenheim 1846;   Einig von 1751 bis 1828;   Gondorf-Kehrmühle 1844;   Kehrig von 1665 bis 1839;   Rüber 1909;   Urmersbach 1732.

Berresheim

Allenz 1779;   Allenz-Berresheim 1811;   Betzing;   Mayen 1779;   Monreal von 1861 bis 1930;   Naunheim 1768;   Polch von 1640 bis 1863;   Polch-Fidel von 1736 bis 1757;   Thür 1788.

Bersching

Allenz 1881;   Einig von 1879 bis 1941.

Bertram

Allenz 1830;   Mertloch 1849;   Sarmersbach 1804.

Betting

Mertloch von 1705 bis 1758.

Betzing

Mertloch 1745.

Beyer

Allenz 1753;   Gierschnach 1668;   Lasserg 1659;   Rüber von 1686 bis 1739.

Bierschbach

Münk 1818.

Birsching

Mayen 1788.

Blaeser

  Weiler.

Bläser

Düngenheim von 1729 bis 1776.

Bleser

Allenz 1738;   Allenz-Berresheim von 1698 bis 1706;   Düngenheim-Düngenheimer Mühle 1788;   Kattenes 1820;   Metternich von 1675 bis 1750.

Blick

  Nerdlen.

Bongart

Kehrig 1701.

Boos

Allenz von 1685 bis 1830;   Düngenheim;   Kehrig von 1753 bis 1827;   Mayen 1821;   Moselkern-Kauerhof 1693;   Polch 1755;   Sevenich 1756;   Trimbs 1744.

Boost

Allenz von 1679 bis 1722.

Bott

Möntenich von 1718 bis 1786.

Bouillon

Gering 1967;   Oberthal (St.Wendel) 1946.

Bourgeois

  Allenz.

Brachtendorf

Allenz von 1847 bis 1850;   Allenz-Berresheim von 1615 bis 1739;   Düngenheim 1816;   Gering 1951;   Kehrig von 1677 bis 1896;   Kollig 1777;   Mertloch von 1590 bis 1867;   Monreal-Heunenhof von 1725 bis 1919;   Trimbs 1690.

Brachtendorff

Düngenheim 1837;   Kalt von 1752 bis 1813;   Kollig 1780;   Mertloch von 1744 bis 1814.

Braden

Allenz von 1818 bis 1855;   Renneritz 1792.

Braun

Einig;   Gappenach-Gänsmühle von 1660 bis 1706;   Gering 1792;   Mayen 1828;   Mertloch 1756;   Metternich 1738;   Naunheim von 1662 bis 1730;   Pillig 1758.

Braunschädel

Allenz;   Gering von 1680 bis 1932;   Güls;   Kehrig von 1817 bis 1863;   Köln-Nippes 1934;   Münstermaifeld 1883;   Polch 1821;   Polch-Döllermühle 1863;   Polch-Kaan 1821;   Waldbreitbach 1899.

Braunschaedel

Hambuch 1826.

Breil

Allenz 1760;   Kerben 1685;   Kobern-Hof Achterspan 1759;   Ruitsch von 1716 bis 1763.

Breitbach

Allenz von 1771 bis 1867;   Allenz-Berresheim 1924;   Gering von 1896 bis 1950;   Kehrig 1881;   Kretz 1745;   Mayen 1982;   Mayen-Alzheim 1976;   Mertloch 1813;   Polch 1889.

Brem

Kehrig 1780.

Brengmann

Illerich 1830.

Bretz

Ulmen 1802;   Urmersbach 1869.

Britz

Düngenheim von 1678 bis 1728.

Britzen

Allenz 1779;   Düngenheim von 1722 bis 1727.

Brohl

Kürrenberg 1711.

Broll

Monreal 1674;   Sankt Aldegund 1639.

Brost

Bermel 1848;   Welcherath 1834.

Bruchhof

Koblenz-Pfaffendorf von 1899 bis 1988.

Bruck

Allenz-Spurtzem 1675;   Monreal 1709.

Brück

Allenz von 1680 bis 1807;   Binningen von 1710 bis 1788;   Kehrig von 1669 bis 1744;   Mayen 1740;   Thür von 1756 bis 1788;   Wirfus 1773.

Bubenheim

Mertloch von 1783 bis 1857.

Burger

Dreckenach 1748;   Metternich 1773;   Urmersbach von 1675 bis 1745.

Bürger

Urmersbach 1762.

Calenborn

Trimbs von 1744 bis 1761.

Caspar

Löf-Schäfereihof 1769;   Lonnig 1737.

Cirwas

Brohl 1720.

Clasen

Allenz-Berresheim 1854;   Kaisersesch 1877;   Niederelz 1786;   Urmersbach 1821.

Coenen

Lasserg 1769;   Metternich 1696.

Conrad

Kaperich von 1765 bis 1837.

Conradi

Allenz 1730;   Cochem 1705.

Contzen

Allenz-Hof Wüsterath von 1630 bis 1655;   Monreal von 1668 bis 1695;   Monreal-Schäfereihof 1657.

Cornely

Allenz 1843;   Sosberg 1828;   Wolken 1791.

Cosman

Trimbs von 1720 bis 1763.

Cüntzer

Allenz 1741;   Einig von 1681 bis 1822;   Gering 1778;   Kehrig 1824;   Koblenz-Moselweiß-Kemperhof 1760;   Kollig 1813;   Monreal-Schäfereihof 1748;   Roes von 1715 bis 1780.

Custor

Mayen 1816.

Dahler

Allenz von 1733 bis 1812;   Allenz-Berresheim von 1758 bis 1761;   Polch 1801.

Darscheid

Düngenheim 1798;   Kehrig 1862.

Daub

Einig 1817;   Kehrig 1733;   Kürrenberg 1630;   Masburg 1754;   Mayen 1700.

Daun

Rüber 1698.

Dedenbach

Nachtsheim von 1885 bis 1957.

Dederichs

Düngenheim 1784.

Dedrich

Allenz 1672.

Degen

Hausen 1847.

Dengler

Allenz 1722;   Polch 1655;   Polch-Fidel von 1656 bis 1660.

Deuren

Trimbs 1765.

Deusen

Allenz 1774;   Binningen 1793;   Hambuch von 1708 bis 1727;   Zettingen 1713.

Dickscheid

Allenz 1777;   Polch 1825;   Trimbs von 1716 bis 1796.

Diederich

Allenz von 1735 bis 1853;   Dünfus von 1831 bis 1889;   Illerich 1864;   Kehrig 1827;   Landkern 1863.

Diedrich

Allenz 1885;   Kehrig von 1650 bis 1735;   Monreal 1920.

Dietz

Allenz 1778;   Allenz-Berresheim von 1874 bis 1901;   Mayen von 1811 bis 1857;   Monreal von 1700 bis 1784;   Monreal-Heunenhof von 1700 bis 1759;   Thür 1786;   Weiler 1675.

Diewald

Allenz 1909;   Gering 1994;   Kehrig von 1744 bis 1902;   Küttig 1809;   Mayen 1826.

Doetsch

Allenz 1726;   Allenz-Berresheim 1694;   Hausen von 1580 bis 1650;   Mayen 1668;   Mertloch 1616;   Polch 1764;   Trimbs von 1669 bis 1791.

Dohm

Bonn 1771.

Dohr

Allenz-Berresheim 1897;   Koblenz 1923.

Döhr

Küttig 1742;   Metternich 1773;   Polch 1731;   Polch-Kaan 1681.

Dötsch

Allenz 1679;   Allenz-Berresheim 1678;   Gering 1992;   Mayen von 1704 bis 1775;   Mertloch 1815;   Trimbs 1784.

Dries

Oberehe 1845.

Dünchem

Polch-Fidel von 1749 bis 1794.

Düngenheim

Wassenach von 1756 bis 1796.

Durben

Allenz von 1853 bis 1855;   Einig von 1651 bis 1781;   Kaisersesch von 1784 bis 1849.

Ebertz

Allenz von 1752 bis 1777;   Forst/Eifel 1740;   Gering von 1719 bis 1727;   Gierschnach 1674;   Moselsürsch 1818.

Ehs

Allenz 1843;   Polch;   Welling 1816.

Eiden

Ettringen von 1751 bis 1806.

Eiffeler

Gappenach von 1630 bis 1727;   Küttig 1580;   Polch 1683.

Eiffler

Polch 1742;   Polch-Fidel von 1709 bis 1770.

Eifler

Polch von 1781 bis 1837.

Einig

Allenz von 1857 bis 1876;   Allenz-Berresheim 1748;   Binningen 1886;   Brohl 1705;   Gierschnach 1745;   Kalt 1747;   Kehrig 1814;   Mertloch von 1620 bis 1778;   Metternich-Hof Feils von 1680 bis 1684;   Molzig 1731;   Naunheim von 1635 bis 1737;   Pillig 1749;   Roes 1806;   Sevenich 1714.

Eisenburger

Allenz-Hof Wüsterath 1847;   Lonnig 1769;   Polch von 1802 bis 1872.

Eltzer

Welling von 1661 bis 1740.

Emmels

Mertloch 1745.

Emmerich

Düngenheim von 1714 bis 1771;   Kollig von 1924 bis 1983.

Endres

Polch 1962;   Rüber 1934.

Engels

Monreal von 1866 bis 1874;   Monreal-Heunenhof 1911;   Reudelsterz von 1761 bis 1876.

Esch

Gappenach 1718;   Mertloch 1625;   Moselsürsch von 1655 bis 1660.

Escher

Allenz 1797;   Kollig von 1718 bis 1733.

Etzkorn

Gamlen 1742;   Hambuch 1698.

Everhardt

Allenz 1708.

Faber

Allenz von 1815 bis 1935;   Allenz-Berresheim 1855;   Brohl von 1672 bis 1761;   Einig von 1780 bis 1954;   Gering von 1819 bis 1977;   Kehrig 1819;   Koblenz 1925;   Mertloch von 1717 bis 1960;   Möntenich von 1743 bis 1781;   Polch 1819;   Polch-Kaan 1901.

Feils

Polch 1822;   Polch-Kaan 1822.

Fell

Naunheim 1724;   Trimbs 1767;   Welling 1691.

Finck

Allenz 1813;   Gering von 1680 bis 1817;   Kehrig von 1688 bis 1768;   Kollig von 1728 bis 1803;   Mertloch von 1759 bis 1857.

Firges

Pillig 1690.

Fischer

Einig von 1760 bis 1770;   Oberfell.

Frank

Gering von 1924 bis 1981.

Frensch

Mertloch 1926.

Frett

Allenz 1841;   Virneburg 1812.

Freund

  Allenz-Hof Wüsterath.

Friedrich

Kollig 1799;   Roes 1760.

Friesen

Mayen 1671.

Fritsch

Trimbs 1796.

Fritz

Allenz 1846;   Weibern 1776.

Frölich

Metternich-Schrumpftal 1700;   Mörz 1696;   Naunheim 1757.

Fuchs

Polch von 1712 bis 1779.

Fuchsbrücker

Mayen von 1679 bis 1731.

Fuhrman

Allenz 1662;   Naunheim 1672;   Pillig 1716.

Fuhrmann

Allenz von 1798 bis 1816;   Allenz-Berresheim 1728;   Brieden 1777;   Dünfus von 1769 bis 1878;   Dünfus-Weyermühle 1720;   Düngenheim 1782;   Forst/Eifel 1839;   Gering von 1820 bis 1880;   Hambuch 1701;   Karden-Klickerthof 1758;   Kehrig von 1820 bis 1959;   Monreal von 1709 bis 1728;   Möntenich 1910;   Pfaffenhausen-Pfaffenhauser Mühle;   Polch 1694;   Reudelsterz 1767.

Funck

Kehrig 1699.

Gail

Gappenach 1792;   Kehrig von 1828 bis 1898;   Kollig 1892;   Mayen 1960;   Monreal 1960.

Gaill

Polch-Fidel 1723.

Ganser

Mayen 1781;   Polch 1808.

Gartener

Allenz 1758.

Gaudentz

Kaifenheim 1724;   Metternich von 1746 bis 1796;   Münstermaifeld 1776.

Geiermann

Mertloch von 1772 bis 1838;   Pillig;   Polch.

Geil

Allenz-Berresheim 1757;   Polch 1728;   Polch-Fidel von 1698 bis 1723;   Rüber von 1682 bis 1717.

Geill

Trimbs 1777.

Geirman

Mertloch von 1695 bis 1742.

Geisbüsch

Allenz von 1656 bis 1954;   Allenz-Berresheim 1803;   Allenz-Hof Wüsterath 1823;   Brieden 1754;   Einig von 1772 bis 1826;   Gering 1995;   Gondorf 2008;   Kaperich von 1795 bis 1797;   Kehrig 1714;   Köln 1985;   Mayen 1838;   Mertloch 1802;   Monreal 1774;   Polch 1737;   Polch/Gering 1938;   Polch-Döllermühle 1804;   Polch-Nettemühle 1785;   Pommern 1728;   Roes von 1733 bis 1781;   Trimbs 1822.

Geisen

2. Weltkrieg gefallen 1944;   Allenz von 1763 bis 1843;   Allenz-Berresheim 1969;   Alzheim 1978;   Betzing von 1776 bis 1780;   Ettringen 1752;   Gappenach 1807;   Gering 1807;   Kehrig von 1790 bis 1885;   Mayen 1780;   Mayen-Alzheim 1993;   Mayen-Geisbüscherhof 1793;   Mertloch von 1716 bis 1834;   Minkelfeld 1882;   Monreal 1810;   Naunheim 1791;   Ochtendung 1803;   Polch von 1685 bis 1850;   Polch-Kaan von 1686 bis 1850;   Ruitsch 1655;   Thür 1748;   Weiler 1960.

Geishecker

Allenz von 1621 bis 1810;   Kehrig 1708;   Mayen-Geisheckerhof 1728;   Monreal 1874;   Monreal-Lauxhof 1742;   Monreal-Monrealer Mühle von 1771 bis 1833;   Reudelsterz von 1639 bis 1834;   Trimbs von 1740 bis 1790;   Welling 1686.

Geller

Allenz 1767.

Gelson

Allenz 1873;   Düngenheim von 1819 bis 1822.

Gerhard

Einig 1824;   St. Sebastian-Engers 1787.

Gerharz

Allenz-Berresheim 1893;   Luxem 1866;   Mayen 1892.

Gering

Thür 1730.

Gerling

Ettringen 1888.

Gersabeck

Gering 1949;   Kruft 1925;   Mertloch von 1837 bis 1892;   Polch 1864.

Gerten

Allenz-Berresheim 1742;   Drees 1709.

Geyerman

Mertloch 1688;   Mörz 1770.

Gilles

Allenz 1892;   Allenz-Berresheim von 1811 bis 1836;   Gering von 1715 bis 1839;   Illerich von 1784 bis 1850;   Kehrig 1729;   Kollig von 1650 bis 1665;   Kollig-Kolliger Mühle von 1681 bis 1793;   Landkern 1625;   Mertloch von 1695 bis 1969;   Thür 1757;   Trimbs 1797.

Gilson

Düngenheim von 1772 bis 1837;   Gamlen.

Gimmenich

Polch 1844.

Ginsterblum

Boos 1824.

Glas

Bad Hönningen 1955.

Göderts

Bassenheim 1703;   Lonnig 1769;   Minkelfeld von 1721 bis 1809.

Goebel

Naunheim von 1742 bis 1776;   Polch 1817.

Goedert

Brohl 1812;   Gering 1870.

Goergen

Allenz 1724;   Kehrig von 1643 bis 1770;   Kehrig-Kehriger Mühle von 1732 bis 1789.

Gondorf

Allenz-Berresheim von 1682 bis 1721;   Klotten-Kavelocherhof von 1726 bis 1727;   Mayen-Geisheckerhof 1698;   Welschenbach-Oberwelschenbach 1778.

Gräfen

Gering 1924;   Laubach 1886.

Grimming

Kehrig 1742;   Kollig 1701;   Mertloch von 1676 bis 1718.

Grober

Allenz 1855;   Polch von 1791 bis 1863.

Groeff

Allenz 1672;   Allenz-Berresheim von 1697 bis 1706;   Kehrig von 1728 bis 1771.

Grünewaldt

Müden 1657.

Gügel

Allenz 1803;   Anschau 1709;   Kollig von 1788 bis 1834;   Monreal-Müsch von 1689 bis 1795;   Polch von 1703 bis 1847;   Polch-Fidel 1779.

Guntorff

Allenz 1751;   Allenz-Berresheim von 1630 bis 1707;   Mayen-Geisheckerhof 1692;   Pillig 1715.

Haas

Thür von 1716 bis 1772.

Hammes

Allenz 1788;   Kaisersesch von 1788 bis 1856;   Lütz 1753.

Hansen

Allenz von 1777 bis 1857;   Gering 1924;   Hirten 1752;   Mayen 1807.

Hardung

Monreal 1631.

Härig

Düngenheim 1801;   Urmersbach von 1722 bis 1865.

Hartung

Pillig 1692.

Haupt

2. Weltkrieg gefallen 1944;   Gering von 1893 bis 1954;   Kehrig von 1694 bis 1844;   Kollig von 1788 bis 1861;   Niederfell 1729.

Hausen

Düngenheim 1681;   Monreal-Augstmühle 1728.

Heidger

Metternich 1785;   Mörz 1755;   Pillig von 1727 bis 1765;   Wierschem 1752.

Heift

Kärlich 1824.

Heimermann

Allenz-Berresheim von 1837 bis 1848;   Münk 1806.

Heintz

Lonnig 1726.

Heitger

Allenz von 1769 bis 1770;   Binningen-Birschinger Hof 1764;   Pillig von 1690 bis 1777;   Roes-Pyrmonter Mühle 1785;   Wierschem 1673.

Henn

Allenz von 1813 bis 1855;   Allenz-Berresheim von 1780 bis 1831;   Einig 1750;   Gering von 1684 bis 1755;   Hausen;   Kehrig von 1735 bis 1834;   Lehrstahl/Virneburg;   Lirstal 1772;   Pillig 1748;   Polch von 1720 bis 1793;   Polch-Fidel 1682.

Hennes

Müden-Müdenerberg 1678;   Pillig 1716.

Hennichen

Allenz 1898;   Kehrig 1945;   Mayen 1929.

Henrich

Allenz von 1625 bis 1847;   Binningen von 1732 bis 1770;   Gappenach 1878;   Maria Laach 1911;   Monreal 1717.

Henrichs

Faid 1776;   Möntenich 1702.

Henrici

Mayen von 1737 bis 1788.

Hermann

Allenz-Berresheim von 1851 bis 1852;   Hausen 1819.

Hermel

Polch 1805.

Hermen

Polch von 1766 bis 1825.

Hermes

Allenz 1849;   Bermel von 1770 bis 1840;   Düngenheim 1753;   Hauroth 1668;   Monreal 1693.

Herter

Andernach 1972;   Oberlahnstein 1944.

Heucher

Binningen-Birschinger Hof;   Landkern-Farender Hof 1743.

Heuser

  Ettringen.

Hilger

Düngenheim 1692;   Hausen 1732;   Monreal-Müsch 1780;   Naunheim 1773.

Hillesheim

Polch von 1727 bis 1773.

Hillessem

Polch von 1732 bis 1797.

Himmes

Allenz-Berresheim 1764;   Mayen von 1737 bis 1783.

Hinkes

  Koblenz.

Höff

Monreal von 1673 bis 1751;   Monschau 1648.

Hoffman

Allenz von 1707 bis 1853;   Allenz-Berresheim 1856;   Allenz-Hof Wüsterath 1775;   Gering von 1666 bis 1854;   Kaisersesch 1700;   Kehrig von 1669 bis 1748.

Hoffmann

Allenz 1832;   Allenz-Berresheim von 1809 bis 1857;   Gering von 1884 bis 1901;   Kehrig;   Monreal 1785.

Hollender

Bubenheim 1736;   Eich 1781.

Holtzheuer

Allenz-Hof Wüsterath von 1658 bis 1722;   Kehrig 1709;   Monreal-Burghof 1686.

Hörsch

Gering 1816;   Pillig 1755.

Hoß

Kehrig 1750.

Hück

Boos 1981.

Hulley

Ochtendung 1804.

Hümann

Allenz 1852;   Hirten 1822.

Hürter

Allenz von 1791 bis 1995;   Gering 1826;   Kehrig von 1749 bis 1915;   Küttig 1651;   Löf von 1763 bis 1791;   Mayen von 1835 bis 1993;   Münstermaifeld 1724;   Polch von 1693 bis 1766;   Ruitsch 1753;   Wierschem-Neuhof 1752.

Ilger

Allenz 1834;   Mertloch 1859.

Illgen

Allenz 1859;   Polch 1884.

Innig

  Kehrig.

Irmenter

Gering 1709.

Irmiter

Gering 1738;   Kaifenheim 1665.

Jäger

Allenz-Berresheim 1950;   Mayen 1969.

Jochem

Altlay 1724;   Thür 1758;   Trimbs von 1751 bis 1795.

Johann

Hausen (seit 1934 Höchstberg) 1810.

Johannes

Hausen 1812;   Hausen (seit 1934 Höchstberg) von 1765 bis 1818.

Jungblut

Polch 1764.

Jungbluth

Roes-Burg Pyrmont 1741.

Kaes

Mayen von 1745 bis 1816.

Kaiffenheim

Mertloch von 1715 bis 1790.

Kaiser

Allenz-Hof Wüsterath 1866;   Düngenheim 1788;   Gierschnach 1823;   Kastellaun;   Kehrig von 1822 bis 1900;   Monreal von 1796 bis 1890;   Monreal-Schnürenhof von 1764 bis 1837.

Kalenbach

Düngenheim von 1793 bis 1827;   Kehrig von 1842 bis 1881.

Kalsch

Hambuch von 1701 bis 1764.

Kalt

Kalt 1767;   Kalt-Windhäuserhof 1770.

Kalter

Kobern;   Kollig 1702;   Mertloch 1862;   Naunheim 1630.

Karst

Kehrig von 1700 bis 1753.

Kasper

Mörz 1937.

Kaul

Kehrig 1906;   Reudelsterz 1819.

Kaulen

Allenz 1796.

Kavenheim

Mertloch 1753.

Kawen

Rüber 1675.

Kayser

Allenz 1811;   Allenz-Berresheim 1804;   Kehrig von 1688 bis 1789;   Mayen von 1745 bis 1824;   Monreal von 1744 bis 1787;   Monreal-Monrealer Mühle 1810;   Monreal-Schnürenhof von 1744 bis 1776;   Polch 1797;   Trimbs von 1668 bis 1702.

Keher

Virneburg 1742.

Keifenheim

Gering 1921;   Kehrig von 1852 bis 1956.

Kerich

Allenz-Berresheim von 1689 bis 1779;   Düngenheim 1724;   Kehrig 1670.

Kerichs

Kottenheim 1741;   Polch 1776.

Kerig

Düngenheim von 1764 bis 1831;   Einig 1678;   Kehrig.

Kerpen

Monreal 1829.

Keuser

Allenz 1779;   Thür 1744.

Kevenheim

Mertloch von 1712 bis 1779.

Keyser

Allenz-Berresheim 1700;   Düngenheim 1715;   Gappenach;   Kaifenheim von 1733 bis 1788;   Kehrig von 1580 bis 1732.

Kind

Pillig 1752.

Kindt

Pillig von 1645 bis 1716.

Kircheim

Münstermaifeld 1700.

Kircher

Monreal von 1779 bis 1883.

Kirst

Ditscheid 1774;   Reudelsterz 1818.

Kirstges

Polch von 1837 bis 1852;   Ulmen von 1778 bis 1797.

Klasen

Düngenheim 1890;   Masburg 1794;   Mayen 1978;   Urmersbach 1868.

Klein

Gering 1830;   Gering-Geringer Mühle 1830;   Kollig von 1698 bis 1753;   Mertloch 1766;   Naunheim 1746;   Polch 1818;   Polch-Kurbenhof 1818.

Kleren

Auderath 1798.

Klesing

Allenz-Berresheim 1941;   Monreal von 1884 bis 1912.

Kliding

Allenz 1717;   Cochem 1675.

Klinckener

Kaifenheim 1767.

Klinckner

Kaisersesch 1678;   Kehrig 1729.

Klinkner

Kaisersesch von 1653 bis 1736.

Klöckner

Gappenach 1580;   Gierschnach von 1678 bis 1746;   Metternich 1678;   Münstermaifeld 1714;   Pillig 1953;   Rüber 1776.

Kniepper

Binningen 1677;   Roes 1736.

Knippen

Kollig 1822.

Knupper

Illerich 1839.

Koellner

Ochtendung von 1773 bis 1808.

Koentzen

Allenz-Berresheim 1718.

Koeppel

Keldung 1781.

Köhn

Metternich 1694.

Kolligs

Betzing 1716;   Kehrig von 1826 bis 1886;   Polch von 1655 bis 1686.

Kolmann

Allenz-Hof Wüsterath 1690.

Könn

Rüber von 1660 bis 1694.

Kraemer

Allenz von 1814 bis 1843;   Illerich von 1802 bis 1882;   Polch 1873.

Kraft

Allenz 1735;   Trimbs von 1760 bis 1793.

Krämer

Allenz 1723;   Kehrig 1851;   Landkern 1789;   Mertloch 1897;   Monreal 1791;   Müllenbach von 1731 bis 1777;   Uersfeld 1757.

Krechel

Allenz 1836;   Allenz-Hof Wüsterath;   Brohl 1739;   Gappenach-Gänsmühle 1758;   Gappenach-Mehlmühle von 1701 bis 1792;   Gering von 1764 bis 1876;   Hausen 1827;   Mertloch von 1675 bis 1952;   Polch-Fidel 1688.

Kremer

Allenz von 1667 bis 1849;   Andernach 1835;   Betzing 1759;   Einig von 1850 bis 1867;   Forst/Eifel 1823;   Gamlen 1871;   Kehrig von 1792 bis 1818;   Kürrenberg von 1659 bis 1684;   Molzig von 1778 bis 1817;   Müllenbach 1772;   Plaidt 1862;   Polch 1855.

Kreten

  Allenz-Berresheim.

Kretzer

Hausen 1756.

Kreuter

Einig 1754;   Kehrig 1803;   Mertloch 1817;   Polch 1770.

Krings

Allenz 1769.

Kroell

Allenz von 1795 bis 1828.

Kröll

Allenz von 1795 bis 1948;   Kehrig von 1949 bis 1951;   Mayen von 1860 bis 1946;   Polch von 1726 bis 1862.

Krompholz

Monreal 1646.

Kühn

Metternich 1731;   Monreal-Schäfereihof 1796.

Kuntzer

Münstermaifeld 1694.

Küntzer

Polch 1701;   Polch-Fidel 1670;   Wolken von 1717 bis 1786.

Kusenbach

Koblenz 1921.

Kütscher

Obermendig von 1721 bis 1813.

Laach

Polch 1780;   Polch-Döllermühle von 1735 bis 1781.

Lach

Lonnig von 1740 bis 1819.

Lamprich

Kehrig von 1658 bis 1735.

Landvogt

Allenz 1827;   Gering von 1921 bis 1928;   Mertloch 1956;   Polch von 1701 bis 1844;   Ruitsch von 1668 bis 1741;   Trimbs von 1735 bis 1774.

Langenbahn

Allenz-Hof Wüsterath 1676;   Mayen 1816;   Polch 1635;   Welling von 1651 bis 1731.

Lanser

Allenz-Berresheim von 1833 bis 1861;   Monreal 1862;   Ürsfeld 1809.

Laubenthal

Allenz 1854;   Gering 1919;   Gondorf 1986;   Kaifenheim 1829;   Kehrig 1905;   Kirsbach 1870;   Monreal-Müsch 1949.

Laux

Allenz 1790;   Gering von 1719 bis 1845;   Kollig von 1678 bis 1832;   Mertloch 1803.

Lauxen

Allenz-Spurtzem 1747;   Brieden 1731;   Klotten 1729;   Klotten-Kavelocherhof von 1640 bis 1776;   Klotten-Neidhof 1713.

Lehman

Polch von 1712 bis 1766.

Leim

Kehrig von 1792 bis 1824.

Lellmann

Gondorf von 1734 bis 1765.

Lenards

Kehrig von 1785 bis 1858.

Lenarz

Allenz von 1765 bis 1767;   Polch.

Lentz

Polch von 1739 bis 1788.

Lenz

Allenz 1780;   Eich 1747;   Monreal 1769;   Polch von 1799 bis 1853.

Leonhard

Gappenach von 1670 bis 1678.

Ley

Allenz 1702;   Allenz-Berresheim von 1665 bis 1780.

Leyendecker

Polch 1846.

Lindt

Monreal 1664.

Loch

Allenz 1882;   Allenz-Berresheim 1805;   Dreckenach 1840;   Einig von 1876 bis 1882;   Lonnig von 1823 bis 1870;   Mertloch von 1732 bis 1912;   Naunheim 1858;   Polch von 1814 bis 1842;   Polch-Döllermühle von 1770 bis 1840.

Loeff

Gondorf 1741.

Lohn

Allenz 1828;   Binningen von 1749 bis 1868;   Binningen-Eltzerhöfe 1722;   Forst/Eifel 1835;   Kaifenheim 1821;   Mayen 1962.

Lohner

Monreal-Schnürenhof 1765.

Long

Monreal 1754.

Longh

Kehrig von 1667 bis 1699.

Losen

Klotten 1687.

Lung

Kehrig 1686.

Lürtzener

Klotten 1706.

Luxem

Betzing 1781;   Kruft-Bahnerhof 1697;   Mayen 1681;   Ochtendung 1761;   Polch-Kaan 1777;   Saffig 1738;   Thür 1735.

Maag

Polch von 1679 bis 1728.

Mader

Allenz 1805;   Gering 1842;   Kehrig von 1754 bis 1842;   Lay von 1680 bis 1732.

Mais

Dünfus 1819.

Mandt

Ettringen von 1733 bis 1758.

Marci

Allenz von 1816 bis 1843;   Allenz-Berresheim von 1757 bis 1854;   Gering 1792;   Mertloch 1851.

Marthenthal

Allenz-Berresheim 1817;   Greimersburg von 1752 bis 1785;   Roes 1856.

Marting

Forst/Eifel;   Kaifenheim von 1794 bis 1795.

Martini

Allenz von 1903 bis 1980;   Kehrig von 1679 bis 1911;   Mayen von 1854 bis 1911;   Mertloch von 1774 bis 1830.

Marx

Möntenich von 1684 bis 1908;   Pillig 1749;   Polch 1657.

Marzi

Allenz 1910;   Allenz-Berresheim 1863;   Polch 1889.

Mauer

Allenz-Berresheim von 1799 bis 1803;   Löf-Schäfereihof von 1766 bis 1774.

Maur

Gering 1768;   Löf-Schäfereihof von 1719 bis 1790;   Mertloch von 1615 bis 1817;   Mertloch-Künzerhof 1725;   Sevenich.

Maus

Allenz 1782;   Nerdlen 1803;   Plaidt 1838;   Steinborn 1757;   Ulmen 1865.

May

Allenz von 1765 bis 1807;   Kehrig von 1775 bis 1908;   Mayen 1928;   Monreal 1773;   Müllenbach von 1739 bis 1744.

Meihs

Kürrenberg 1833.

Meiner

Kaifenheim 1835;   Kollig 1907.

Menten

Kehrig von 1655 bis 1726.

Mertes

Gamlen von 1817 bis 1882.

Metz

Monreal von 1655 bis 1810;   Monreal-Heunenhof 1720.

Meurer

Gering von 1795 bis 1862;   Kehrig 1827;   Mayen 1647;   Mertloch;   Polch von 1682 bis 1762.

Michels

Allenz von 1797 bis 1833;   Allenz-Spurtzem von 1798 bis 1811;   Betzing von 1718 bis 1784;   Binningen-Birschinger Hof von 1732 bis 1785;   Brieden von 1765 bis 1826;   Ditscheid 1696;   Düngenheim 1835;   Einig von 1806 bis 1833;   Hambuch 1773;   Kaisersesch 1805;   Kehrig von 1728 bis 1874;   Kehrig-Mädburg von 1749 bis 1767;   Möntenich-Weilerhof 1792;   Pillig;   Polch 1850;   Roes-Schwanenkirche 1804;   Trimbs 1770;   Ulmen 1839.

Mieden

Allenz von 1910 bis 1937;   Allenz-Hof Wüsterath 1898;   im Krieg gefallen 1941;   Mertloch 1938;   Neuenkirchen 1963.

Miesen

  Müllenbach.

Mimbach

Monreal 1707.

Misen

Allenz von 1725 bis 1727.

Moembach

Monreal von 1651 bis 1722.

Mohr

Allenz von 1733 bis 1795;   Allenz-Berresheim von 1736 bis 1799;   Allenz-Hof Wüsterath 1879;   Dünfus von 1665 bis 1768;   Düngenheim 1761;   Ettringen von 1735 bis 1781;   Forst/Eifel 1732;   Gappenach 1726;   Gering von 1674 bis 1884;   Kehrig von 1811 bis 1916;   Kottenheim 1697;   Mayen 1742;   Mertloch von 1659 bis 1813;   Monreal 1781;   Monreal-Burghof 1816;   Reudelsterz von 1863 bis 1950;   Roes von 1713 bis 1754.

Monreal

Ettringen 1805;   Kerben von 1715 bis 1727;   Polch von 1762 bis 1808;   Ruitsch 1749.

Möntenich

Keldung 1683;   Pillig von 1635 bis 1698.

Mörlebach

Kottenheim 1656;   Polch-Fidel von 1698 bis 1793.

Morsch

Kolverath;   Ürsfeld 1814.

Mösch

Monreal-Müsch 1805.

Müllenbach

Gering 1788;   Hambuch 1740;   Kehrig 1706.

Müller

Allenz von 1753 bis 1870;   Allenz-Berresheim von 1815 bis 1848;   Allenz-Hof Wüsterath von 1707 bis 1872;   Allenz-Spurtzem 1792;   Andernach von 1723 bis 1817;   Andernach-Hackenmühle von 1697 bis 1756;   Betzing von 1640 bis 1807;   Brieden 1789;   Brohl 1835;   Bubenheim 1731;   Buchholz 1727;   Düngenheim 1840;   Ehrenbreitstein;   Kaisersesch 1816;   Kehrig von 1860 bis 1884;   Kirchesch 1762;   Kobern-Hof Achterspan 1775;   Mayen 1792;   Mayen-Geisbüscherhof 1784;   Minkelfeld von 1766 bis 1850;   Monreal von 1811 bis 1898;   Monreal-Monrealer Mühle 1840;   Monreal-Schnürenhof von 1821 bis 1827;   Niedermendig 1753;   Ochtendung 1844;   Polch von 1706 bis 1853;   Polch-Kaan von 1760 bis 1788;   Ruitsch 1761;   Thür 1745.

Münch

Allenz von 1721 bis 1727;   Allenz-Berresheim 1846;   Binningen-Eltzerhöfe 1754;   Dünfus 1835;   Einig von 1741 bis 1810;   Eltz 1770;   Kehrig 1721;   Lehrstahl/Virneburg;   Lonnig;   Mertloch von 1778 bis 1868;   Molzig von 1717 bis 1865;   Naunheim von 1814 bis 1878;   Ochtendung 1720;   Polch von 1620 bis 1756;   Polch-Fidel von 1689 bis 1746;   Polch-Nettemühle von 1758 bis 1835;   Roes von 1798 bis 1842;   Sevenich 1699.

Muntenig

Illerich 1651;   Klotten-Kavelocherhof 1723.

Müsch

Allenz 1747;   Ettringen von 1747 bis 1774;   Gering 1838;   Monreal 1656;   Monreal-Müsch von 1657 bis 1879.

Musselani

Allenz 1642;   Monreal 1667.

Nachtsheim

Moselsürsch 1654;   Rüber 1727.

Näckel

Allenz-Berresheim 1933;   im Krieg gefallen 1943;   Monreal-Müsch von 1867 bis 1936.

Nebinger

Mayen von 1740 bis 1818.

Neckel

Düngenheim von 1784 bis 1841.

Nell

Allenz von 1679 bis 1797;   Allenz-Hof Wüsterath von 1916 bis 1920;   Einig von 1684 bis 1750;   Gappenach 1750;   Gering 1795;   Kehrig von 1793 bis 1968;   Mayen 1916;   Monreal-Burghof 1716;   Möntenich 1727;   Neuenkirchen 1971;   Polch von 1654 bis 1775;   Roes von 1775 bis 1838.

Neuerburger

Mayen 1667.

Niederelz

Monreal von 1638 bis 1716.

Nn

Allenz von 1698 bis 1775;   Allenz-Berresheim 1661;   Allenz-Hof Wüsterath von 1690 bis 1776;   Betzing von 1635 bis 1700;   Forst/Eifel 1733;   Gappenach von 1699 bis 1721;   Gering 1655;   Gondorf-Scheidter Hof 1677;   Hambach 1736;   Hambuch von 1713 bis 1715;   Hausen;   Kaifenheim 1699;   Kaisersesch 1700;   Kehrig 1717;   Kehrig-Mädburg 1738;   Kerben 1698;   Lehmen-Lehmerhöfe;   Mayen 1676;   Mayen-Geisheckerhof;   Mertloch 1755;   Metternich;   Monreal 1733;   Monreal-Müsch 1777;   Monreal-Schäfereihof 1684;   Möntenich von 1707 bis 1740;   Moselsürsch 1732;   Müllenbach 1631;   Naunheim 1747;   Naurath 1711;   Pillig von 1630 bis 1690;   Polch 1653;   Reudelsterz 1712;   Roes 1720;   Rüber 1688;   Ruitsch 1729;   St. Johann 1650;   Thür-Frauenkirch 1718;   Trimbs 1759;   Waldorf 1789;   Welling 1625.

Noll

Alken 1740.

Nördershäuser

Dieblich-Berg 1730.

Nosbaum

Monreal von 1657 bis 1727.

Numier

Allenz 1878;   Einig von 1848 bis 1937;   Mertloch 1919.

Nuppen

Polch von 1732 bis 1815.

Nürberg

Mayen von 1679 bis 1796.

Nüthen

Monreal 1709;   Münstereifel 1684.

Ochtendung

Kruft 1703;   Monreal 1769.

Oeltgen

Allenz von 1780 bis 1818;   Kretz 1755.

Ollig

Kaisersesch von 1828 bis 1867;   Müllenbach 1787.

Olzem

Gappenach 1774;   Monreal-Schnürenhof 1840;   Polch.

Olzheim

Gappenach;   Oberlehmen 1740.

Oster

Darscheid;   Düngenheim 1684;   Naunheim 1814;   Rüber 1677.

Ostermann

Gamlen;   Kaisersesch von 1762 bis 1823.

Paccius

Mayen von 1661 bis 1673.

Paucken

Trimbs 1735.

Pauken

Stalingrad/Rußland 1943;   Straßburgerhof 1909.

Pauli

Allenz von 1732 bis 1893;   Allenz-Berresheim von 1758 bis 1851;   Binningen 1833;   Brohl 1694;   Einig 1831;   Essen 1898;   Essen-Holsterhausen von 1899 bis 1902;   Forst/Eifel 1833;   Gamlen 1733;   Gering von 1716 bis 1832;   Gering-Geringer Mühle 1684;   Güls;   Hambuch 1751;   Illerich 1628;   Kehrig von 1760 bis 1909;   Kollig von 1745 bis 1991;   Laon/Frankreich 1815;   Lonnig;   Masburg 1783;   Mayen 1788;   Mertloch 1857;   Molzig von 1700 bis 1773;   Monreal 1782;   Monreal-Müsch 1834;   Monreal-Schnürenhof 1710;   Polch von 1796 bis 1939;   Polch-Kurbenhof 1825;   Roes von 1672 bis 1720;   Trimbs-Nettehof 1984;   W. Yarmouth 1987.

Paulus

Gering 1704;   Gering-Geringer Mühle 1693;   Illerich 1640;   Monreal-Schnürenhof von 1728 bis 1807.

Pauly

Allenz von 1799 bis 1983;   Allenz-Berresheim 1802;   Andernach 1954;   Bella Vista 1987;   Bornhofen 1905;   Düngenheim 1939;   Düsseldorf 1957;   Essen-Steele 1944;   Gering von 1841 bis 1956;   Kaisersesch 1989;   Kehrig 1841;   Kempen/Niederrhein 1988;   Kobern;   Koblenz von 1922 bis 1981;   Kollig von 1747 bis 1799;   Köln von 1940 bis 1941;   Maria Laach 1951;   Mayen von 1947 bis 1966;   Mertloch von 1894 bis 1956;   Nachtsheim 1966;   Reudelsterz 1887;   Tansania/Afrika 1937.

Perry

Fall River 1968;   St. Michael (Portugal) 1898.

Peters

Allenz von 1635 bis 1810;   Allenz-Berresheim von 1673 bis 1789;   Binningen von 1680 bis 1717;   Demerath 1772;   Ediger;   Roes von 1749 bis 1813;   Sarmersbach;   Thür-Frauenkirch 1743;   Trimbs von 1770 bis 1771.

Pickel

Allenz 1854;   Waldorf 1780.

Pillicher

Gering von 1865 bis 1954;   Kehrig 1865.

Pincker

Gappenach 1707.

Pitges

Kehrig von 1650 bis 1742.

Platten

  Allenz.

Pleinen

Allenz von 1804 bis 1830;   Allenz-Berresheim von 1729 bis 1918;   Kehrig 1793;   Koblenz 1741;   Mayen von 1610 bis 1836;   Mayen-Geisheckerhof von 1768 bis 1794;   Monreal 1825.

Poer

Kaifenheim 1760;   Mertloch 1802;   Rüber 1779.

Pöhr

Allenz 1797;   Gering von 1696 bis 1863;   Kaifenheim von 1769 bis 1815;   Kehrig von 1799 bis 1874;   Kollig von 1694 bis 1762;   Rüber 1681.

Polch

Welling von 1672 bis 1729.

Pörsch

Allenz 1797;   Kehrig von 1689 bis 1901;   Mayen 1827.

Port

Naunheim 1816;   Pillig 1752.

Porth

Ettringen 1826;   Gappenach 1849;   Gierschnach von 1718 bis 1859.

Pösch

Allenz 1746;   Kollig 1715.

Preuschoff

Tiefensee/Westpreußen 1940.

Preuß

Kruft 1858;   Monreal 1828.

Prohl

Kollig 1706;   Mertloch von 1775 bis 1802.

Pulicher

Einig von 1699 bis 1806;   Mayen 1728.

Pülicher

Münstermaifeld von 1661 bis 1731.

Pürsch

Kehrig von 1643 bis 1736;   Welling 1732.

Puth

Betzing von 1749 bis 1811;   Kobern-Sürtzer Hof 1720;   Mertloch von 1821 bis 1877;   Polch 1793.

Pütz

  Gamlen.

Radermacher

Allenz 1878;   Dieblich 1836;   Einig von 1861 bis 1876;   Mertloch 1861.

Rahm

Allenz-Spurtzem;   Keldung 1718;   Kerben;   Küttig 1669.

Reichert

Allenz-Berresheim von 1946 bis 1948;   Forst/Eifel 1750;   Gamlen von 1762 bis 1804;   Gering von 1729 bis 1978;   Hühnerbach 1947;   Kehrig 1772;   Kollig 1683;   Pillig 1971;   Polch 1958.

Reicherts

Kollig 1770;   Roes 1699.

Reinart

1. Weltkrieg gefallen 1916;   Allenz 1961;   Gering von 1804 bis 1966;   Kehrig 1845;   Lonnig.

Reitz

Mayen 1796;   Polch 1789;   Polch-Fidel 1713.

Remmel

Mertloch von 1733 bis 1823;   Polch 1745.

Reudelstertz

Kehrig 1729;   Mayen-Geisbüscherhof von 1654 bis 1737;   Mertloch 1777.

Reuter

Allenz von 1837 bis 1850;   Kehrig 1872;   Monreal 1825;   Polch von 1816 bis 1822;   Trimbs von 1788 bis 1800.

Rheindorf

Allenz 1826;   Thür 1790.

Rhön

Naunheim 1742.

Richter

Betzing von 1698 bis 1759;   Kalt-Heidgermühle 1770;   Minkelfeld 1675;   Polch-Nettesürsch von 1683 bis 1843;   Thür 1795;   Trimbs 1798.

Rieden

Gering von 1860 bis 1934;   Kaifenheim;   Kehrig 1860;   Ruitsch 1846.

Riesen

Mertloch 1758;   Senheim 1710.

Rincker

Kollig 1814.

Rinn

Allenz von 1777 bis 1797;   Allenz-Berresheim 1830;   Ediger von 1784 bis 1787;   Naunheim 1743;   Polch-Kurbenhof von 1778 bis 1780.

Rinneburger

Düngenheim von 1698 bis 1765.

Röder

Allenz 1834;   Gering 1822;   Kaifenheim von 1781 bis 1815;   Mertloch 1745.

Roeser

Allenz-Berresheim 1795;   Polch von 1696 bis 1826;   Polch-Fidel von 1722 bis 1793.

Roos

Lay von 1688 bis 1748.

Röser

Allenz-Berresheim 1833;   Polch von 1630 bis 1671;   Ruitsch 1724.

Rothkranz

Hillesheim 1690.

Rüber

Allenz 1780;   Allenz-Hof Wüsterath von 1781 bis 1835;   Hausen von 1797 bis 1836;   Lonnig von 1682 bis 1734;   Mayen von 1776 bis 1795;   Mayen-Geisbüscherhof von 1744 bis 1806;   Monreal 1800;   Monreal-Schäfereihof 1824;   Polch von 1798 bis 1855.

Rudgeri

Mayen 1823;   Nitz/St. Johann 1816.

Saar

Ruitsch 1859.

Sabel

Mannebach 1809.

Sauerborn

Gering 1968;   Kaifenheim 1884.

Saur

Allenz 1805;   Mertloch von 1763 bis 1773;   Moselsürsch;   Rüber 1732.

Saurbohr

Gering 1694.

Saurborn

Polch 1827.

Schaden

Klotten von 1697 bis 1779;   Mertloch von 1690 bis 1772.

Schadt

Mertloch 1729.

Schaefer

Allenz 1825;   Kehrig von 1861 bis 1901;   Kürrenberg;   Lirstal 1825;   Masburg-Schuweracker Mühle 1779;   Mayen 1878;   Monreal-Müsch von 1755 bis 1787;   Münk von 1704 bis 1729;   Polch 1807;   Trimbs 1795.

Schäfer

Allenz 1845;   Kürrenberg 1842;   Lonnig 1744;   Rieden 1725;   Rieden-Langenbahn;   Virneburg 1815.

Schäff

Pillig 1951.

Schäffer

Allenz von 1675 bis 1751;   Brohl 1722;   Kehrig 1750;   Lonnig von 1698 bis 1781;   Mayen 1650;   Ochtendung 1743.

Schäffges

Pillig-Löffelmühle 1646;   Roes-Pyrmonter Mühle von 1745 bis 1785.

Schäfges

  Düngenheim.

Scharff

Thür von 1752 bis 1781.

Schatz

Allenz von 1585 bis 1856;   Allenz-Berresheim 1659;   Einig 1818;   Kehrig von 1673 bis 1903;   Mayen 1638;   Metternich 1771.

Schaub

Brohl 1823;   Gering 1897.

Scheffer

Allenz 1786;   Brachtendorf 1720.

Scherer

Allenz 1842;   Mertloch von 1732 bis 1836.

Scherhag

Kollig 1952;   Rüber von 1832 bis 1909.

Schiffmann

Billig/Euskirchen 1904;   Mayen 1979.

Schiller

  Allenz-Hof Wüsterath.

Schink

Polch 1795.

Schlaf

Düngenheim von 1806 bis 1853.

Schlaff

Düngenheim von 1791 bis 1859.

Schlink

Mayen 1785.

Schlosser

Düngenheim 1860.

Schmahl

Kalten-Reifferscheid 1682;   Polch 1705.

Schmid

Gappenach 1692;   Kehrig von 1728 bis 1779;   Rüber 1696.

Schmidt

Gappenach von 1704 bis 1785;   Hambuch von 1678 bis 1729;   Kalt 1793;   Mertloch von 1697 bis 1757;   Polch 1695;   Rüber 1739.

Schmit

Düngenheim;   Hambuch 1694;   Kehrig 1731.

Schmitt

Allenz von 1817 bis 1850;   Allenz-Berresheim 1816;   Binningen 1729;   Gering 1748;   Kalt 1784;   Kehrig 1820;   Münk 1900.

Schmitz

Allenz von 1769 bis 1770;   Allenz-Berresheim;   Berenbach 1785;   Ditscheid 1763;   Driesch 1754;   Eich 1747;   Gamlen 1825;   Gering 1791;   Greimersburg-Maxmehrmühle 1733;   Hausen (seit 1934 Höchstberg) 1835;   Kaisersesch 1716;   Kehrig von 1792 bis 1926;   Mannebach von 1780 bis 1829;   Mayen;   Mertloch von 1759 bis 1793;   Monreal-Müsch;   Müden 1954;   Nachtsheim von 1719 bis 1774;   Sosberg;   Thür 1758;   Trier von 1955 bis 1980;   Waldesch 1753.

Schneeberg

Obermendig 1640;   Pillig 1702.

Schneider

Allenz von 1770 bis 1961;   Allenz-Berresheim von 1706 bis 1852;   Binningen von 1682 bis 1764;   Dünfus 1793;   Düngenheim 1793;   Ettringen 1817;   Forst/Eifel 1928;   Gappenach von 1809 bis 1857;   Gering von 1735 bis 1941;   Kalenborn 1786;   Kehrig 1762;   Lirstal 1831;   Löf-Schäfereihof 1792;   Mannebach 1807;   Mayen von 1681 bis 1822;   Mayen-Geisbüscherhof von 1770 bis 1790;   Mertloch von 1901 bis 1938;   Pillig von 1638 bis 1710;   Plaidt 1815;   Roes 1784;   Rüber von 1651 bis 1762;   Schmitt 1824;   Trimbs 1753;   Weibern.

Schnitzler

Kaisersesch 1816;   Landkern 1784.

Schnor

Polch 1777;   Polch-Fidel 1680;   Ruitsch 1714.

Schnorpeil

Allenz 1710;   Polch von 1683 bis 1775.

Schnorr

Monreal von 1705 bis 1779.

Schomer

Allenz von 1787 bis 1789;   Gappenach 1779;   Gierschnach 1813;   Mertloch von 1674 bis 1761;   Münstermaifeld 1776.

Schommer

Kehrig 1744.

Schor

Gappenach 1806.

Schreiner

Müden;   Münstermaifeld.

Schroeder

Allenz 1905;   Polch 1840.

Schu

Allenz 1809;   Gamlen 1734;   Gappenach 1769;   Mertloch von 1769 bis 1771.

Schuch

Allenz 1783;   Gamlen von 1655 bis 1740.

Schug

Mayen 1923.

Schuh

Mertloch von 1774 bis 1832.

Schüller

Allenz 1811;   Düngenheim 1688;   Langenfeld 1749;   Monreal-Burghof von 1726 bis 1792;   Reudelsterz 1824.

Schumacher

Allenz von 1722 bis 1789;   Mayen 1721;   Monreal von 1832 bis 1900.

Schuster

Hambuch 1817;   Illerich von 1795 bis 1858;   Roes 1887.

Schwab

Allenz-Berresheim von 1927 bis 1943;   Boos 1985;   Ehrenbreitstein 1922;   Einig von 1733 bis 1875;   Gering von 1811 bis 1991;   Kattenes von 1792 bis 1847;   Kehrig von 1841 bis 1991;   Kobern-Euliger Hof 1737;   Koblenz 1952;   Köln 1937;   Mayen 1927;   Mendig 1974;   Minkelfeld 1655;   Monreal 1936;   Monreal-Müsch 1870;   Münstermaifeld 1963;   Reudelsterz 1904;   Thür/Niedermendig 1968;   Treis-Karden 1983;   Zwaim/Böhmen 1866.

Schwall

Allenz 1937;   Düngenheim 1830;   Kehrig 1871.

Schwartz

Allenz von 1732 bis 1807;   Polch von 1693 bis 1780.

Schwarz

Allenz von 1765 bis 1804;   Hausen 1767;   Kehrig 1829;   Mayen 1796;   Thür 1772.

Schweitzer

Binningen von 1685 bis 1754;   Kaisersesch 1792;   Kehrig von 1826 bis 1865;   Kollig 1738;   Mayen 1826;   Mertloch von 1695 bis 1736.

Schweizer

Binningen 1691;   Kehrig von 1828 bis 1864;   Polch von 1775 bis 1777;   Rüber 1723.

Schwickert

Düngenheim 1816;   Herresbach.

Seibelt

Maria Laach 1938;   Nörtershausen 1899.

Sesterhenn

Binningen;   Brohl von 1780 bis 1901;   Dünfus von 1807 bis 1883;   Einig 1822;   Gering 1880;   Keldung von 1677 bis 1703;   Klotten-Kavelocherhof;   Metternich 1809;   Pillig 1703;   Roes 1883;   Roes-Pyrmonter Höfe 1773.

Seul

Allenz-Hof Wüsterath;   Gering 1791;   Lonnig von 1657 bis 1844;   Mertloch 1876;   Monreal-Schäfereihof von 1760 bis 1858;   Monreal-Schnürenhof 1866;   Niederelzer Mühle 1808;   Polch-Nettesürsch 1945;   Ruitsch 1866.

Sevenich

Gierschnach 1729;   Sevenich von 1622 bis 1737.

Sevenig

Pillig von 1685 bis 1743;   Polch 1749;   Sevenich von 1648 bis 1687.

Severin

Höhr 1776;   Urmersbach 1705.

Siebert

Allenz von 1898 bis 1994;   Kollig 1929;   Mayen von 1954 bis 1961;   Trier 1987.

Simonis

Einig von 1783 bis 1844;   Kehrig von 1719 bis 1890;   Roes 1743;   Zettingen 1666.

Söhnel

Wuppertal 1959.

Spengler

Roes von 1817 bis 1849.

Spurtzem

Allenz von 1680 bis 1841;   Allenz-Spurtzem von 1566 bis 1736;   Betzing von 1680 bis 1685;   Ettringen von 1675 bis 1755;   Hausen von 1660 bis 1695;   Kaifenheim 1825;   Kehrig 1836;   Mayen 1764;   Niederelz 1812;   Polch 1858;   Polch-Fidel von 1747 bis 1766.

Spurtzheim

Allenz von 1733 bis 1754;   Ettringen 1708;   Polch 1757.

Spurzem

Allenz von 1824 bis 1844;   Mayen 1757.

Steffens

Forst/Eifel 1857;   Naunheim von 1732 bis 1795;   Reudelsterz 1887;   Weiler 1834.

Steffes

Einig 1881.

Stein

Allenz;   Brieden 1703;   Metternich 1642;   Polch von 1752 bis 1792;   Roes 1765.

Stentz

Allenz 1786;   Kirchesch 1759.

Stern

Kirsbach 1824.

Stols

Polch-Fidel 1747.

Stolz

Polch-Fidel 1668;   Ruitsch 1727.

Stolzenberger

Ettringen 1736.

Strahl

Ettringen von 1718 bis 1823.

Strotzyk

Allenz 1915;   Monreal 1940.

Sühr

Polch von 1724 bis 1795;   Polch-Fidel 1726;   Thür 1656.

Susterhen

Metternich;   Wierschem.

Süsterhen

Allenz 1714;   Allenz-Berresheim 1750;   Klotten 1744;   Klotten-Kavelocherhof von 1683 bis 1772;   Metternich 1689;   Möntenich 1650;   Naunheim von 1698 bis 1699;   Pillig von 1700 bis 1776.

Süsterhenn

Allenz 1732;   Brohl 1722;   Dünfus von 1724 bis 1741;   Klotten-Kavelocherhof 1690;   Möntenich von 1640 bis 1781;   Polch von 1803 bis 1851;   Roes 1713.

Temming

Allenz 1881;   Einig von 1881 bis 1883;   Kaisersesch 1877.

Ternes

Allenz von 1677 bis 1912;   Binningen von 1826 bis 1872;   Boos 1943;   Darscheid 1797;   Düngenheim von 1783 bis 1846;   Einig von 1778 bis 1826;   Forst/Eifel 1720;   Gappenach-Mehlmühle 1796;   Gering von 1872 bis 1943;   Kattenes 1823;   Kollig 1797;   Kollig-Kolliger Mühle von 1746 bis 1802;   Mertloch 1809;   Polch 1755;   Urmersbach 1810;   Welling 1750.

Ternus

Allenz von 1625 bis 1726;   Forst/Eifel 1723;   Polch von 1729 bis 1797;   Roes-Schwanenkirche 1763.

Theisen

Allenz 1837;   Eppenberg 1775;   Kehrig von 1817 bis 1895;   Mayen-Wüsterather Hof;   Monreal 1844;   Polch 1858;   Reudelsterz von 1808 bis 1825;   Urmersbach von 1773 bis 1858.

Thielen

Mayen von 1764 bis 1834.

Tholl

Allenz-Berresheim von 1847 bis 1848;   Kürrenberg 1823.

Thoma

Allenz 1836;   Polch 1860.

Thomas

Hambuch 1759;   Illerich.

Thönes

Hambuch 1709.

Trap

Monreal von 1647 bis 1699.

Trennhäuser

Gondorf 1742;   Mayen 1773.

Triacca

Mayen 1796.

Urbild

Polch 1827.

Ursfeld

Düngenheim von 1790 bis 1847.

Ürsfeld

Allenz-Berresheim 1845;   Düngenheim von 1680 bis 1862;   Einig 1827.

Urwer

Binningen 1830.

Valerius

  Laubach.

Vinzenz

Hausen von 1789 bis 1818.

Virges

Pillig von 1656 bis 1697.

Vogt

Monreal von 1761 bis 1820.

Wagner

Allenz von 1769 bis 1802;   Beinhausen 1801;   Kaisersesch 1784;   Luxem 1825;   Mayen 1799;   Naunheim 1838;   Virneburg 1814;   Waldesch 1744.

Waldecker

Düngenheim von 1785 bis 1820;   Kaifenheim 1890;   Lehmen-Lehmerhöfe 1756.

Waldorf

Allenz-Berresheim 1770;   Einig von 1789 bis 1823;   Gappenach 1780;   Gering 1820;   Kerben 1654;   Pfaffenhausen-Pfaffenhauser Mühle 1744.

Watzling

  Laubach.

Weber

Allenz von 1680 bis 1861;   Boos von 1796 bis 1813;   Düngenheim 1862;   Gering von 1808 bis 1929;   Kaifenheim-Kaifenheimer Mühle 1761;   Kehrig 1861;   Kobern-Hof Achterspan von 1724 bis 1751;   Kürrenberg von 1764 bis 1819;   Monreal 1874;   Moselsürsch 1693;   Plaidt 1717;   Polch von 1727 bis 1862;   Ruitsch 1719.

Weckbecker

Dreckenach 1675;   Kehrig 1811;   Metternich-Hof Feils 1664;   Naunheim von 1649 bis 1750;   Roes von 1721 bis 1785;   Sevenich von 1731 bis 1735.

Weckber

Polch 1742.

Wehren

Düsseldorf von 1884 bis 1957.

Weichelhöver

Welling von 1681 bis 1786.

Weiler

Allenz 1650;   Allenz-Berresheim von 1635 bis 1689;   Düngenheim 1914;   Einig von 1655 bis 1962;   Gamlen 1771;   Kehrig von 1671 bis 1887;   Kottenheim 1752;   Kürrenberg von 1742 bis 1772;   Mertloch von 1717 bis 1772;   Polch 1773;   Reudelsterz von 1791 bis 1808.

Weiller

Thür 1812.

Weis

Allenz 1837;   Düngenheim 1808.

Welling

Lonnig von 1748 bis 1801;   Polch 1754;   Polch-Döllermühle 1835;   Ruitsch 1680.

Welsch

Allenz von 1715 bis 1839;   Allenz-Berresheim 1761;   Gering 1826;   Kehrig 1750;   Landkern 1849;   Mayen von 1746 bis 1904;   Mertloch von 1815 bis 1919;  Metternich 1716;   Monreal 1916;   Naunheim 1739;   Pillig von 1670 bis 1724;   Polch von 1825 bis 1915;   Reudelsterz von 1914 bis 1916;   Roes 1877;   Roes-Roesermühle von 1684 bis 1739;   Thür 1766;   Trimbs 1785;   Wierschem.

Werner

Dünfus-Weyermühle 1690;   Einig 1739;   Gering 1757;   Kaifenheim 1720;   Kehrig 1814;   Kehrig-Mädburg von 1724 bis 1778;   Monreal-Monrealer Mühle 1749.

Wey

Mertloch 1834;   Metternich-Schrumpftal 1780.

Weyler

Allenz 1700.

Wierschem

Allenz von 1841 bis 1919;   Kollig von 1763 bis 1813;   Metternich 1757;   Moselsürsch 1912;   Naunheim 1808.

Wierth

Gnesen 1944.

Wilbert

Trimbs von 1763 bis 1841.

Wild

Allenz-Berresheim 1857;   Polch 1830.

Wilhelmi

Allenz-Berresheim 1770;   Düngenheim von 1784 bis 1846;   Gamlen von 1701 bis 1763;   Hambuch von 1673 bis 1765;   Hausen 1834;   Kehrig von 1786 bis 1845;   Monreal-Augstmühle von 1752 bis 1801;   Roes-Roesermühle 1741;   Schalkenmehren 1852.

Wilhelmy

Kaisersesch von 1788 bis 1829.

Will

Köln 1923.

Willems

Kehrig von 1813 bis 1870;   Kelberg 1800.

Wilpert

Trimbs von 1727 bis 1802.

Wirscheim

Gappenach 1636.

Wirschem

Allenz;   Gering 1903;   Kehrig von 1832 bis 1835;   Kollig 1767;   Naunheim 1813.

Wirtz

Allenz von 1677 bis 1766;   Brachtendorf von 1745 bis 1746;   Waldesch 1615.

Wirz

Kaisersesch von 1781 bis 1845.

Wissen

Düngenheim 1690;   Kaisersesch 1645;   Kehrig 1849;   Masburg-Schuweracker Hof 1766.

Wolf

Kollig 1840;   Mertloch 1861;   Reudelsterz von 1862 bis 1940.

Zens

Betzing 1717;   Einig 1808;   Kürrenberg;   Valwig-Valwiger Berghof 1750.

Zilgen

Saffig 1756.

Zimmermann

Allenz-Berresheim von 1714 bis 1723;   Binningen 1689;   Gering von 1720 bis 1796;   Polch 1815.

Zwick

Thür von 1736 bis 1790.