Wegekreuz Gering

Sitemap

Mein Lebensweg von Joseph SCHWAB 1942
Brunnenstr. 11

Impressum - Kontakt

Datenschutzerklärung

Die Geschichte des Hauses „Brudams“
(Stammhaus der Geringer Familie Reichert)

(Heutige Adresse: Brunnenstr. 11)

Die ersten feststellbaren Bewohner des Anwesens mit dem Dorfnamen „Brudams“ sind Johannes REICHARTS und Margaretha MÜNCH. Ob sie die Erbauer des Hauses sind oder ob das Anwesen bereits zu früheren Zeiten von einer Geringer Familie bewohnt war, läßt sich nicht mehr feststellen. Johannes Reicharts stammt aus Roes und heiratete etwa 1715 die aus Einig stammende Margaretha Münch. Warum das Ehepaar nach Gering kam, ist nicht zu ergründen.

Sie hatten 9 Kinder. Tochter Anna Maria heiratet 1747 Johann Klöckner aus Rüber. Sohn Gangolph (unverheiratet) stirbt 1788 im Alter von 70 Jahren. Sohn Anton heiratet 1756 Sophia Lauppenthal aus Kaifenheim und zieht nach Roes, dem Geburtsort seines Vaters. Tochter Maria heiratet 1753 Stephan Müllenbach aus Kehrig. Tochter Gertrud heiratet 1760 Castor Laupenthal aus Kaifenheim.

Sohn Johannes REICHARTS jun. heiratet nach dem Tod der Eltern in 1758 (Johannes) bzw. 1762 (Margaretha) im Jahr 1764 Catharina SCHMIT aus Roes. Das Ehepaar hatte einen Sohn und eine Tochter. Die Tochter Anna Maria heiratet 1792 Johann Fuhrmann aus Dünfus.

Der Sohn Johann Gangolph REICHERT heiratet 1794 Lucia KAYSER aus Kehrig. Sie haben 9 Kinder.

In der Häuserliste der Ortschaft Gering aus dem Jahr 1809 ist Joh.Gangolph Reichert Eigentümer der Hausparzelle 93, 421 qm groß, und der Gartenparzelle 94, 438 qm groß. Insgesamt sind die Reichert´s Eigentümer von 99.538 qm Grund und Boden in der Gemarkung Gering.

2 Kinder sterben im Kindesalter, 2 Söhne werden 18 bzw. 22 Jahre alt. Sohn Friedrich heiratet 1834 Anna Margaretha Mohr aus Roes, dem Heimatort des Ur-Großvaters.

3 Söhne und 1 Tochter bleiben in Gering und gründen ihre eigenen Familien.

Der älteste, Johann Joseph Reichert, heiratet 1829 Margaretha Wagner aus Lahr und baut hinter dem damaligen Grundstück des Peter Schwab („Juste“, heute: Brunnenstr. 19) im Jahr 1830 ein neues Haus, das inzwischen nicht mehr existiert.

Vater Johann Gangolph starb bereits 1816 (47 Jahre alt), die Mutter Lucia starb 1835 im Alter von 61 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt waren die noch unverheirateten Kinder Mathias 31 Jahre, Peter 28 Jahre, Maria Gertrud 25 Jahre und Martin 20 Jahre alt. Martin stirbt 2 Jahre nach dem Tod der Mutter.

Tochter Anna Maria Reichert heiratet 1836 Peter Reinart aus Gering (Sohn von Anton Reinart und Catharina Mohr). Es ist davon auszugehen, daß das junge Ehepaar im Hause „Schoostesch“ (heute: Brunnenstr. 17) beim Onkel des Peter Reinart gelebt haben. Bereits 1¼ Jahre später stirbt Peter im Alter von 31 Jahren. Die junge Witwe Anna Maria heiratet 1839 Johann Peter Brodam aus Lahr. Es ist davon auszugehen, daß Anna Maria mit ihrer Tochter Anna aus erster Ehe und Johann Peter Brodam ins Anwesen der Familie Reichert gezogen ist und dort mit ihren insgesamt 6 weiteren Kindern gelebt haben (zusammen mit Bruder Mathias und seiner Familie).

Bruder Mathias REICHERT heiratet am 29.03.1837 Margaretha SCHWAB, die jüngste Tochter des damaligen Dorfschmieds Nikolaus Schwab („Schmits“, heute: Brunnenstr. 10). Mathias übernimmt 1837 das Anwesen der Eltern in Gering.

Bruder Peter Reichert heiratet am 10.06.1837 Anna Fuhrmann aus Gering (Tochter von Johann Fuhrmann und Elisabeth Vogt, „Henne“, heute Brunnenstr. 1-3). 1842 baut Peter ein neues Haus in Gering („Jookems“, heute: Brunnenstr. 19)

Mathias Reichert und Margaretha Schwab haben 3 Söhne und eine Tochter, die sämtlich in Gering heiraten.

Der älteste, Sohn Nikolaus Reichert, heiratet 1872 Anna Willems aus Kehrig. Da er bereits im Oktober 1868 das Anwesen „Bäckisch“ (heute: Brunnenstr. 30) erworben hatte, und zwar von Peter Theis, dem damaligen Bäcker in Gering, werden Nikolaus und Abnna in dieses Haus gezogen sein.

Tochter Gertrud Reichert heiratet 1871 Christoph Schwab aus Gering („Hummes“, heute: Brunnenstr. 15).

Sohn Wilhelm Reichert heiratet 1873 Elisabeth Reinart aus Gering, Tochter von Oster Reinart und Anna Maria Krechel („Reichels“, heute: Brunnenstr. 18). Wilhelm und Elisabeth ziehen jedoch nicht in das elterliche Anwesen der Familie Reinart (das Haus übernimmt im April 1875 Nikolaus Reichert), sondern erwerben 1875 das Nachbarhaus des Michel Schmitz, heute: Brunnenstr. 16, das ebenso in Gering den Hausnamen Bäckisch trägt.

Sohn Johann Josef Reichert heiratet 1873 Maria May aus Kehrig. In den Jahren 1874 bis 1877 kommen 3 Söhne zur Welt. Die beiden jüngeren sterben im Kindesalter, der Erstgeborene Andreas wird etwa 1900 das Nachbarhaus Brunnenstr. 9 erwerben. Johann Josef stirbt 1878 im Alter von 32 Jahren. Es ist nicht auszuschließen, daß seine Witwe Maria mit ihrem Sohn Andreas danach in Kehrig gelebt hat.

Nun zurück zum Ehepaar Anna Maria REICHERT (Ww. von Peter Reinart „Schoostesch“) und Johann Peter BRODAM (dem Namensgeber des Hauses „Brudams“), die 1839 geheiratet hatten. Die Tochter Anna aus erster Ehe starb 1853 im Alter von 15 Jahren.

Von den 6 Kindern sterben 3 im Kindesalter. Tochter Margaretha und ihr Sohn Peter BRODAM (geboren 1860) verbleiben im Elternhaus. Tochter Elisabeth heiratet 1867 Johannes Boersching und verlässt Gering. Tochter Anna Maria BRODAM heiratet 1883 Anton GILLES aus Gering („Jillesse“; heute: Brunnenstr. 7). Die Eheleute haben keine Kinder.

Anna Maria Brodam und ihr Neffe Peter Brodam übernehmen nach dem Tod der Mutter bzw. Großmutter Anna Maria Brodam, geb. Reichert, 1888 das Anwesen „Brudams“.

Peter BRODAM heiratet 1889 Elisabeth MORSCH aus Kaisersesch. Sie haben 7 Kinder, wovon 2 im Kindesalter sterben.

Nach dem 2. Weltkrieg wird das Anwesen an den Nachbarn Familie Kolligs (Schoofjusepps“; heute: Brunnenstr. 11a) verkauft. Das alte „Brudams“-Haus ist inzwischen abgerissen.

 

Die Bewohner von „Brudams“

 

      •  Johannes REICHARTS (* 1690 in Roes, + 1758 in Gering)  oo 1715 Margaretha MÜNCH (* 1696 in Einig, + 1762 in Gering) hatten 9 Kinder, geboren zwischen 1716 und 1737 (FN 32).

 

 

      •  Johannes REICHARTS (* 1735 in Gering, + Gering)  oo 1764 Catharina SCHMIT (* 1738 in Roes, + 1787 in Gering) hatten 2 Kinder, geboren zwischen 1768 und 1770 (FN 64).

 

 

      •  Johann Gangolph REICHERT (* 1768 in Gering, + 1816 in Gering)  oo 1794 Lucia KAYSER (* 1773 in Kehrig, + 1835 in Gering) hatten 9 Kinder, geboren 1795 bis 1815 (FN 88).

 

 

 Mathias REICHERT (* 1803 in Gering, + 1865 in Gering)  oo 1837 Margaretha SCHWAB (* 1816 in Gering, + 1851 in Gering) hatten 4 Kinder, geboren 1838 bis 1847 (FN 133).

 

 Maria Gertrud REICHERT, Ww. von Peter REINART (* 1810 in Gering, + 1888 in Gering)  2.Ehe oo 1839 Johann Peter BRODAM (* 1810 in Lahr, + 1883 in Gering) hatten 6 Kinder, geboren 1839 bis 1849 (FN 132).

 

 

      •  Anna Maria BRODAM (* 1843 in Gering, + 1933 in Polch)  oo 1883 Anton GILLES (* 1851 in Gering, + 1907 in Gering), hatten keine Kinder (FN194).

 

 

      •  Peter BRODAM (* 1860 in Gering, + 1927 in Gering)  oo 1889 Elisabeth MORSCH (* 1861 in Kaisersesch, + 1941 in Gering) hatten 7 Kinder (FN 205).