Wegekreuz Gering

Sitemap

Mein Lebensweg von Joseph SCHWAB 1942
Brunnenstr. 9

Impressum - Kontakt

Datenschutzerklärung

Die Geschichte des Hauses „Andreese“ (Schreiner)

(Heutige Adresse: Brunnenstr. 9)

Es ist denkbar, daß an dieser Stelle in Gering zur Mitte des 17. Jahrhunderts Adam NELL lebte. In der Steuerliste 1663 wird Adam Nell mit 2 Kopf, 1 Pflug und 2 Kühen aufgeführt. Gemäß veschiedener Dokumenten aus der damaligen Zeit war Adam Nell ein Sohn von Johann Nell aus Einig und ein Bruder von Peter Nell, der in Einig vor 1663 verstorben ist.

Die Tochter von Adam Nell, Anna NELL, ist 1686 und 1692 Patin in Gering (bei „Braunschedels) und in Kollig.

Es ist davon auszugehen, daß Jakob KRECHEL aus Polch etwa 1700 Anna NELL geheiratet hat, denn bei der 1704 geborenen Tochter Margaretha ist Patin Margaretha Nell aus Einig, einer Enkelin des vorgenannten Petr Nell aus Einig.

Nach dem Tod von Anna NELL heiratet Jacob KRECHEL 1709 Maria NN; aus dieser Ehe gehen 2 Kinder hervor. Nach dem Tod seiner zweiten Ehefrau heiratet Jacob KRECHEL Gertrud HOFFMANN aus Gering („Hoffmännsches“ heute: Brunnenstr. 25). Sie haben 5 Kinder.

Die Tochter Margaretha (aus erster Ehe) heiratet 1730 Mathias Adams aus Pillig. Die Tochter Margaretha (aus dritter Ehe) heiratet 1735 Johannes Manebach aus Pillig.

Die Tochter Anna Maria heiratet 1761 Anton Braun aus Einig. Das Ehepaar Braun/Krechel gründet in Gering ihre Familie und lebt bei der Schwester von Anton Braun, Apollonia Braun (Ehemann von Leonard Michels, siehe auch „Schneidisch“ heute: Brunnenstr. 29).

Der Sohn Johannes heiratet 1765 Catharina Schmit; das Ehepaar dürfte nach der Geburt ihres ersten Kindes 1766 Gering verlassen haben.

Sohn Stephan KRECHEL heiratet 1756 Anna Maria WEILER aus Thür. Sie haben 4 Kinder. Nach dem Tod von Anna Maria heiratet Stephan Krechel 1777 Agnes MOHR aus Düngenheim. Das Ehepaar hat eine Tochter.

In der Schirmguldenliste der Ortschaft Gering wird Stephan Krechel als Wirth bezeichnet. Mithin dürfte er in seinem Haus, unmittelbar neben der alten Kapelle und dem Friedhof von Gering. eine Wirtschaft betrieben haben.

Sein Sohn Stephan stirbt 1791 im Alter von 42 Jahren, Stephan jun. war nicht verheiratet.

Der Sohn Ludwig KRECHEL heiratet 1790 Catharina GILLES aus Gering („Jillesse“; heute: Brunnenstr. 7). Ludwig und Catharina waren Cousinen 3. Grades. Sie hatten 6 Kinder.

In der Häuserliste der Ortschaft Gering aus dem Jahr 1809 ist Ludwig KRECHEL Eigentümer des Hausgrundstücksparzelle 98 mit einer Größe von 287 qm. Die hinter dem Hausgrundstück sich anschließende Wiesenparzelle 97, Größe 884 qm gehört ihm zusammen mit Christian Laubenthal („Schneidisch, heute: Brunnenstr. 29). Insgesamt gehörten ihm in der Gemarkung Gering 110.823 qm.

Der Sohn Joseph heiratet 1823 Catharina Dittert aus Kobern. Das Ehepaar bezieht das Haus „Reichels“, heute Brunnenstr. 5.

Sohn Mathias KRECHEL heiratet 1821 Maria Catharina DIEDERICH aus Virneburg. Die Eheleute blieben kinderlos. Nach dem Tod von Maria Catharina 1864 bzw. dem Tod von Mathias Krechel 1871 geht das Anwesen an Heinrich WELLING über.

Heinrich WELLING, geboren als Sohn von Johann Welling und Anna Diederich, war ein Neffe von Maria Catharina Diederich. Er heiratete 1861 Maria Anna WOLF aus Kollig. Das Ehepaar hatten 9 Kinder, wovon 3 im Kindesalter starben.

Die Tochter Anna Maria heiratet 1894 Philipp Wolff aus Rüber.

Der älteste Sohn Matthias WELLING heiratet 1890 Elisabeth ARENZ aus Müllenbach. Sie hatten 10 Kinder.

Etwa 1900/1905 erwerben die Eheleute Welling das Haus schräg gegenüber der damaligen Dorfstraße, nämlich das Haus „Ludes“ (heute Brunnenstr. 4), das 1888 von Stephan Schuwerack gebaut worden war. Dieser hatte in diesem Zeitraum wiederum das Haus „Jookems“ (heute Brunnenstr. 19) von den Erben des Johann Münch erworben.

Gleichzeitig verkaufen Welling´s ihr Haus an Andreas REICHERT (von Beruf Schreiner und Namensgeber des Hauses „Andreese“) aus Gering und seine Ehefrau Margaretha WEBER von der Mühle in Kollig. Sie haben 1900 geheiratet. Sie hatten 9 Kinder. Der Sohn Anton, Schumacher von Beruf, übernimmt später das elterliche Anwesen.

Die Bewohner von „Andreese“

 

      •  Adam NELL (* 1625, + 1700 in Gering)

 

      •  Jakob KRECHEL (* 1677 in Polch, + 1759 in Gering)  1.Ehe oo 1700 Anna NELL (* 1670 in Gering, + 1708 in Gering) hatten 1 Kind, geboren 1704;  2.Ehe oo 1709 Maria NN hatten 2 Kinder, geboren zwischen 1710 und 1712;  3.Ehe oo 1712 Gertrud HOFFMAN (* 1692 in Gering, + 1756 in Gering) hatten 5 Kinder, geboren zwischen 1713 und 1732 (FN 22).

 

 

      •  Stephan KRECHEL (* 1725 in Gering, + in Gering)  1.Ehe oo 1756 Anna Maria WEILER (* 1741 in Thür, + 1776 in Gering) hatten 4 Kinder, geboren 1757 bis 1767,  2.Ehe oo 1777 Agnes MOHR (* 1779 in Düngenheim, + 1813 in Gering) hatten 1 Kind, geboren 1779 (FN 58).

 

 

      •  Ludwig KRECHEL (* 1764 in Gering, + 1812 in Gering) oo 1790 Catharina GILLES (* 1762 in Gering, + 1839 in Gering) hatten 6 Kinder, geboren 1791 bis 1804 (FN 82).

 

 

      •  Mathias KRECHEL (* 1791 in Gering, + 1871 in Gering) oo 1821 Maria Catharina DIEDERICH (* 1793 in Virneburg, + 1864 in Gering) hatten keine Kinder (FN 108).

 

 

      •  Heinrich WELLING (* 1832 in Brohl, + 1899 in Gering)  oo 1861 Maria Anna WOLFF (* 1835 in Kollig, + ?) hatten 9 Kinder, geboren 1862 bis 1876 (FN 165).

 

 

      •  Mathias WELLING (* 1862 in Gering, + 1911 in Gering)  oo 1890 Elisabeth ARENZ (* 1867 in Müllenbach, + ?) hatten 10 Kinder, geboren 1891 bis 1907 (FN 211).

 

 

      •  Andreas REICHERT (* 1874 in Gering, + 1931 in Gering)  oo 1900 Margaretha WEBER (* 1874 Kolliger Mühle, + 1953 Gering) hatten 8 Kinder, geboren 1900 bis 1917 (FN 223).